Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Fotos sichern ohne PC oder Mac

Artikel ursprünglich verfasst am 16. August 2019

Wer zum Beispiel im Urlaub seine Fotos sichern möchte, ohne PC oder Mac mitzunehmen, der hat einige Möglichkeiten. Aber was ist wirklich sicher? Tipps und Lösungen vom Profi:

EOS 5D Mark IV Detail Dual Kartenslot - Fotos sichern ohne PC oder Mac

Dieser Artikel wurde ursprünglich im Mai 2017 erstellt und im August 2019 überarbeitet.

Fotos sichern ohne PC / MAC – z.B. im Urlaub

Ich, Peter Roskothen, bin ein extrem sicherheitsbewusster Mensch. Das liegt zum einen an meiner Natur, zum anderen an meinem Beruf. Im Falle von Geschäftsfotos und Hochzeitsbildern trage ich als Fotograf eine hohe Verantwortung, die Bilder sicher zu übergeben. Doch wie kann man schnell und während der Fotoshootings die Videos und Fotos sichern ohne PC / Notebook?

Schon vor vielen Jahren überlegte ich mir erfolgreiche Lösungen, wie auch Sie im Urlaub, auf Reisen oder bei Reportagen, Ihre wertvollen Bilder sichern können. Die Sicherheit betrifft Ihre Fotos der Digitalkamera, Videos einer GoPro oder einer Drohne:

Dual-Speicherkartenslot für Speicherkarten

Dies ist Lösung Nummer eins: Die Lösung bedeutet, sich die Kamera gezielt nach Sicherheit auszusuchen.

Heute gibt es viele Kameras mit so genanntem Dual-Speicherkartenslot. Das sind Digitalkameras mit zwei Karteneinschüben (Canon 5D Mark IV, Fujifilm X-T2, …). Statt nun die Speicherkarten nacheinander zu nutzen, kann man beide Karten parallel mit den Fotos beschreiben (Spiegelung der Bilder). RAW-RAW oder JPG-JPG oder auch RAW und JPG gleichzeitig.

Wichtig: Sie müssen die gespiegelten Karten an unterschiedlichen Plätzen aufbewahren. Beispielsweise in zwei verschiedenen Hosentaschen, am besten in Speicherkartensafes, die wasserdicht und bruchsicher sind.

Ich nutze als Speicherkartensafe die nebenstehenden Aufbewahrung für SD-Karten und CF-Karten. Dieser Speicherkartensafe geht längst nicht so leicht verloren wie eine einzelne SD-Karte und schützt die Karten gegen Feuchtigkeit oder Bruch. Schließlich sind SD-Karten doch ziemlich anfällig für das Verbiegen oder Brechen. Dabei ist dieser Kartensafe wirklich preiswert: Als gut der Ausgang bestellen

Speicherkartensafe

SD-Speicherkartensafe bei Amazon >>

Eine Anzahl von Kameras hat die Sicherkeits-Option Dual-Speicherkartenslot. Aber was tun, wenn Sie bereits eine tolle Kamera besitzen, die keinen doppelten Karteneinschub bietet? Auch hier gibt es Hilfe:

Festplatte für Speicherkarten – Mobiler Foto Speicher

Lösung Nummer zwei für die Sicherung der Fotos ohne Notebook:

Es gibt kleine mobile Foto Speicher, welche mit Akku oder am Netzteil laufen. Diese Speicher besitzen im besten Falle einen SD-Karteneinschub und einen CF-Karteneinschub. Verborgen im Gehäuse sitzt eine mechanische HDD-Festplatte oder besser eine SSD, welche die Fotos Ihrer Speicherkarten sichert.

SD-Karten sind kleiner und haben eine abgeschrägte Ecke. CF-Karten sind ziemlich groß und etwas stabiler.

SD-Speicherkarte und CF-Speicherkarte im Vergleich

SD-Speicherkarte und CF-Speicherkarte im Vergleich

Ein mobiler Fotospeicher bietet viel Platz für Ihre Fotos. Trotzdem rate ich dazu, die Fotos zusätzlich zum mobilen Foto Speicher auch noch auf der Speicherkarte zu belassen. Doppelte Sicherheit ist eben nicht nur beruhigend, sondern auch eine Versicherung gegen den Verlust der wertvollen Fotos. Die Speicherkarten sind schließlich nicht mehr wirklich teuer und für eine Reise kann man ruhig mehrere einpacken.

Die Kamera kann man bei Verlust ersetzten – Ihre Fotos sind unersetzlich.

Der mobile Foto Speicher hat noch einen anderen Vorteil. Wenn Sie nach Hause oder ins Büro kommen, dann können Sie die Fotos auf Ihren PC sehr schnell überspielen und den mobilen Speicher noch übergangsweise einige Wochen in den Safe legen, bis Sie alle Fotos gesichtet und bearbeitet haben. Ich rate bereits nach dem Überspielen auf den PC / MAC, die Speicherkarten-Inhalte mit den Fotos auf dem PC oder Notebook zu vergleichen und die Karten dann umgehend zu formatieren.

Schauen Sie vor dem Formatieren der Karten auf dem PC nach, ob alle Fotos angekommen sind.

Nexto - mobilder Foto Speicher - Fotos sichern ohne PC oder MACVergleich macht sicher

Ich rate dazu, das erste und letzte Bild auf jeder Speicherkarte mit denen auf dem PC zu vergleichen und auch die Anzahl der Bilder noch sicherheitshalber zu überprüfen. Anschließend steht der Formatierung der SD-Karte oder CF-Karte in der Kamera nichts mehr im Wege. Notfalls haben Sie noch Ihren mobilen Foto Speicher im Safe.

Ich fotografiere seit Anbeginn der digitalen Fotografie mit dieser doppelten Sicherheit. Ich kaufte immer ausschließlich Nexto-Laufwerke, die ein echter Geheimtipp unter Profis sind (andere Laufwerke weiter unten im Beitrag). Diese mobilen Bilderspeicher beherbergten schon vor vielen Jahren mechanischen Festplatten im Gehäuse und waren beim Datentransfer von CF-Karten extrem schnell. Es gab vor langer Zeit Vergleiche von diversen externen mobilen Foto Speichern, die Nexto als Sieger nannten. Leider sind die Geräte heute nicht mehr zuverlässig zu erhalten. Davon abgesehen sind jetzt die meisten Digitalkameras mit SD-Karten ausgerüstet und diese werden von Nexto extrem langsam übertragen.

Ich habe in meiner gesamten Laufbahn alle Fotos sicher übertragen. Der Nexto-Speicher hat mich dabei sehr unterstützt. Die Laufzeit des Akkus erhöhte sich im Laufe der Jahre immer weiter, da es passende externe Akkus gibt. Was zu langer Laufzeit für viele Speicherkarten Sicherungen beitrug, waren die neueren SSD-Festplattenspeicher, welche die HDD-Festplatten ablösen. Die SSD-Festplatten beherbergen keine mechanischen Bauteile, sind also per se sicherer gegen Erschütterungen und mechanische Abnutzung.

Es gab die mobilen Foto Speicher von Nexto mit sehr schneller USB-3-Schnittstelle und Akku wie auch Netzteil. Damit sind Sie auf Reisen sicher. Der Nexto bietet zusätzlich eine so genannte Verify-Funktion, welche nach dem Schreibvorgang die Fotos noch einmal mit der Festplatte vergleicht. Außerdem können Sie auch Videos damit sichern. Außerdem rate ich Ihnen zu einer möglichst großer SSD-Festplatte ab 250 GB, besser noch 1 TB. Wer viel fotografiert hat dann ausreichenden Speicherplatz!

Update Juli 2018: Das Gerät ist nicht mehr verfügbar. Weiter unten finden Sie die Alternative.

Alternative Mobile Fotospeicher – Fotos sichern ohne PC / MAC – Backup auf Reisen

Es gibt neben Nexto noch andere Anbieter, welche mobile Bilderspeicher anbieten. Ich habe für Sie diesen mobilen Datenträger herausgesucht. Suchen Sie sich selbst die Festplattenkapazität aus. Ich selbst nutze 1TB Speicherkapazität.

Mobiler SD-Kartenspeicher für das Backup auf Reisen - WD My Passport

Mobiler SD-Kartenspeicher für das Backup auf Reisen – WD My Passport Wireless SSD

WD My Passport Wireless SSD mit SD-Kartenslot

Der WD My Passport Wireless SSD ist mit verschiedenen Kapazitäten verfügbar. Das Gerät hat einen eingebauten SD-Kartenslot, einen USB 3.0 Anschluss und LAN-Anschluss. An dem USB-Anschluss können Sie auch ein Kartenlesegerät für andere Speicherkarten wie CF-Karten anschließen. Das Beste bei diesen Speicher ist die Kommunikation mit dem Tablet oder Smartphone, durch die Sie auch die Fotos ansehen oder sogar bearbeiten können. Und natürlich können Sie die Festplatte auch sehr versatil an das Notebook anschließen und dort arbeiten:

WD My Passport Wireless SSD bei Amazon ansehen >>

Alles was Sie tun: Speicherkarte in den mobilen Fotospeicher, warten, fertig ist die Sicherung.



In eigener Sache: Der bessere Fotokurs

Ihr Fotokurs ist individuell, damit Sie genau das lernen, was Sie möchten. Sie erhalten ein 1:1 Coaching für Ihre Fotografie. Für Fortgeschrittene Fotoamateure bauen wir im Kurs Ihr Know-how nach Ihren Wünschen aus. Als Einsteiger können Sie folgende Inhalte lernen:

  • Kameratechnik
  • Blende
  • Belichtungszeit
  • Belichtungskorrektur
  • ISO
  • Schärfentiefe
  • Blitzen und Aufhellen
  • Einfach VerständlichPerspektive und Tiefe
  • HDR-Fotografie
  • Fotogestaltung / Fotokunst / Fotografisches Sehen
  • Fotorecht
  • Bildbearbeitung
  • Bildarchivierung
  • und vieles mehr…

Fototrainer Peter RoskothenEs ist gleich welches Lieblingsthema Sie haben: Familienfotos, Portraits, Tierfotos, Sportfotos, Naturfotos, Landschaftsfotos, Makrofotos, Stillleben, Architekturfotografie oder andere Themen der Fotografie. Ich gehe genau auf Ihre Interessen und Ihr Know-how ein. Immer gehört eine Fotoexkursion oder gemeinsames Fotografieren zum Fotokurs dazu.

Weitere Infos zum Fotokurs finden Sie hier >>

Fotokurs digitales Fotografieren lernen

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Fotos sichern ohne PC oder Mac

Dies ist eine Serie von Beiträgen - Fotos sichern - Lesen Sie die ganze Serie:

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer Fotokurse sowie Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Fotoamateure und ambitionierte Fotografen. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

2 Kommentare

  1. Vielleicht auch eine weitere günstige Variante zur Datensicherung auf Reisen. Der letzte Neuseelandurlaub erzeugte lockere 15.000 Bilder. Jeden Abend habe ich meine täglichen Fotos per USB auf mein Smartphone zwischengespeichert und danach wieder auf ein zweites Medium gesichert. Damit auch wirklich nichts passiert habe ich das 2 Mal getan. Dazu reichte eine 500 GB SSD, die ich ebenfalls per USB ans Smartphone angeschlossen hatte. Der zweite Backup ging auf eine SD-Karte, die ja inzwischen auch schon 512 GB haben können.

    So bleibt das Gewissen beruhigt und man hat so gut wie kein zusätzliches Gewicht dabei.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Es gibt mehrere Versionen Nexto. Hier ist auch nicht zu erkennen welche Nummer.
    2700 oder 2901 (neuer und teuer, 400 Euro).

    Ich suche auch etwas um unterwegs Videos von SD-Karten umzukopieren, um sie gleich wieder nutzen zu können.
    Es reicht wenn Ich auch 1TB, 2TB, 3TB, 4TB…, heutige 2,5″-HDD einsetzen, und Daten von U3-SDXC-Karten auslesen kann.
    Normal sind bei SD-Karten heute 80-100 Lesen/Schreiben. Es gibt noch 160/170MB/s Lesen bei etwas teureren.
    Ich wäre schon zufrieden wenn es diese Karten ausliest, und das möglichst mit den 80+ MB/s. Hat es nur 70 oder 60, geht das je nach Preis.
    Das Teil muss nicht neu sein, also gerne Geräte die nicht mehr im Handel sind. 33-40MB/s wäre USB2, und das ist dann doch ein Unterschied. Auch wenn es immer noch mehr als die rund 12,5MB/s von 100Mbit/s sind. Das ist die Datenrate in der die Kamera Video auf der Karte speichern soll. Während der Videoaufnahme kann das Gerät dann die vorige Karte entleeren.
    Die Geschwindigkeit ist natürlich auch wegen dem Akku wichtig.

    Farbdisplay, WLAN etc. muss nicht sein, aber je nach Preis…

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.