Featured Vorwort *fotowissen-Newsletter

*fotowissen-Woche Überblick – 21. Juni 2020

Liebe Fotografin, lieber Fotograf,

in dieser Woche geht es bei *fotowissen um Sony Probleme, Canon Ankündigungen, Fujifilm Kameras und Objektive, Linda McCartney und um die Haiku-Fotografie.

Sony-IBIS-Probleme

Sony scheint Probleme mit dem IBIS zu haben, die auf defekte Rahmen des IBIS hindeuten.  Lensrentals (Kameraverleih und Objektivverleih) in den USA hat in etwa 2% der Sony IBIS-Rahmen von Alpha 7 Kameras Frakturen gefunden. Das hat den Kameraverleih offenbar beunruhigt. Das Unternehmen hat eine genaue Untersuchung der Fehler vorgenommen. Bemerkenswert ist, wie deutlich sich der Verleih äußert, dass es ein Problem der Sony A7 Vollformat-Kameras zu sein scheint. Das Unternehmen bemerkt schließlich, dass der IBIS-Rahmen stabiler werden sollte.

Also wieder mal ein Sony-Qualitätsproblem auf Grund von Gewichtsersparnis? Natürlich ist ein Kameraverleih kein Ponyhof. Da werden Kameras auch mal rauer behandelt, als im privaten Gebrauch. Müssen Sie sich also Sorgen machen über Ihren Sony A7 IBIS? Laut dem Verleih nur dann, wenn die Bilder am Rand etwas weicher zu werden scheinen. Und falls Ihre Sony A7 mal herunterfiel (was natürlich auch im Versand passieren kann).

Für mich persönlich sind die Staubprobleme der Sony-Vollformatkameras der Grund gewesen, sie nicht kaufen zu wollen. Die Sony-Vollformate scheinen Staub magisch auf dem Sensor abzulegen. Vor jedem Shooting den Sensor reinigen? Das ist mir zu viel Aufwand. Die Sensorreinigung habe ich schon zu Canon Zeiten nicht geliebt. Oft war eine Nassreinigung des Sensors fällig. Auch meine Canon Spiegelreflexkameras waren sehr anfällig für Staub, aber längst nicht so stark wie die Sony-Vollformate es sind.

Reingungsprobleme, die ich mit Fujifilm-X-Kameras und Fujifilm-GFX-Kameras nicht mehr kenne. Die Fuji-Sensoren sind sauber und bleiben es dank der Selbstreinigung.

 

Canon EOS R

Canon unterdessen lässt immer wieder Meldungen zu seinen EOS R5 (geschätzte 45 Megapixel) und EOS R6 (geschätzte 20 Megapixel) Kameras durchsickern. Die neuesten Vermutungen behaupten, dass am 09. Juli 2020 (tatsächlich nicht erst in weiteren fünf Jahren) die beiden Kameras neben einigen neuen Objektiven angekündigt werden. Wann die Kameras dann endlich zu kaufen sein werden ist unbekannt. Immerhin scheint ein Preis für die Canon EOS R5 von etwa € 4.500,- wahrscheinlich. Bei der Canon EOS R6 könnten es € 2.500,- sein.

Die wichtigste Frage ist vermutlich, ob Fotografen den R-Objektivpark ausreichend und finanzierbar finden. Immerhin sind bislang erst elf Canon-RF-Objektive und vier Samyang-RF-Objektive verfügbar. Einige der Canon-Linsen sind zweifellos hervorragend, aber auch mit Mondpreisen versehen. Ob das den Hobby-Fotografen interessiert? Ob Canon auf diese Art genügend Kameras und Objektive der spiegellosen R-Serien verkaufen kann? Warten wir ab, ob Canon das halbe Jahrzehnt Zögern in Sachen spiegellose Systemkameras noch in den Griff bekommt. Die EOS R5 und R6 sind vielversprechend. Die RF-Objektiv-Vermutungen mit Anfangsblenden von F/11 sind es nicht (RF 600mm f/11 IS STM – RF 800mm f/11 IS STM).

 

Fujifilm

Ich hatte bei *fotowissen im Test der Fujifilm X-T4 herausgefunden, dass die Stativschraube zu weit hinten liegt. Es sind nach wie vor keine abschließenden Swiss-Arca kompatiblen Stativplatten zu finden. Aber auch hier hat *fotowissen wieder einen tollen Tipp für Sie:

Fujifilm X-T4 Handgriff >>

Meine Artikel zu den Fujifilm-Objektiven sowohl der X-Serie und auch der GFX-Serie habe ich auf den neuesten Stand gebracht. Hinzu gekommen sind beim X-System das XF 60mm und XF 90mm als Empfehlungen. Objektive beider Serien sind jetzt auf Videountauglichkeit gekennzeichnet (**):

Test der besten Fujifilm X-Objektive >>

Test der besten Fujifilm GF-Objektive >>

 

Sony und Fujifilm – Test Zeiss Touit 50mm Makroobjektiv

Da ich das Zeiss Touit 50mm Makro endlich kaufte, konnte ich es noch intensiver testen und ergänzte den Beitrag:

Zeiss Touit 50mm Makro Fujifilm >>

 

*buchrezension Linda McCartney – Life in Photographs

Paul McCartney hat einige ausgesuchte Bilder seiner Frau Linda McCartney bereits vor längerer Zeit veröffentlicht. Aber die ersten Exemplare des Buchs waren in limitierten Auflagen teuer. Inzwischen ist eine bezahlbare Auflage des Titels erschienen. Ich bin begeistert von dem Fotobuch und kann es Ihnen empfehlen:

*buchrezension Linda McCartney – Life in Photographs >>

 

Haiku / Meditative Fotografie

Meine Beiträge zum Thema Haiku-Fotografie und Meditative Fotografie erfuhren großen Zuspruch. Ich merke das an den “Bild der Woche”-Einsendungen und genau deshalb sind jetzt drei Beiträge zum Thema geplant. Die erste Haiku-Einsendung:

Bild der Woche >> 

 

Ich möchte Sie noch einmal herzlich bitten mich herauszufordern. Bitte melden Sie sich, wenn Sie ein *fotowissen-Duell-Shooting mit mir unternehmen möchten und eine Idee für einen gemeinsamen Fotoausflug haben. Die Bilder und unser gemeinsamer Bericht werden auf *fotowissen im Rahmen der Rubrik veröffentlicht und bringen großen Ruhm :-) und vor allem Spaß.

Die Publikation meiner neuen meditativen Fotografien verschiebe ich aus zeitlichen Gründen. Die Artikel dieser Woche bedeuteten viel Arbeit und der Tag hat oft zu wenige Stunden für meine Testberichte unser wunderschönes Hobby Fotografie. Hoffentlich gefällt Ihnen *fotowissen auch in dieser Woche. Ich wünsche Ihnen bestes Licht und viel Spaß beim Fotografieren!

Herzlich,
Ihr Peter


Funktionserweiterung *fotowissen

Wichtige Funktionsänderung bei *fotowissen: Auf vielfachen Wunsch der Leser haben wir oben und unten im Beitrag einen Link auf die Rubrik gelegt. Wenn Sie dort drauf klicken, erhalten Sie alle Beiträge der gleichen Rubrik. Das kann für Sie sehr interessant sein. Bitte einfach ausprobieren und ich freue mich über jedes Feedback.

Über den Autor

Peter Roskothen

Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text zur Sicherheit)

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

Capture One Bildbearbeitung

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte nicht mal schnell auf eine Handschlaufe wechseln. Jetzt kann ich schnell an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen mit Peak Design.

Die *fotowissen Autoren

Die *fotowissen Autoren

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Einfach Fotografieren lernen im Fotokurs

Individueller Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Fotokurs digitales Fotografieren lernen ganz einfach
Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...