Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Erste Canon Spiegellose Vollformatkamera

Ernstzunehmende Gerüchte sind da: Die erste Canon spiegellose Vollformatkamera wird endlich entwickelt. Auserwählte Canon-Fotografen testen die Kamera bereits, so die Mutmaßungen.

Erste Canon spiegellose Vollformatkamera - noch eine Blackbox

Erste Canon spiegellose Vollformatkamera – noch ist es für uns eine Blackbox!

Canons erste spiegellose Vollformatkamera

Da nichts anderes Sinn macht, können wir annehmen, dass der EF-Objektivpark auf die neuen spiegellosen Canon Vollformatkamera passen dürfte. Das wäre wünschenswert, denn Canon Fotografen und Fotoamateure wollen sicherlich nicht in neue Objektive investieren. Das käme einem Systemwechsel gleich.

Die Vorteile einer spiegellosen Kamera liegen auf der Hand: Der elektronische Sucher zeigt uns Dinge vor dem Auslösen, die eine Spiegelreflexkamera nicht liefert:

  • Helligkeit der Aufnahme inklusive Blichtungskorrekturen
  • Tiefenschärfe
  • Farben oder Schwarzweiß (toll wenn man gerne schwarzweiß denken und fotografieren möchte)
  • Distanz / Hyperfokaldistanz
  • Histogram / Tonwertkurve

Außerdem ist es mit einer Spiegellosen möglich, per Autofokus Gesichter oder sogar Augen zu erkennen und darauf scharf zu stellen. Mit der neuen Technik zu fokussieren bedeutet auch, dass Probleme mit Frontfokus und Backfokus bei lichtstarken Objektiven und Offenblende wegfallen.

Sony, Panasonic, Olympus und Fujifilm weit vorne

Sony hat die Alpha 7 Serie bereits seit der Photokina 2014 auf dem Markt. Die Kameras sind in der dritten Revision zu erhalten und sehr weit entwickelt. Nicht wenige frühere Canon Fotografen nutzen eine Sony A7 RII oder RIII mit einem Adapter und den Canon Objektiven. Das unterstützt zwar nicht den schnellen Autofokus, ist aber praktikabel und erstellt zum Beispiel mit TS-E Objektiven hervorragende Landschaftsfotos.

Der Gamehersteller und Unterhaltungskonzern Sony hat überdies eine sehr clevere Produktstrategie. Drei verschiedene Kameras bieten seit 2014 unterschiedliche Auflösungen und Anwendungen. Immer mit dabei ist hochauflösendes Video. Ergänzt wurde die Serie durch eine professionelle A9 mit extremer Leistung.

Panasonic, Olympus, Fujifilm und weitere haben ebenfalls bereits hervorragende kleinere spiegellose Systemkameras am Start, die schnell, komfortabel und schön sind. Jetzt fragt sich alle Welt:

Kann Canons erste spiegellose Vollformatkamera technisch mithalten?

Kann die erste Canon Spiegellose Vollformat mithalten?

Es wäre wünschenswert, wenn Canon endlich mithalten könnte und die Erwartungen übertrifft. Dazu würden wir uns eine griffige, leicht neue Vollformat wünschen, die überdies einen eingebauten optionalen ND-Filter hat. Ein leiser mechanischer Verschluss wie der der neuen Fujifilm X-H1 ist wünschenswert. Auch ein großer, hochauflösender Sucher gehört in eine Neue vom Marktführer.

Die Wunschliste ist endlos:

  • Hyperfokalanzeige
  • ND-Filter (eingebaut und zuwählbar)
  • Fokusstacking
  • Blendenstacking

Vor allem würden sich viele Canon User wünschen, dass die Kamera nicht kastriert daher kommt und volles 4K oder gar 6K mitbringt. Böse Zungen behaupten längst, dass es beim Hersteller ein Team von Mitarbeitern gibt, welches seine ganze Kreativität und Enthusiasmus daran setzte, die Kameras an verschiedensten Stellen zu kastrieren. Man nennt die Abteilung CCC (Canon Creative Castration*).

*Scherz am Rande

Canon Firmware Updates

Fraglich bleibt überdies, ob Canon es in Zukunft auch endlich schafft, mit Firmware Updates die Funktionen der Kameras nachträglich zu erweitern, statt nur Fehler zu beheben. Schaut man sich beispielsweise die Firma Fujifilm oder Panasonic an, so ist das Denken dort mehr im Sinne der Käufer und Fotografen.

Nachfolger 5DsR

Die hervorragende Canon EOS 5DsR wird vermutlich noch nicht durch eine spiegellose Nachfolgerin ersetzt werden. Der japanische Hersteller kümmert sich seit jeher erst einmal um den Massenmarkt, der viel Geld einspült, bevor er sich den Profimodellen zuwendet. Aber auch hier wäre eine Überraschung lobenswert und wünschenswert.

Canon auf der Photokina 2018

Die Photokina 2018 wird zeigen, welche Asse Canon aus dem Hemdärmel ziehen kann. Bislang wissen nur Canon und ausgewählte Canon Fotografen, wie die Kamera aussieht und arbeitet. Klar ist aber, dass die Kamera zum einen ein großer Erfolg werden kann, zum anderen auch die letzten Spiegelreflexkameras zur Antiquität werden lässt. Korrektur: das sind sie bereits.

Bitte nicht missverstehen: DSLRs sind tolle Arbeitswerkzeuge und machen hervorragende Bilder. Die Helligkeit und Schärfentiefe meines Bildes vorab beurteilen zu können, lässt aber gerade für Anfänger die Lernkurve merklich schneller steigen.

Noch dürfen wir mit der ersten spigellosen Canon Vollformatkamera vermutlich nicht mit mehr als 24 oder 30 Megapixeln rechnen. Wer eine 50 Megapixel-Vollformat erwartet, der wird dafür sicher tief in die Tasche greifen müssen (etwa EUR 5.000,-?). Canons Preise waren bereits in den vergangenen Jahren sehr überzogen. Sicher ist, die Sony A7 III ist ein Hit und für etwas über EUR 2.300 zu erhalten (Body). Daran wird sich auch die neue spiegellose Vollformatkamera von Canon orientieren müssen.

Wie immer würden uns bei *fotowissen Ihre Kommentare erfreuen. Was wünschen Sie sich für die Neue? Was ist Ihr Gedanke zu den Gerüchten? Unten im Kommentarfeld können Sie mitreden.

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Erste Canon Spiegellose Vollformatkamera

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer Fotokurse sowie Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Fotoamateure und ambitionierte Fotografen. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

3 Kommentare

  1. Für meine Art der Fotografie braucht Canon keine komplette Neuentwicklung .
    Die aktuelle EOS 5D Mark 4 mit elektronischem Sucher plus Klappdisplay der EOS 6D Mark II
    und fertig wäre mein Traumbody.

    Fantastisch wäre, wenn man zwischen dem optischen- und elektronischen Sucher umschalten
    könnte.

    Dann noch alle Funktionen zum Filmen entfernen, um die Kamera dadurch deutlich günstiger anbieten zu können.

    Die Videofraktion könnte durch ein bezahlbares Upgrade aufrüsten.

    So hat jeder seinen eigenen Traum !

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Ich frage mich immer wieder, warum man bei DSLR immer auf dem fehlenden elektronischen Sucher rumreitet… Hat man den denn nicht wenn man den LiveView einschaltet und sich das Sucherbild auf dem Display anschaut?
    Ich bin eigentlich sehr froh, noch optisch durch das Objektiv schauen zu können, vielleicht weil man sich seit Jahren (auch noch aus analogen Zeiten) nichts anderes gewohnt ist?
    Also wenn man den LiveView einschaltet, dann habe ich doch einen EVF oder sehe ich das falsch? Klar, das Halten der Kamera ist nicht dasselbe als wenn man mit dem Auge durchs Okular gucken kann…

    Auf diesen Kommentar antworten
    • @Mario Kühni – das ist tatsächlich falsch, zumindest teilweise falsch. Sie kaufen sich keine Sucherkamera, um dann die Fotos mit dem Display zu machen. Natürlich gibt es hier Ausnahmen bei denen vor allem ein klapp- und schwenkbares Display sehr nützlich sein kann: Die Bodenperspektiven oder die Überkopfperspektiven. Davon abgesehen gestaltet man ein Foto sehr viel einfacher durch den Sucher. Wenn man dann die Vorteile eines EVF (Elektronischer Sucher) hat, Dann ist man klar im Vorteil. Die Vorteile fangen bei der Helligkeit an und gehen über Tiefenschärfe bis zu den anderen Punkten, die aufgezählt sind. Wer noch nie durch einen elektronischen Sucher geschaut hat, weiß allerdings nicht was er verpasst. ich habe aber eine Aufzeichnung erstellt, die ich in Kürze veröffentliche.

      Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.