Sicheres Backup für Fotos Featured

Fotos weg – Wiederherstellung und Prävention

Fotos weg Wiederherstellung und Prävention Backup
Fotos weg Wiederherstellung und Prävention Backup

Was tun wenn die Fotos weg sind? In der heutigen digitalen Ära sind Fotos ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens. Sie bewahren Erinnerungen, dokumentieren wichtige Ereignisse und ermöglichen es uns, Momente mit anderen zu teilen. Doch was passiert, wenn diese wertvollen Bilder plötzlich verschwinden? Das Verlieren von Fotos kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, von technischer Fehlfunktion bis hin zu menschlichem Versagen. In diesem Beitrag werden wir Techniken zur Wiederherstellung verlorener Bilder und Methoden zur Prävention des Fotoverlusts erläutern:

Ursachen des Fotoverlusts

Bevor wir uns den Wiederherstellungsmethoden und Präventionsmethoden widmen, ist es wichtig zu verstehen, warum Fotos überhaupt verloren gehen können. Zu den häufigsten Ursachen gehören:

  1. Hardwarefehler: Defekte Festplatten, beschädigte Speichergeräte oder fehlerhafte SD-Karten können zum Verlust von Fotos führen.
  2. Softwareprobleme: Viren, Malware oder fehlerhafte Softwareupdates können Daten beschädigen oder löschen.
  3. Menschliches Versagen: Unbeabsichtigtes Löschen, falsche Formatierung von Speichergeräten oder der Verlust von Geräten gehören zu den häufigsten menschlichen Fehlern.
  4. Naturkatastrophen: Feuer, Überschwemmungen oder andere Naturkatastrophen können physische Speichermedien zerstören.

Wiederherstellung verlorener Fotos

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann es dennoch passieren, dass Fotos verloren gehen. In solchen Fällen ist es wichtig zu wissen, wie wir diese wiederherstellen.

1. Wiederherstellung von gelöschten Fotos

Wenn Sie Fotos versehentlich gelöscht haben, gibt es verschiedene Methoden, um diese wiederherzustellen:

  • Papierkorb: Überprüfen Sie zunächst den Papierkorb Ihres Computers. Gelöschte Dateien werden oft zunächst dorthin verschoben und können leicht wiederhergestellt werden.
  • Datenrettungssoftware: Es gibt viele Programme, die speziell für die Wiederherstellung gelöschter Dateien entwickelt wurden, wie EaseUS, Recuva, PhotoRec oder Disk Drill. Diese Programme durchsuchen Ihre Festplatte nach verlorenen Dateien und ermöglichen deren Wiederherstellung.
    Für die SD-Karte auf der Ihre Fotos verloren zu sein scheinen, gibt es manchemal Software vom Hersteller der SD-Karte. Aber diese Software rettet auch Fotos und Videos auf der SD-Karte:

2. Wiederherstellung der Fotos von beschädigten Speichermedien

Wenn Ihre Speicherkarte oder Festplatte beschädigt ist, gibt es spezielle Techniken zur Wiederherstellung der darauf gespeicherten Fotos:

  • Datenrettungsdienste: Wenn alle Stricke reißen, können professionelle Datenrettungsdienste eine letzte Rettung sein. Diese Dienste verfügen über spezialisierte Werkzeuge und Techniken, um Daten von stark beschädigten oder formatierten Speichermedien wiederherzustellen.Professionelle Datenrettungsdienste können oft Daten von beschädigten Speichermedien wiederherstellen. Dies ist jedoch in der Regel mit Kosten verbunden.
  • Selbsthilfe-Methoden: In einigen Fällen können Sie versuchen, die Daten selbst wiederherzustellen. Dies kann durch das Einfrieren einer Festplatte, um temporäre Lesefehler zu beheben, oder durch den Einsatz von Datenrettungssoftware erfolgen.

3. Wiederherstellung von Fotos nach einem Virenangriff

Viren und Malware können Fotos löschen oder unzugänglich machen. Hier sind einige Schritte zur Wiederherstellung nach einem Virenangriff:

  • Antivirensoftware: Führen Sie einen vollständigen Systemscan mit einer vertrauenswürdigen Antivirensoftware durch, um den Virus zu entfernen.
  • Wiederherstellungssoftware: Nach dem Entfernen des Virus können Sie Datenrettungssoftware verwenden, um versteckte oder verlorene Fotos wiederherzustellen.

Verlorene Fotos auf Harddisk - Lost photos on hard disc

Prävention des Fotoverlusts

Egal, ob Sie gerade mit der empfohlenen Software Fotos oder Videos wiederhergestellt haben, oder einfach nicht in diese Falle laufen wollen, sollten Sie für die Zukunft vorsorgen. Die beste Methode, den Verlust von Fotos zu verhindern, ist eine proaktive Prävention. Hier sind einige bewährte Techniken, um sicherzustellen, dass Ihre Fotos sicher und geschützt sind.

1. Regelmäßige Backups

Eine der einfachsten und effektivsten Methoden, um den Verlust von Fotos zu verhindern, ist das regelmäßige Erstellen von Backups. Hier sind einige Strategien, die Sie in Betracht ziehen sollten:

  • Externe Festplatten: Speichern Sie Ihre Fotos auf externen Festplatten. Diese Geräte sind relativ kostengünstig und bieten viel Speicherplatz.
    Foto Backup >>
  • Cloud-Speicher: Dienste wie Tresorit (sichere Cloud aus der Schweiz), Google Drive, Dropbox oder iCloud bieten automatische Backups und ermöglichen den Zugriff auf Ihre Fotos von überall. Den amerikanischen Clouds allerdings vertraue ich meine Daten nicht an. Ich selbst nutze Tresorit aus der Schweiz.
  • NAS-Systeme (Network Attached Storage): Diese bieten eine zuverlässige Lösung für das Sichern von Fotos in einem Heimnetzwerk. Aber aufgepasst: auch diese Medien benötigen ein regelmäßiges Backup, denn wenn die gestohlen werden oder von einem Feuer vernichtet werden, müssen wir die Daten noch außerhalb des Hauses aufbewahren.

2. Verwendung von qualitativ hochwertigen Speichermedien

Investieren Sie in hochwertige SD-Karten, Festplatten und USB-Sticks. Diese sind weniger anfällig für Fehler und bieten eine längere Lebensdauer.

Welche Speicherkarte ist die Richtige? Die besten Speicherkarten für Kameras >>

3. Software zum Schutz vor Datenverlust

Verwenden Sie Software, die speziell entwickelt wurde, um Datenverlust zu verhindern. Beispiele hierfür sind Antivirensoftware und Programme zur Überwachung der Festplattengesundheit.

4. Physische Sicherheit

Lagern Sie Ihre Speichermedien an einem sicheren Ort. Vermeiden Sie extreme Temperaturen, Feuchtigkeit und magnetische Felder, die Ihre Daten beschädigen könnten.

Foto Backup >>

Tipps für die Zukunft

Um zukünftigen Fotoverlust zu vermeiden, hier einige zusätzliche Tipps:

  1. Mehrere Backups: Erstellen Sie nicht nur ein Backup, sondern mehrere. Bewahren Sie diese an verschiedenen Orten auf, um das Risiko eines vollständigen Datenverlusts zu minimieren.
  2. Regelmäßige Überprüfungen: Überprüfen Sie regelmäßig den Zustand Ihrer Speichermedien. Achten Sie auf Anzeichen von Verschleiß oder Fehlfunktionen.
  3. Aktualisieren Sie Ihre Software: Halten Sie Ihre Betriebssystem- und Sicherheitssoftware auf dem neuesten Stand, um sich gegen Viren und Malware zu schützen.
  4. Sorgfältige Handhabung: Gehen Sie sorgfältig mit Ihren Speichermedien um. Vermeiden Sie es, Speicherkarten abrupt aus Geräten zu entfernen oder Festplatten zu stoßen.

Fazit

Der Verlust von Fotos kann eine frustrierende und emotionale Erfahrung sein. Durch präventive Maßnahmen wie regelmäßige Backups, die Verwendung hochwertiger Speichermedien und den Einsatz von Sicherheitssoftware können Sie das Risiko erheblich verringern. Sollte es dennoch zum Verlust kommen, stehen Ihnen verschiedene Methoden zur Wiederherstellung zur Verfügung, von Datenrettungssoftware bis hin zu professionellen Diensten. Indem Sie sich dieser Techniken bewusst sind und sie anwenden, können Sie sicherstellen, dass Ihre wertvollen Erinnerungen sicher und geschützt bleiben.

Tipp Mac Backup

Die Time-Machine ist eine gute Lösung, um stündlich Daten zu sichern. Leider ist ab den letzten Betriebssystemen die Wiederherstellung des kompletten Macs samt Betriebssystem auch nicht mehr so einfach. Mein Freund Will Redeker empfiehlt zusätzlich das Backup mit CCC (Carbon Copy Cloner), um eine Festplatte mit dem kompletten Rechnerinhalt zur Verfügung zu haben. Die Software Carbon Copy Cloner finden Sie hier >>

Tipp USV

Da ist noch die USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung), die in diesen Zeiten von SSDs immer wichtiger wird, weil eine Stromunterbrechung schnell den gesamten Datenverlust bedeuten kann. Und selbst mit einem Notebook, welches ja mit einem Akku ausgezeichnet gegen Stromausfälle gesichert ist, kann die USV Sinn ergeben, denn die USV hilft auch gegen Unterspannung, Überspannung und Blitzschlag (Stichwort: Fotos weg). Notwendig ist das Thema USV auch für NAS Besitzer (Drobo, Western Digital, Qnap, …). Wenn ein NAS eine Stromunterbrechung erfährt, sind meist alle Fotos weg, oft ist das Gerät danach sogar defekt:

Test USV >>

Fotos sichern – Foto-Backup für sichere Bilder >>

Dieser Bericht war ca. 9 Stunden Arbeit. Es wäre nett, wenn Sie die Links nutzen, damit ich auch in Zukunft so aufwendige Artikel für Sie bereitstellen kann. Auch für einen Blick auf den individuellen Fotokurs unten bin ich dankbar. Alternativ finden Sie in der Seitenleiste einen Spendenbutton. Vielen Dank.

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Fotos weg – Wiederherstellung und Prävention – Wenn die Fotos weg sind

Fotos: KI Midjourney für *fotowissen 


In eigener Sache (Werbung für die besten Fotokurse, seit es Handbücher gibt):

Fotograf und Fototrainer Peter RoskothenIndividueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung

Möchten Sie tiefer in die Bildbearbeitung einsteigen, an einer guten Software arbeiten, das Ziehen der Regler verstehen und selbst Bilder mit WOW-Effekt aus Ihren Fotografien erzeugen? Dann sind Sie richtig beim individuellen Fotokurs Bildbearbeitung, der genau auf Ihrem Wissen aufbaut und Ihnen garantiert große Augen Ihrer Verwandten und Freunde beschert:

Individueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung >>

Individueller Online Fotokurs Fotoschule Roskothen
Individueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung Fotoschule Roskothen

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Möchten Sie noch schönere Fotos belichten und damit Ihre Lieben überraschen? Möchten Sie wissen, wie Ihre Kamera im Detail funktioniert? Oder sind Sie schon länger dabei, benötigen aber noch mal einen richtigen Schub nach vorn, was die Kunst des Sehens, die Bildgestaltung und die Kunst des Fotografierens angeht? Dann ist der individuelle Fotokurs der beste für Sie, denn hier können Sie alle Ihre Fragen stellen, wir gehen genau auf Ihre Kamera ein und bauen einfach schnell Ihr Wissen aus:

Individueller Online-Fotokurs Fotografie >>

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Kurze Zusammenfassung: In der digitalen Ära sind Fotos essenzielle Erinnerungen und Dokumentationen. Ein plötzlicher Verlust dieser Bilder kann durch Hardwarefehler, Softwareprobleme, menschliches Versagen oder Naturkatastrophen verursacht werden. Der Artikel behandelt Techniken zur Wiederherstellung verlorener Fotos und Methoden zur Prävention von Fotoverlust. Zu den Wiederherstellungsmethoden gehören die Nutzung des Papierkorbs, Datenrettungssoftware und professionelle Datenrettungsdienste. Zur Prävention empfiehlt der Artikel regelmäßige Backups auf externen Festplatten, in der Cloud oder auf NAS-Systemen, die Nutzung hochwertiger Speichermedien und Sicherheitssoftware sowie physische Sicherheitsmaßnahmen. Zudem gibt es Tipps wie die Verwendung von Time Machine und CCC für Mac-Backups sowie USV-Systeme zum Schutz vor Stromausfällen.

Fotos weg - Wiederherstellung und Prävention - *fotowissen

Hilfeaufruf von *fotowissen

*fotowissen leistet journalistische Arbeit und bittet um Ihre Hilfe. Uns fehlen in diesem Jahr noch etwa € 27.000,- um den Server, IT, Redaktion und um die anderen Kosten zu decken. Bitte beschenken Sie uns mit dem Spendenbutton, sonst müssen wir in Zukunft die meisten Artikel kostenpflichtig bereitstellen. Das wäre schade, auch weil das weitere unkreative Aufgaben stellt, die wir zeitlich kaum stemmen wollen. Vielen Dank!

Mit Paypal für *fotowissen schenken. Vielen Dank!

Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

FeaturedSicheres Backup für Fotos

Geschrieben von:

Spiegelreflexkamera Für Einsteiger – Empfehlung

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

Suche nach Kategorien

Beiträge letzte 30 Tage

Paypal Schenkung für *fotowissen

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Bericht hierzu >>

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Diese Links sind entweder mit einem Einkaufswagen-Symbol oder mit einem *-Symbol gekennzeichnet. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äußern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr …

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>