Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Fotografin Jana Mänz *Fototipp

Artikel ursprünglich verfasst am 18. Dezember 2016

Zur Person

Jana Mänz ist 1976 in Halberstadt geboren, sie ist Fotografin, Autorin und Mentorin aus Leidenschaft. Auf ihrer Webseite findet man ein umfassendes, ansprechendes Angebot ihrer Bücher, aktuelle Aufnahmen, Kurse und Informationen rund um ihre fotografische, künstlerische Arbeit.
Ihr Motto ist „Fotografie aus Leidenschaft“, denn die Fotografie bewegt sie dazu, Natur mit anderen Augen zu betrachten. Hier wird auch ihr künstlerischer Schwerpunkt, die Landschaftsfotografie, deutlich. Die Natur mit anderen Augen zu betrachten, das lernt man auch, wenn man ihre Bilder anschaut. Sie sagt von sich selbst, dass sie ihre Inspiration aus verschiedenen künstlerischen Techniken holt, so z.B. der Malerei, der Literatur, der Musik, … Ihr Buch „Naturfotografie einmal ganz anders“ (siehe Buchvorstellung auf dieser Seite) sprach mich seinerzeit sofort an, weil ihre Fotografien eine ganz eigene, sehr zarte fast verhaltene Bildsprache sprechen. Sie bewegt sich bevorzugt in Pastelltönen und der Einfluss der Malerei (William Turner, Casper David Friedrich) spiegelt sich hier klar wider.

Sehenswertes

Im November jedoch hat sie sich einen eigenen Traum verwirklicht und eine fotografische Serie zum Thema „Melancholie“ in die Tat umgesetzt. Hier zeigt sie Aufnahmen, die zwar auch sehr zart und zerbrechlich wirken, jedoch ist die Bearbeitung dem Thema angemessen eher dunkel und mystisch gewählt. Als Betrachterin werde ich direkt in die traurige, gedankenschwere Stimmung hineingesogen und bin tief berührt.
Eine ebenso neue Reihe ist zum Thema „Rotkäppchen und der Wolf“ entstanden. Hier hat die Fotografin Jana Mänz ihren langgehegten Wunsch, ein Märchen fotografisch umzusetzen, realisiert. Die Bildsprache dieser Reihe ist nicht ganz so düster, sondern wird von herbstlichen, warmen Farben getragen.

Fazit

Seit ich das Buch „Naturfotografie mal ganz anders“ der Fotografin Jana Mänz gelesen und auch hier vorgestellt habe, schaue ich in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen auf ihrer Homepage vorbei. Ich muss sagen, ich bin immer wieder begeistert! Mir gefällt einfach der luftig leichte Stil den sie hat und natürlich sprechen mich persönlich Fotos von Küstenlandschaften besonders an. Da die Fotografin Jana Mänz regelmäßig Rügen besucht und dort fotografiert, fixt sie mich damit natürlich auch immer wieder an. Auf Instagram veröffentlicht sie auch regelmäßig ihre Fotos und erlaubt damit teils auch ganz persönliche Einblicke in ihr Schaffen.

Wenn man also Leichtigkeit in der Landschaftsfotografie mag, dann sollte man immer wieder bei ihr vorbeischauen!

 

 

Autor: Maike Lehmann

Ich fotografiere mit einer Nikon D610 und versuche mich in die digitale Fotografie und die verschiedenen Genres einzuarbeiten. Ich bin fasziniert von der Makrofotografie, versuche aber auch bewusst Abstecher in verschiedene andere Bereiche zu unternehmen. Früher habe ich gern gemalt und gezeichnet, es scheint als würden sich meine Vorlieben für Aquarelle und den Impressionismus auch in den Fotografien wiederfinden können. Ich bin auf der Suche nach meinem eigenen Stil und finde diesen Weg sehr spannend. Schaut gern bei Instagram vorbei: mai_leh Ich freue ich über eure Kommentare!

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.