Featured *fotowissen-Duell-Shooting Herbst fotografieren Meditation Fotografie Natur Fotografie Philosophische Fotografie

Fotografieren mit meinem Freund

Fotografieren mit meinem Freund - Foto: Dirk Trampedach DSCF2594
Freunde Dirk und Peter im Botanischen Garten in Duisburg

Das Fotografieren mit meinem Freund und Co-Autoren Dirk Trampedach liegt mir mindestens einmal im Jahr am Herzen. Dirk und ich wollten gemeinsam fotografieren und hatten einen wunderbaren Tag, stellvertretend für alle, die es uns nachmachen wollen:

Meditatives Fotografieren mit meinem Freund

Wir hatten uns für den Duisburger Kaiserberg verabredet. Genauer gesagt wollten wir den Herbst im botanischen Garten fotografieren. Gesagt, getan, wir trafen uns an einem Samstag am Kaiserberg. Zuerst der Bericht von Dirk:

Dirks Impressionen

Liebe Fotobegeisterte,

es fällt schwer, mir vorzustellen, wie oft wohl Fotografinnen + Fotografen die Gelegenheit haben, mit jemandem unterwegs sein zu dürfen, der/die ebenfalls gerne fotografiert, und in dessen angenehmer Gesellschaft so eine Begebenheit zu etwas wird, das bleibt. Obwohl ich super gerne mit oder ohne Kamera alleine draußen bin, möchte ich sie nicht missen, jene Tage, die so sind, wie der vergangene Samstag.

Peter Roskothen und ich hatten uns verabredet, Treffpunkt Duisburg. Sich endlich noch mal analog sehen, reden, austauschen ohne Skype, Video-Schnack oder Ähnliches, es wurde Zeit. Umherschlendern, Eindrücke wahrnehmen, und den subtilen Reizen eines bedeckten Herbsttages auf die Spur kommen, kann so einfach sein. Man muss es nur auch einfach mal machen. Verschlagen hat es uns in den Botanischen Garten im Ortsteil Duissern. Dieses übersichtliche Areal überfordert nicht mit galaktischen Ausmaßen und riesigen Besucherströmen, schon gar nicht zur jetzigen Herbstzeit. Abgesehen von meiner großen Freude, erste Aufnahmen mit meinem Neu-Erwerb machen zu können (FUJINON XF 56 mm 1:1,2 R), hatte Peter auch noch seine Gitarre dabei. Abgerundet durch eine gemeinsame Open-Air-Session im Botanischen Garten, und einem abschließenden Abendessen, durften wir einen echt weihnachtlichen Tag erleben, und das schon vor der Adventszeit.

DFotografieren mit meinem Freund - Foto: Dirk Trampedach DSCF2593
Freunde Dirk und Peter im Botanischen Garten in Duisburg.

Es mag sicher nicht ständig gelingen, so Begebenheiten praktizieren zu können. Aber es kann auch nicht sein, es nie hinzubekommen. So Tage sind die Tankstellen an den langen Wegen, die wir alle zu bewältigen haben, und ich wünsche Ihnen allen sehr, dass es Ihnen gelingen möge, es nicht aus dem Blick zu verlieren. Eine reale Begegnung mit entsprechendem (Foto-) Austausch ist durch nichts zu ersetzen. Höchstens durch ein paar mehr reale Begegnungen mit entsprechendem (Foto-) Austausch …

Die grau-meliert wirkende Wetterlage ist nur vordergründig suboptimal gewesen, und hat unserer Stimmung nicht geschadet. Ganz im Gegenteil. Konzentriert und entspannt zugleich, sind Fotografien und wunderbare Erinnerungen entstanden, die diesen Tag ganz sicher überdauern werden.
Der Farbfoto-Tag war für mich wirklich ungewohnt nach einem Jahr Street-Photography, mit weit über 10.000 Aufnahmen in monochrom. Es erschien mir ein wenig, wie Urlaub von schwarz-weiß. Meine Fotos sind, wie zuvor erwähnt, allesamt Premieren mit der 56er-Linse, die einen riesigen Spaß macht! Den wünsche ich Ihnen beim Anschauen ebenfalls, und vor allem auch bei Ihren Foto-Tagen in Begleitung!

Verbunden mit freundlichen Grüßen, Ihr Dirk Trampedach

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Peters Impressionen

Wunderschöne Worte, lieber Dirk, ich beschreibe es mal aus meiner Sicht, die vermutlich so anders ist, wie zwei Fotos vom selben Motiv, die jedoch doch das Gleiche zeigen:

Das unbeschwerte Treffen und Fotografieren begann mit meinem Luxusproblem: Der Planung der Kameraausrüstung. Ich wollte leicht unterwegs sein und entschied mich für die Fuji X-H2, die ich gerade testete und unter die Lupe nahm. Ich wählte das Zeiss Touit 50 mm F2.8 Makro als Objektiv und steckte eine CFexpresskarte in den Kartenslot. Außerdem nahm ich meine heißgeliebte Gitarre mit, die mir mein Vater noch vor wenigen Jahren geschenkt hatte. Ich wusste, dass auch Du, lieber Dirk, begeistert seit vielen Jahren Gitarre spielst. Und ich wollte Dich gerne spielen hören. Dass Du Fotos schießt, die meinen Geschmack treffen, wusste ich schon länger.

Es war uns prinzipiell egal, ob wir Sonne oder Regen an dem Samstag haben würden. Das Fotografieren mit Freunden macht immer große Freude und ist auch eine Herausforderung. Es beflügelt mich, mit Freunden zu fotografieren und es fällt mir leichter Motive zu entdecken und bestmöglich auf die Karte zu bannen. Was das Fotografieren mit Dir, meinem Freund Dirk, wie mit anderen Freunden ausmacht, ist die Tatsache, dass alle Beteiligten ausreichend Zeit zum Entdecken, Verweilen und Fotografieren haben, denn jeder wartet gerne auf den Anderen und sieht sich in der Wartezeit um. Meist entdecke ich Motive nicht durch ein Weitergehen, sondern durch ein Verweilen. Das ist dann die schönste Meditation der Welt, vollkommene Entspannung.

Tipp: Gehen Sie mit einem Freund / einer Freundin fotografieren.

Fotografieren im botanischen Garten in Duisburg

Als wir uns in Duisburg trafen, war das wie immer vertraut. Wir stapften in den botanischen Garten, den ich aus meinen Duisburger Zeiten gut in Erinnerung habe. Ich wählte den Park, weil ich dachte, dass es dort verschiedenste Herbstansichten geben würde. Und weil der Kaiserberg gleich dahinter weitere Natur zur Verfügung stellt, falls der relativ kleine botanische Garten nicht ausreichen würde. Was wir im Park trotz drögen Wetters fanden, waren Blätter, Bäume, Farben, Licht und Ruhe. Auch ein paar aufgeschlossene Duisburger, mit denen wir sofort ins Gespräch kamen.

! Orte, Blatt, Botanischer Garten Duisburg, Deutschland, Duisburg, Excire (de), Inhalt, Natur, Pflanze

Duisburg Kaiserberg

Über unsere Funde im Park hinaus gingen wir hoch zum Kaiserberg und fanden dort die Kriegsgräberstätte, die sehr gepflegt für unsere Impressionen bereitstand. Das immer respektvolle Fotografieren im Herbst, in der Umgebung der vielen Toten, passte wohl hier besonders zur Stimmung.

Die Gitarre

Die Gitarre wurde zurück im Botanischen Garten unsere zweite meditative Beschäftigung. Dirk, Du spielst wunderschön, mit viel Gefühl, meine Hochachtung. Unsere kühlen Hände und Finger hielten uns nicht davon ab, abwechselnd zu spielen und uns gegenseitig sowohl zuzuhören als auch zu porträtieren. Es waren wunderschöne Momente, die auch vom Lied “Autumn Leaves” begleitet, bestens zu unserer Besinnlichkeit passte. Gerade haben wir beide mit dem Tod unserer Lieben zu tun, was uns besonders berührt und sicher sowohl in unsere Musik, als auch die Fotografien einfloss.

Auf die Frage, ob Du Deine Eltern vermisst, antwortest Du, dass es der falsche Ausdruck ist, denn Du trägst Deine Eltern jeden Tag in Deinem Herzen. Ein wunderschöner Blick auf die Liebe.

Der Tag und unser gemeinsames Essen und der Austausch hätte nicht schöner sein können. Vielen Dank für die wunderbaren Fotos, die Momente und Deine Freundschaft, lieber Dirk!

Tipps für alle Leserinnen und Leser: Verabreden Sie sich mit Ihren fotografierenden Freunden und erleben Sie den wunderbaren Herbst, vielleicht gefolgt von einem tollen Essen. Es lohnt sich auch, die Fotos in einem gemeinsamen Bildband zu verewigen. Und bitte lassen Sie sich nicht von drögem Wetter abhalten, denn die Fotos zeigen, dass sich das Fotografieren bei jedem Wetter lohnt.

Herzlich,
Peter


In eigener Sache (Werbung für die besten Fotokurse, seit es Handbücher gibt):

Fotograf und Fototrainer Peter RoskothenIndividueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung

Möchten Sie tiefer in die Bildbearbeitung einsteigen, an einer guten Software arbeiten, das Ziehen der Regler verstehen und selbst Bilder mit WOW-Effekt aus Ihren Fotografien erzeugen? Dann sind Sie richtig beim individuellen Fotokurs Bildbearbeitung, der genau auf Ihrem Wissen aufbaut und Ihnen garantiert große Augen Ihrer Verwandten und Freunde beschert:

Individueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung >>

Individueller Online Fotokurs Fotoschule Roskothen
Individueller Online Fotokurs Bildbearbeitung Fotoschule Roskothen

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Möchten Sie noch schönere Fotos belichten und damit Ihre Lieben überraschen? Möchten Sie wissen, wie Ihre Kamera im Detail funktioniert? Oder sind Sie schon länger dabei, benötigen aber noch mal einen richtigen Schub nach vorn, was die Kunst des Sehens, die Bildgestaltung und die Kunst des Fotografierens angeht? Dann ist der individuelle Fotokurs der beste für Sie, denn hier können Sie alle Ihre Fragen stellen, wir gehen genau auf Ihre Kamera ein und bauen einfach schnell Ihr Wissen aus:

Individueller Online-Fotokurs Fotografie >>

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Fotografieren mit meinem Freund - *fotowissen

Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

Geschrieben von:

Avatar von Peter Roskothen

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

7 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Servus Peter und Dirk,

    ich beglückwünsche euch dazu, dass Ihr so einen schönen Tag zusammen in einem noch schöneren Garten hattet.
    Und Ihr habt so recht, es ist wichtig sich diese Zeit zu nehmen.
    Zeit ist mit nichts und durch gar nichts zu ersetzen. Und schon gar nicht, wenn man sie mit einem Menschen verbringt, den man schätzt und mag….
    wenn man dabei noch die gleichen Hobbys pflegt, besser gehts nicht.

    Ich kenne dieses Gefühl, ich streifte vor ein paar Jahren mit einer guten Freundin (und beste Fotografin die ich kenne) durch so manche Stadt, wir machten beste Aufnahmen, weil wir uns blind verstanden, austauschten und ein Team waren….

    Seit einiger Zeit sind wir wieder in Kontakt, wir planen bald schon unseren neuen Fototag…
    Ich freue mich sehr darauf.

    Euch beiden wünsche ich ebenso, dass Ihr die Zeit für solche zwischenmenschliche Momente finden könnt, trotz eurer redaktionellen Arbeit und dem ganzen stressigem Leben “dazwischen”…

    Schade, dass Ihr noch keinen Kommentar bekommen habt, warscheinlich zu wenig Technik, zu viel Emotion….da können viele nicht mit umgehen…..

    Schade, gerade Fotografen sollten doch……

    mit lieben Grüßen,
    Euer Michael

    • Lieber Herr Meßmer,

      genau das (Schade, dass Ihr noch keinen Kommentar bekommen habt, warscheinlich zu wenig Technik, zu viel Emotion) ging mir auch durch den Kopf.

      Ich entsinne mich noch an ein schönes Stillleben-Shooting mit einem sehr guten Freund. Es trug den Titel „Whisky und Fotografie“. Wir hatten es in eine hochwertige, private Whiskyprobe eingebettet. Den Fotografien nach zu urteilen, waren wir gegen Ende auch noch gut, so genau weiß ich das nicht mehr. Insbesondere weil wir uns die Vorgabe machten, mit gleichen Brennweiten zu Fotografieren. Es war ein sehr schöner Abend, der bestimmt auch ohne Alkohol funktioniert hätte … aber warum?

      Liebe Grüße,
      Bernhard Labestin

      • Danke Bernhard,

        es ist einfach schön, sich zum Fotografieren mit einem Freund zu verabreden und solchen Spaß zu haben, wie Ihr oder wir. Hoffentlich tun es uns viele Leserinnen und Leser nach.

        Herzlich,
        Dein Peter

    • Danke Michael,

      viele Leserinnen und Leser sind nicht die Schreiber und Kommentatoren. Es gehen insgesamt wenige Kommentare ein, vielleicht auch, weil Leser denken, sie könnten nichts Passendes dazu beitragen. Dabei ist der Artikel doch dazu angelegt, gute Stimmung zu übermitteln und es uns nachzutun. Danke für Deinen Kommentar und Deinen Bericht zum Thema. Wenn Ihr möchtet, veröffentlicht doch Eure gemeinsamen Fotos mit einem Text bei *fotowissen. Ihr seid hiermit herzlich dazu eingeladen.

      Herzlich,
      Peter

  • Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Gedanken zum Artikel und der Sache selbst.
    Es wundert mich durchaus, dass es scheinbar üblich ist, Technik und Emotion auseinander zu stellen, wenn es um Zugang zum Thema XY geht. Nun kann ich gut verstehen, dass Technik-Nerds halt für Technik brennen, und andere Leute eher die Fotografie bevorzugend behandeln. Den Unterschied darf man gerne herausarbeiten. Investieren in Fotoapparate ist nicht gleich Investieren in Fotografie! Gute, atmosphärische Ergebnisse, brauchen in jedem Fall Beides. Sonst kommen halt Fotos dabei heraus, denen man ansieht, mit hohem techn. Aufwand entstanden zu sein, aber leider ohne Spirit.

    Zur Masse bzgl. Kommentare noch eins: Ich stelle mir oft vor , wie hoch die Gesamtzahl aller weltweiten Online-Veröffentlichungen sein mag, und wieviel Menschen darin unterwegs sind. Dass dann überhaupt welche dabei sind, die unsere Artikel finden, lesen, sich angesprochen fühlen, und auch noch was drunter setzen, grenzt an ein Wunder. Meine Erwartungshaltung ist dementsprechend realistisch, und meine Freunde über sowas wie eure Zeilen dementsprechend groß, danke!

    Für Eure Aktionen und Projekte wünsche ich euch weiterhin einen guten Mix aus Technik & Gefühl,

    beste Grüße aus Siegen,

    Dirk

  • Lieber Peter, lieber Herr Trampedach,

    mit absoluter Begeisterung las ich soeben den wunderbaren Artikel über “Fotografieren mit einem Freund”. Es spricht mir aus der Seele und ich fühlte sofort, dass genau DAS tatsächlich seit einigen Jahren in meinem Leben fehlt. Es ist mir Motivation, es noch in diesem Jahr hinzubekommen, mit meinem damaligen und hoffentlich Immer-Noch-(Foto)Freund, gemeinsam einen Tag mit unseren Kameras loszuziehen und das Wichtigste miteinander zu verbringen: ZEIT. Zeit für Motive, Zeit für Gespräche, Zeit, sich auszutauschen und Fotos miteinander vergleichen, Zeit für das wunderschöne Gefühl, einen Freund zu haben, der einen versteht und die Faszination der Fotografie mit einem teilt.
    Danke für Ihre Texte und für Ihre traumhaften Bilder!
    Alles Liebe!

    Herzliche Grü´ße,
    Ingrid Röhrner

    • Liebe Frau Röhrner,

      es freut mich sehr, hier Ihre Zeilen zu lesen!

      Mir ist nach diesem Tag in Duisburg auch ein paarmal die Frage in den Sinn gekommen, wie viele unsinnige und komplizierte Sachen eines Jahres ein paar wenigen Begebenheiten von Bedeutung gegenüberstehen mögen. Denn letztlich ist das, was wir da gemacht haben, das Einfachste der Welt, und etwas richtig Schönes obendrein.

      Die Motivation und Inspiration, die von sowas ausgehend die eigene Fotografie beflügelt, wirkt sicher nachhaltig. Und wenn wir schon die Fotos “frei lassen”, und nicht auf der Festplatte verschimmeln lassen wollen, sollten wir uns selbst nicht vergessen dabei… ;-)

      Ihnen wünsche ich gutes Gelingen bei ihrem Vorhaben, und geniessen Sie es!

      Herzlichst, Dirk Trampedach

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

Beiträge letzte 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>