Fujifilm Aktuell FotoWissen

Fuji GFX 100 II – Sensation

Fuji GFX 100 II - Fuji Summit September 2023

Fuji GFX 100 II – Sensation: Beim Fuji Summit September 2023 drehte sich alles um die Fuji GFX 100 II Kamera und um drei neue GF-Objektive. Die hohe Auflösung von 100 Megapixeln wird in einem neuen Gehäuse angeboten, welches ebenfalls einen IBIS und die Möglichkeit zum optionalen Handgriff und optionalen EVF-Adapter bietet. Die GFX 100 II ist das neue Fujifilm-Flagschiffmodell im Mittelformat:

Sensationelle 8 Bilder pro Sekunde.

Fuji GFX 100 II

Nicht nur der Mittelformat-Sensor mit 50 Megapixeln oder 100 Megapixeln war eine Innovation der GFX-Kameras. Auch der nachfolgende IBIS war eine gelungene Fujifilm Überraschung für digitale Mittelformatkameras.

Nun hat Fujifilm mit der GFX 100 II nachgelegt und das Mittelformat wesentlich schneller gemacht. Mit dem neuen Sensor 102 MP CMOS II HS ist die Auslesezeit wesentlich verkürzt. Ein 128 GB Puffer macht es möglich, Fotos zwischenzuspeichern. Die Fuji GFX 100 II funktioniert mit erstaunlichen acht Fotos pro Sekunde in der Serienbildgeschwindigkeit. Gleichzeitig wurde der Autofokus ebenfalls schneller.

Fuji GFX 100 II Draufsicht
Fuji GFX 100 II Draufsicht

Die Dynamik des Sensors wird mit 14+ Ev angegeben. Hier scheint ein Zuwachs möglich gewesen zu sein, denn eine GFX 100S arbeitet mit einem Tonwertumfang von etwa 12.2 Ev, der auch schon hervorragend ist (Korrektur vom 16.09.2023). Der EVF (elektronische Sucher) ist mit 9.44 Mio. Bildpunkten und 1.0x facher Vergrößerung angegeben. Der EVF Tilt-Adapter ist in der Lage, den Sucher zu schwenken und zu neigen. Es bleibt bei dem Sucheradapter EVF-TL1. Die zwei Kartenschächte halten eine CFexpress Typ-B Karte und eine SD-Karte.

Auch das Design der GFX 100 Mark II ist etwas anders als das der vorherigen Mittelformat-Kameras. Die Schultern der Kamera sind mit 11 Grad angeschrägt, um die Kamera besser bedienbar zu machen. Das Gehäuse ist in mattem Schwarz gehalten.

Filmsimulation REALA S

Die neue Filmsimulation REALA S ist in der GFX 100 II implementiert. Der ehemalige analoge Fuji-Film REALA ACE wurde digital übersetzt und erweitert die bestehenden Filmsimulationen. Fuji gibt an, dass diese Filmsimulation optimal auf dem neuen Sensor 102 MP CMOS II HS der GFX 100 II läuft. Vermutlich wird daher die Reala S Filmsimulation den GFX-Kameras vorbehalten bleiben.

Capture One Mobile für GFX 100 II

Capture One Mobile unterstützt die neue FUJI GFX 100 II. Mit dem Tethered Shooting auf ein mobiles Tablet kann durch Capture One Mobile prompt das Ergebnis beurteilt und angepasst werden.

Übersicht neue Technik der Fuji GFX 100 II

  • Sensor 102 MP CMOS II HS
  • 8 Bilder/Sekunde
  • EVF 9.44 Megapixel
  • IPTC Metadata (Metadata für Presse)
  • Filmsimulation REALA S
  • Optionaler EVF Tilt-Adapter
  • Optionaler Handgriff
  • Neues, mattschwarzes Gehäuse

Technische Daten GFX 100 II Datenblatt

Datenblatt /
Technische Daten
Fujifilm GFX 100
Auflösung Pixel 102 Millionen
Sensor 43.8mm x 32.9mm CMOS II HS Sensor
Prozessor X-Processor 5
Sensorreinigung Ultra Sonic Vibration
Speicherkarten SC-Karten, SDHC Karten, SDXC Karten UHS-I und UHS-II, CFexpress Typ B
Dateiformat JPG, HEIF, RAW (14/16 Bit), TIFF
ISO 80-12.800 ISO
Video: 100-12.800 ISO
Elektronischer Sucher EVF 9.44 Millionen Pixel
Belcihtungskorrektur +-5EV in 1/3EV Stufen
Video +-2EV
IBIS Bildstabilisierung 5-Achsen Stabilisierung mit 8 Blendenstufen Vorteil (basiert auf CIPA)
Verschlusszeiten bis zu 1/4000s mechanisch
bis zu 1/32000s elektronisch
Serienbildgeschwindigkeit max. 8 Bilder pro Sekunde (mechanischer Verschluss)
1.000 JPG Bilder in Folge
302 RAW Bilder in Folge (komprimiert ohne Verlust)
AEB Auto Bracketing AE Bracketing (Frames: 2, 3, 5, 7, 9) 1/3 bis +-3 Ev
Film Simulation bracketing (3 Typen von Filmsimulation wählbar)
Focus Bracketing Auto / Manuell
Fokus Hybrid AF, TTL Kontrast-AF und TTL Phasendetektion
Selbstauslöser 2 Sekunden / 10 Sekunden
Intervall Auslöser vorhanden
Blitzsynchronzeit 1/125s
Displays Displays auf Schulter und Rücken der Kamera
Großer Monitor ist Touchscreen 3.2 Zoll (7,6 cm)
Video MOV:
Apple ProRes 422 HQ, Linear PCM (Stereo sound 24bit / 48KHz sampling)
Apple ProRes 422, Linear PCM (Stereo sound 24bit / 48KHz sampling)
Apple ProRes 422 LT, Linear PCM (Stereo sound 24bit / 48KHz sampling)
HEVC/H.265, Linear PCM (Stereo sound 24bit / 48KHz sampling)
MPEG-4 AVC/H.264, Linear PCM (Stereo sound 24bit / 48KHz sampling)
MP4:
MPEG-4 AVC/H.264, AAC
Video Kompression All Intra / Long GOP
Video Größe 8K (17:9) 24p
8K (16:9) 30p
Filmsimulationen 20 Simulationen
(PROVIA/Standard, Velvia/Vivid, ASTIA/Soft, Classic Chrome, REALA ACE, PRO Neg.Hi, PRO Neg.Std, Classic Neg., Nostalgic Neg., ETERNA/Cinema, ETERNA BLEACH BYPASS, ACROS, ACROS + Ye Filter, ACROS + R Filter, ACROS + G Filter, Black & White, Black & White + Ye Filter, Black & White + R Filter, Black & White + G Filter, Sepia)
Größe mit EVF Breite: 152.4mm
Höhe: 103.5mm
Tiefe: 73.5mm
Gewicht mit EVF, Akku, Karte 1.030 Gramm
Übertragung Bluetooth Ver. 4.2 (Bluetooth low energy)
WPA/WPA2 mixed mode, WPA3
Markteinführung Sept. 2023
Preis UVP Body 7.999,- €
Kauf bei Foto Koch Kamera bei Foto Koch >>
Kauf bei Foto-Erhardt Kamera bei Foto-Erhardt >>
Kauf bei Calumet Kamera bei Calumet >>

Test GFX 100 II

Der ausführliche *fotowissen Testbericht zur GFX 100 II kommt in Kürze. Schon jetzt ist klar, die Kamera hat eine gute Bedienung, bei der aber die Bedienwippe fehlt. Der Joystick ist nicht so dankbar, wie die Bedienwippe, zumal das Drücken zur Bestätigung nicht immer einwandfrei funktioniert. Im Test zeigt sich aber eine gute Programmierbarkeit der Tasten, sowohl auf der Oberseite, als auch der Vorderseite der Kamera, die für uns die Funktionen der Bedienwippe übernehmen können. Die Bildqualität ist über jeden Zweifel erhaben. Die neuen Tilt-Shift-Objektive sind ebenfalls im Test.

Hier sehen Sie erste Fotos vom Test der GFX 100 II:

GF 55mm F1.7 R WR Objektiv

Ebenfalls vorgestellt wurde ein neues Normalobjektiv, das GF 55 mm F1.7 R WR (44 mm kleinbildäquivalent). Es besteht aus zwei ED-Linsen und zwei asphärischen Linsen. Ein besonderes Bokeh zeichnet die Bildqualität aus. Mit 11 Blendenlamellen zeigt es runde Lichtkreise. Außerdem ist ein fast geräuschloser, schneller Autofokus implementiert.

Das GF 55 mm F1.7, GF 80mm und GF 110mm stellen eine neue Festbrennweiten-Trinität für Mode und Portrait im Fujfilm-GF-Objektiv-Angebot dar.

GF 55mm F1.8 R WR Objektiv
GF 55mm F1.7 R WR Objektiv

GF 30mm F5.6 Tilt-Shift und GF 110mm F5.6 Tilt-Shift

Eine Überraschung ist Fujifilm mit den zwei Tilt-Shift-Objektiven gelungen. Das GF 30mm F5.6 T/S Objektiv ist ein Weitwinkel mit kleinbildäquivalenten 24mm Brennweite. Das GF 110mm F5.6 T/S Makro hat eine kleinbildäquivalente Brennweite von 87mm.  Das 30mm T/S wird vermutlich gerne für Architekturfotografie und Landschaftsfotografie, das GF 110mm F5.6 T/S Marko in der Produktfotografie eingesetzt werden.

Fujifilm behauptet in dem Summit 2023, dass die größeren Objektivdurchmesser die GFX Kameras besser unterstützen, als ein Adapter mit Objektiven von Drittanbietern (Canon / Nikon).

GF 30mm F5.6 Tilt-Shift und GF 110mm F5.6 Tilt-Shift Objektivdurchmesser
GF 30mm F5.6 Tilt-Shift und GF 110mm F5.6 Tilt-Shift Objektivdurchmesser.

Verfügbarkeit und Preis Fujifilm GF-Produkte

  • GFX 100 II – € 7.999,-, 28. September 2023
  • Hochformat-Batteriegriff VG-GFX II – € 549,-, 28. September 2023
  • GF 55mm F1.7 – € 2.599,-, 28. September 2023
  • GF 30mm F5.6 T/S – € 4.499,-, Oktober 2023
  • GF 110mm F5.6 T/S – € 3.999, November 2023

Fuji GFX 100 II kaufen bei Foto Koch

Fuji GFX 100 II kaufen bei Foto-Erhardt

Fuji GFX 100 II kaufen bei Calumet

Ankündigung neuer GF-Objektive

Fujifilm fügt ein GF 500mm F5.6 Teleobjektiv zum GF-Sortiment hinzu. Damit wird neben Sport auch Wildlifefotografie mit der GFX möglich. Auch ein GF Objektiv für Video ist geplant.

Fuji GFX 100 II Fuji Summit September 2023 0011

Foto oben: Fuji GFX 100 II Fuji Summit September. Vorstellung des GF 500mm F5.6 für Sport, Action und Wildlife.

Fujifilm GF-Objektive GMount Roadmap 2024 & 2025

Dies ist die neue GF-Objektive GMount Roadmap für 2024 und 2025:

Fujifilm GF-Objektive GMount Roadmap 2024 & 2025

Grafik oben: Fujifilm GF-Objektive GMount Roadmap 2024 & 2025.

Revolution Action, Sport, Wildlife im Mittelformat

Die Neuerungen der GFX 100 II machen es nunmehr möglich, mit dem Fujifilm Mittelformat Action oder Sport zu fotografieren.

Video Fujifilm X Summit Stockholm 2023

Wer das Video vom Fuji X Summit verpasst hat, der kann es hier mit Untertiteln nachträglich ansehen:

Meinung Fuji GFX 100 II

Mit der Fuji GFX 100 II ist das japanische Unternehmen im High-End-Bereich für Mode, Portrait, Produktfotografie, Landschaft und jetzt auch Sport, Action und Wildlife. Die hohe Geschwindigkeit der Fuji GFX 100 II ist tatsächlich eine weitere Revolution, die sich vor einigen Jahren niemand vorstellen konnte. Nicht nur die 8 Bilder pro Sekunde, auch der schnellere Autofokus und die 8K-Videoaufzeichnung sind interessante Funktionen für solche FotografInnen, die mit der Geschwindigkeit und höchster Qualität ihr Geld verdienen. Mit dem neuen GF 500mm stößt das Fujifilm Mittelformat damit auch in die Bereiche Sport-, Action- und Wildlife-Fotografie vor. Bleibt in einem *fotowissen Testbericht zu prüfen, wie die Kamera mit dem Rolling-Shutter-Effekt umgehen kann.

Eine erste Kritik an der GFX 100 II könnte aufkommen, weil die Bedienwippe nicht angeboten wird. Was die neuen Objektive leisten und wie das Bokeh des GF 55mm F1.7 ausfallen wird, lässt sich erst im Praxistest sagen. Klar ist, dass mit der GFX 100 II das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Die 100 Megapixel sind nicht mehr zu toppen, zumindest nicht mit dieser Objektivserie. 100 Megapixel wird damit wohl auch in Zukunft die Obergrenze bleiben. Außerdem sehe ich in der Kameratechnik den Zenit erreicht. Dass noch einmal einer obendrauf gesetzt werden kann, ist zwar nicht ausgeschlossen, aber die Frage nach dem Benefit stellt sich dennoch. Der BSI-Sensor ist die eigentliche Sensation der GFX 100 II, denn er kann schneller ausgelesen werden. Ich sehe derzeit keine sinnvolle Fortsetzung bei den derzeitigen Kamerasystemen, außer im Objektivpark oder im Wegfall des mechanischen Verschlusses.

Insgesamt war der Fuji Summit September 2023 professionell gefilmt und umgesetzt. Die Fujifilm Mitarbeiter Yuji Igarashi und Makoto Oishi bekommen immer mehr Routine und so ist das Video eine wertvolle Präsentation für alle Fujifilm-Fotografen oder solche, die einen Markenwechsel zu Fujifilm in Betracht ziehen.

Fuji GFX 100 II Fuji Summit September 2023 0012
Fuji GFX 100 II Fuji Summit September 2023 0012

Persönliche Anmerkung 100 Megapixel

Ich selbst habe von den 100 Megapixeln Abstand genommen, weil mir die Daten zu groß sind und ich die riesige Auflösung nicht benötige. Dennoch möchte nie auf das GFX-Mittelformat verzichten, weil es eine andere Plastizität, Dynamik und Bedienung liefert. Insofern freut es mich, dass Fujifilm die Kritik am weggefallenen EVF-Tilt-Adapter gehört hat. Für meine Kreativität setze ich auf die GFX 50S mit Sucheradapter plus Canon Tilt-Shift-Objektiven und bin hochzufrieden. Sicherlich werden die zwei neuen Fuji GF Tilt-Shift-Objektive noch mal einen Zuwachs an Bildqualität liefern. Für Profis sind die beiden Objektive daher interessant. Positiv überraschend ist auch der günstige Preis. Das Preis-Leistungs-Verhältnis vom GFX-System stimmt in jedem Falle.

Test Besten Fujifilm GFX Objektive Mittelformat >>

Alle Fotos und Grafiken © Fujifilm.

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Fuji GFX 100 II – Fuji Summit September 2023


In eigener Sache (Werbung für den individuellen Fujifilm GFX-Fotokurs):

Fujifilm GFX 50S / GFX 50R / GFX 100 / GFX 100s / GFX 100 II Fotokurs – Auch Online möglich

Möchten Sie zu mir in den Fotokurs kommen und dazu lernen, was Ihre GFX 50S, GFX 50R, GFX 100 (II) oder GFX 100s angeht? Fotograf und Fototrainer Peter RoskothenWer mit der Fujifilm Mittelformat-Systemkamera noch dazu lernen möchte, der kann einen individuellen Fotokurs bei mir bekommen. Der individuelle GFX-Fotokurs baut auf Ihrem Wissen auf, egal ob Sie Grundwissen oder fortgeschrittenes Wissen über die Fotografie mit der Kamera besitzen. Wir können uns um alle wichtigen Aspekte Ihrer Kamera kümmern, die Tasten bestmöglich belegen, uns über die besten Möglichkeiten Outdoor oder im Fotostudio unterhalten. Selbstverständlich können Sie bei Gefallen auch die Bildgestaltung oder das Fotografieren besonderer Anforderungen auffrischen. Und sie können gerne das TS-E 24mm oder TS-E 90mm auf Ihre Mittelformatkamera packen. Die Fotos auf Ihrer SD-Karte nehmen Sie mit nach Hause und können Ihre Kaufentscheidung treffen. Mehr Informationen >> Fujifilm GFX 50S GFX 50R GFX 100 Fotokurs - Fotoschule Roskothen

Fuji GFX 100 II - Sensation - *fotowissen
Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

AktuellFotoWissenFujifilm

Geschrieben von:

Avatar von Peter Roskothen

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

7 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Ich denke auch das 100 Megapixeln selbst für Profis mehr als genug sind. Bei den Objektiven (und Filtern, was gerne vergessen wird) sind eh optische Grenzen gesetzt. Alle GFX Kameras und Objektive sind bis heute noch in der absoluten Oberliga. Ob man jeden Entwicklungssprung mitmachen möchte bleibt ja jeden (Geldbeutel) selber überlassen. Ich bin immer damit gut gefahren eine Generation zu überspringen. Mit den neuen Objektiven erschließt Fujifilm gleich zwei neue Anwenderkreise (Architektur und Sport) und zeigt, das Fujifilm an dem Konzept glaubt. Das Filmen mit 8K ist natürlich eine nette Zusatzfunktion, die Profis heute mit anbieten müssen. Zur Weiterverarbeitung braucht man aber einen entsprechenden Computer, und die sind z.Zt. für ambitionierte Amateure sehr teuer.
    FAZIT: Ich finde es klasse wie Fujifilm das System ausbaut und Zukunftssicherheit signalisiert. Fujifilm überschwemmt nicht mit Kameras und Objektiven wie es die Marktführer Canon, Nikon und Sony machen.

  • Ich glaube, dass Fujifilm mit der neuen GFX 100 ein wirklicher Coup gelungen ist. Die Mankos des Mittelformats oder des digitalen Großformats, wie man wohl richtiger sagen muss, sind weitgehend abgeräumt. Die Großen Qualitätsvorteile sind zu Bedingungen erreicht, die man sonst auch im Vollformats oder aps-c hat. Der Körper der Kamera ist nahe bei den Ausmaßen der kleineren Formate – es gibt keine Erweiterungen nach hinten oder unten mehr durch Display oder Batteriegriff, die Option dafür ist trotzdem da, das Gewicht ist stark reduziert und das Entscheidende ist die drastisch erhöhte Geschwindigkeit und ein Autofokus, der sich von den anderen Formaten kaum mehr unterscheidet. Nicht zu vergessen und zentral: der IBIS gestattet Aufnahmen bei sehr wenig Licht mit relativ langen Belichtungszeiten, Verwackelungen sind kein praktisches Problem mehr. Der IBIS ist auch noch einmal deutlich verbessert worden:
    Das Mittelformat ist extrem praktikabel geworden. Ich habe mich damals wegen des IBIS für die GFX 100 entschieden und es nie bereut. Da war schon damals der entscheidende Schritt, OIS gab es nur bei sehr wenigen Objektiven. Davor hat man einfach zu oft ein Stativ gebraucht, was wahrlich nicht immer eingesetzt werden kann, obwohl ich es sehr schätze.
    Mit der GFX 100 II ist jetzt ein Stand erreicht, den man als ein Optimum ansehen kann. Der bisherige Winkeladapter für den Sucher passt, es gibt einen Batteriegriff und das Handling der Kamera ist sogar gegenüber dem Vormodell noch verbessert worden.
    Ich habe Kamerawechsel nur vorgenommen, wenn ich die Neuerungen wirklich gebraucht habe. Das war bei den GFX Entwicklungen wirklich der Fall. Im aps-c fotografiere ich noch mit der X-T 2, wenn ich dieses Format möchte. Die Kamera leistet das gut, was ich in dem Format möchte. Fast immer und unter fast allen Bedingungen wähle ich das Mittelformat. Der Unterschied ist deutlich.
    Im Mittelformat war der IBIS wirklich essentiell und die Fokus- und Geschwindigkeitsfortschritte sind es jetzt jedenfalls hier auch. Jedenfalls für die Bilder, die ich machen möchte. Da sind noch wirklich wirksame und merkliche Schritte gelungen. Es ist spannender und deutlich mehr als ich erwartet habe. Es lohnt sich auch das Video auf Youtube anzusehen. Das enthält wirklich Informationen.

  • Ich habe auch noch eine GFX50S und überlege entweder die GFX100S oder 100 jetzt günstig zu holen.
    Die Preise sind ja fast gleich. Die 100 reizt mich aber irgendwie mehr obwohl größer und schwerer.

    • Der fehlende IBIS ist bei der GFX 50s I tatsächlich das Problem und die GFX 100 hat gegenüber der 100s I den Vorteil, dass ein Batteriegriff dran ist und man einen Winkeladapter haben kann. Beides sehr hilfreich und bei der 100s nicht zu haben. Und unten am Batteriegriff kann man sich direkt groß und deutlich das Histogramm anzeigen lassen, was ich persönlich sehr schätze. Größe und Gewicht sind natürlich deutlich anders, ich habe mich gut dran gewöhnt, weil die Kamera auch überraschend gut in der Hand liegt.

  • Eine tolle Kamera.

    Wenn ich sicher wüsste, dass ich eine Aufnahme mehr machen würde,
    wenn ich sicher wüsste, dass ich eine Aufnahme besser machen würde,
    wenn ich sicher wüsste, dass ich eine Aufnahme anders machen würde,
    dann wüsste ich, dass sie sofort die meine wäre.

    So aber bleibe ich erst einmal bei der 50s und der Pentax 67.
    Ich schätze dass die GFX 100 gebraucht unter die 4.000 fallen wird. Trotzdem stellten sich die gleichen Fragen.

    Liebe Grüße,
    Bernhard

    • Lieber Bernhard Labestin,

      ich kann diese Frage aus meinen Erfahrungen beantworten. Ich hatte die GFX 50s, oft hatte ich auch auf Reisen beide Kameras dabei, diese und die XT 2. Die GFX 50s Version 1 konnte ich nur bei besten Belichtungsverhältnissen mit kurzen Verschlusszeiten einsetzen oder mit Stativ. Damals 80 % meiner Bilder aps-c und 20 % Mittelformat. Und manchmal hatte ich zwei Kameras dabei, das war grenzwertig. Mittelformat ohne IBIS ist eben sehr eingeschränkt. Heute GFX 100 etwa 90 % der Bilder, XT 2 10 %. Ich weiss nicht, ob ich mehr Bilder mache, ich glaube schon, wegen der Freude an der Qualität. Aber es sind fast ausschließlich Bilder im Mittelformat. Und das macht einen Unterschied. Jedenfalls für mich.

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

Suche nach Kategorien

Beiträge letzte 30 Tage

Paypal Schenkung für *fotowissen

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Bericht hierzu >>

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Diese Links sind entweder mit einem Einkaufswagen-Symbol oder mit einem *-Symbol gekennzeichnet. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äußern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr …

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>