Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Fujifilm Filmsimulation ETERNA BLEACH BYPASS

Artikel ursprünglich verfasst am 1. Mai 2020

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: Featured

Die neue Fujifilm Filmsimulation ETERNA BLEACH BYPASS wird der X-T4 im Jahr 2020 hinzugefügt. Es ist ein unterkühlter, harter Filmstil, der auch im Film Anwendung findet. Ich vergleiche den Effekt PROVIA STANDARD versus ETERNA BLEACH BYPASS. Sie erhalten ein JPG-Rezept für Ihre ältere Fujifilm-Kamera, um den Filmeffekt zu simulieren:

Historie / Entwicklung der Fujifilm Filmsimulationen - Eterna Bleach Bypass

Historie / Entwicklung der Fujifilm Filmsimulationen – Eterna Bleach Bypass – Grafik: Fujifilm

PROVIA STANDARD versus ETERNA BLEACH BYPASS

In der analogen Fotografie wird der Bleach Bypass Effekt mit Hilfe des Entwicklungsprozesses erreicht. Dabei verkürzen Laboranten den Bleichprozess so weit, dass ein entsättigter und kontrastreicher Abzug entsteht. Dieser Effekt sieht aus, als überlagert ein Schwarzweißbild das Farbbild.

Diese Filme sind in dem Stil erstellt worden:

  • Otôto – Kon Ichikawas – 1960
  • 1984 – Michael Radford – 1984
  • Sieben – David Fincher – 1995
  • Der Soldat James Ryan – Steven Spielberg – 1998
  • Snatch – Guy Ritchie – 2000
  • Minority Report – Steven Spielberg – 2002
  • 300 – Zack Snyder – 2006

Bereits seit 2003 entwickelt Fujifilm Filmsimulationen für seine digitalen Kameras. Diese Effekte simulieren in der Regel bestimmte analoge Fuji-Filme. So waren NEOPAN ACROS, PROVIA (Diafilm), VELVIA analoge Filme, mit denen das japanische Unternehmen große Erfolge hatte.

Fujifilm führt 2020 mit der X-T4 den Effekt ETERNA BLEACH BYPASS als zusätzliche Filmsimulation ein. Dabei werden Fotos, und auch Videos mit wenig Sättigung und harten Kontrasten generiert. Ich habe beim Praxistest der X-T4 diese Simulation ausprobiert und war begeistert. Besonders in urbaner Umgebung (auch Straßenfotografie), trug die Fujifilm Filmsimulation ETERNA BLEACH BYPASS dazu bei, dass die Bilder eine sehr persönliche Note erhalten.

Vergleichen wir den ETERNA BLEACH BYPASS mit der standardmäßigen, neutralen Entwicklung PROVIA:

Fujifilm PROVIA / Standard FilmsimulationFujifilm ETERNA BLEACH BYPASS Filmsimulation

Links Fujifilm PROVIA / Standard Filmsimulation – Rechts Fujifilm ETERNA BLEACH BYPASS Filmsimulation

Fujifilm PROVIA / Standard FilmsimulationFujifilm ETERNA BLEACH BYPASS Filmsimulation

Fujifilm Filmsimulation ETERNA BLEACH BYPASS

Die letzte Filmsimulation von Fuji ist noch entsättigter als ETERNA. Allerdings ist ETERNA BLEACH BYPASS (EBBypass) sehr viel kontrastreicher, ähnlich wie Velvia. Um sich den Kontrast und die Sättigung besser vorstellen zu können, ist diese Abbildung sehr hilfreich:

Kontrast und Sättigung der Fujifilm Filmsimulationen - Eterna Bleach Bypass

Kontrast und Sättigung der Fujifilm Filmsimulationen – Eterna Bleach Bypass – Grafik: Fujifilm

Fujifilm PROVIA / Standard FilmsimulationFujifilm ETERNA BLEACH BYPASS Filmsimulation
Fuji ETERNA BLEACH BYPASS Filmsimulation

Die Filmsimulation ETERNA BLEACH BYPASS mit älteren Fuji-Kameras

Sie können diesen Filmeffekt mit älteren Fuji-Kameras (X-T20, X-T2, X-T30, X-T3, X-Pro2,…) annähernd erreichen, wenn Sie diese Einstellungen vornehmen (Quelle: elio.blog):

  • Filmeffekt: Classic Chrome
  • Ton Lichter: +1
  • Schattier. Ton: +4
  • Farbe: -4
  • Schärfe: 0
  • Rauschreduktion: -2

Wenn Sie möchten, dann speichern Sie dieses JPG-Rezept als einen Ihrer Favoriten, z. B. als Benutzer-Einstellung C1. Dazu gehen Sie in den Menüeintrag I.Q. (Bildqualitäts-Einstellung Seite 3/3 – Ben. Einst. Bearbeiten/Speicher).  Die Einstellung entspricht nicht ganz der EBBypass, da sie noch zu viel Farbe erhält. Wenn Sie das Bild in Capture One noch etwas mehr entsättigen, sind Sie so nah dran, wie es mit älteren Kameras geht. Die Einstellung für das JPG vorzunehmen ist praktisch. Schon während wir fotografieren, sehen wir im Sucher das Effekt-Ergebnis. Auf diese Art stellen wir uns im Kopf auf die passenden Motive ein.

Folgende Aufnahmen entstanden mit einer X-T20 und den Einstellungen, Provia, Classic Crome und dem obigen JPG-Rezept für die Emulation von Eterna Bleach Bypass:

Den Effekt in Capture One so hinzubekommen ist sicher auch möglich. Ich arbeite mit dem Erscheinen der X-T4 an einem Preset für Sie. Bitte abonnieren Sie den *fotowissen-Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.

In der Zwischenzeit können Sie für Ihre RAW-Bilder unabhängig von Ihrer Kameramarke auch die NIK-Filter von DXO nutzen. Das Modul Color-Efex enthält den Effekt Bleach Bypass und macht einen guten Job.

Wenn Sie mehr über die Fuji-Filmsimulationen wissen möchten, dann lesen Sie bitte auch diese fotowissen-Kategorie JPG-Rezepte >>

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Fujifilm Filmsimulation ETERNA BLEACH BYPASS

In eigener Sache (Werbung für die besten Fotokurse seit es Handbücher gibt):

Fotograf und Fototrainer Peter RoskothenIndividueller Fotokurs Bildbearbeitung

Möchten Sie tiefer in die Bildbearbeitung einsteigen, an einem besonders guten Monitor arbeiten, das Ziehen der Regler verstehen und selbst Bilder mit WOW-Effekt aus Ihren Fotografien erzeugen? Dann sind Sie richtig beim individuellen Fotokurs Bildbearbeitung, der genau auf Ihrem Wissen aufbaut und Ihnen garantiert große Augen Ihrer Verwandten und Freunde beschert:

Individueller Fotokurs Bildbearbeitung >>

Test BenQ SW270C Profi-Monitor für Fotografen und Bildbearbeitung

Individueller Fotokurs Fotografie

Möchten Sie noch schönere Fotos belichten und damit Ihre Lieben überraschen? Möchten Sie wissen, wie Ihre Kamera im Detail funktioniert? Oder sind Sie schon länger dabei, benötigen aber noch mal einen richtigen Schub nach vorne, was die Kunst des Sehens, die Bildgestaltung und die Kunst des Fotografierens angeht? Dann ist der individuelle Fotokurs der beste für Sie, denn hier können Sie alle Ihre Fragen stellen, wir gehen genau auf Ihre Kamera ein und bauen einfach schnell Ihr Wissen aus:

Individueller Fotokurs Fotografie >>

Exklusiver Fotokurs – Fotografieren Lernen

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: Featured

Autor: Peter Roskothen

Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

1 Kommentar

  1. Herzlichsten Dank,
    Herr Roskothen

    Als ich diese Filmsimulation auf der Homepage von Fujifilm sah, war ich spontan total begeistert. Und dann Traurig, weil ich feststellen musste, daß diese wundervolle Filmsimulation (bisher) nur für die X-T4 verfügbar ist… ich hoffe, daß es von Fujifilm noch für wenigstens einige jüngere Kameras mit einem Firmware-update nachgereicht wird.

    Immerhin kommt man jetzt mittels des „Kochrezeptes“ dieser Simulation sehr nah, das ist wunderbar.

    Was mir etwas fehlt, sind Simulationen anderer Filme, die Geschichte gemacht haben: Kodachrome, Ektachrome, Agfachrome professional S und auch Ektar und Ilford Delta sowie XP4 … Klar, die kommen zu einem guten Teil vom ehemaligen Konkurrenten – aber diese Filme sind historisch bedeutsam und diese Hersteller existieren allesamt nicht mehr… Fujifilm würde sich großen Respekt bei den Fotografen verdienen, wenn es diese wichtigen Filme ins digitale Zeitalter Zurückholen würde – und es wäre auch eine Ehrenvolle, respektvolle Verneigung Fujifilms vor den unbestrittenen historischen Leistungen dieser Hersteller!

    Gruß
    DWL

    Beantworten

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.