Nikon Featured FotoWissen Blitzen

Erfahrungen mit der Nikon Z6II in der dunklen Jahreszeit

Erfahrungen mit der Nikon Z6II in der dunklen Jahreszeit - 001_DSC0524_Foto_tt-bilder
Heute wird das Kinderkarussell regelrecht gestürmt.

Erfahrungen mit der Nikon Z6II in der dunklen Jahreszeit: Erfahrung ist die Summe aller Misserfolge – stimmt, kann ich nur bestätigen. Nach vielen Jahren Reportagetätigkeit mit der Nikon D750 und dem Nikon Blitz SB 910 bin ich jüngst auf die Nikon Z6II mit dem Objektiv 24 – 120 mm 4,0 umgestiegen. Die Kamera soll mit einem Objektiv 1:2.0 noch bis zu einem LW von -4 fokussieren können. Meine Erfahrungen mit der Nikon Z6II:

Erfahrungen mit der Nikon Z6II in der dunklen Jahreszeit

Die D750 mit dem SB 910 hat in dunklen Situationen ein rotes AF-Hilfslicht (ein Strichmuster) auf das Motiv projiziert, mit dem der Autofokus dann das Motiv besser ‘erkennen’ konnte.

Bei quasi-statischen Motiven wie dem Kinderkarussell findet sich auch mit meinem Objektiv an der Z6ii mit Lichtstärke 4.0 immer ein Punkt, der hell genug für eine Schafstellung ist. Insofern verliefen meine ersten Tests mit der Kamera beim Weihnachtsmarkt sehr zufriedenstellend. Der SB 910 funktioniert an der Kamera einwandfrei – bis auf das AF-Hilfslicht! Dieses wird von der Kamera nicht angesteuert – weil diese Art von Kameras anscheinend ein grünes Licht benötigen –auf jeden Fall nicht rot. Es gibt zwar ein kamerainternes grünes Hilfslicht, das aber irgendwie am Autofokuspunkt ‘vorbeileuchtet’…

Erfahrungen mit der Nikon Z6II in der dunklen Jahreszeit 001_DSC1361_Foto_tt-bilder

Foto oben: Endlich wieder im Häs!!

Die Anforderungen bei unserer Oberschwäbischen Fasnet mit vielen nächtlichen Veranstaltungen und Motiven nahezu ohne Lichtaufhellung sind m.E. nur mit Blitz zu bewerkstelligen. Da stehe ich als Fotograf mitten im Getümmel – das sind die Aufnahmen, die ich haben möchte. Zwischenzeitliche Versuche mit 6400 ASA brachten kein Ergebnis, weil ja der Autofokus nicht funktionierte (so viele unscharfe Bilder hatte ich lange nicht mehr). In meiner Verzweiflung habe ich meine Stirnlampe neben das Objektiv gehalten und so dem Autofokus ‘geholfen’. Hat auch ausgezeichnet funktioniert – nur hatte ich die Stirnlampe wohl zu hell eingestellt – das muss ich noch optimieren …

Erfahrungen mit der Nikon Z6II in der dunklen Jahreszeit 002_DSC1412_Foto_tt-bilder

Foto oben: Die Häser werden abgestaubt.

Recherche Nikon Blitzen bei Dunkelheit

Wieder zu Hause begann ich meine Recherche zu dem Thema. Die Digitalkameras haben vor ihrem Sensor ein Rotfilter. Da der Autofokus bei den neuen Kameras über den Sensor funktioniert, haben die Kameras wohl ein Problem mit dem roten Hilfslicht. Bei den Spiegelreflexen funktioniert der Autofokus über einen separaten Sensor im Spiegelkasten. Deshalb gibt es da das ‘Rotlichtproblem’ nicht. Meine Nachfrage bei Foto Koch ergab, dass es wohl noch keinen Blitz gibt, der das Problem beseitigt. Hatte dort wegen eines aktuellen Godox-Blitzgerätes nachgefragt. Auch vom Nikon Support dieselbe Aussage für Nikon Blitzgeräte.

Anscheinend hat Godox bei einem Model das (rote) AF Hilfslicht in einer neuen Firmware freigeschaltet, aber die ‘Rotlichtproblematik’ löst das wohl auch nicht.

Als Notbehelf habe ich mir jetzt meine Stirnlampe an meinen Blitz ‘gebastelt’. Mit der Stirnauflagefläche liegt die Lampe plan am Blitz an und leuchtet in die richtige Richtung – parallel zur Objektivachse. Die Lichtintensität der Stirnlampe kann ich stufenlos regeln und werde sie auf ein Minimum reduzieren – aber es ist halt ein weißes Dauerlicht …

Was bleibt, ist ein gespaltenes Verhältnis zu meiner neuen Kamera – und vor allem zu Nikon. Bis auf dieses Manko ist die Z6II eine Super Kamera, mit der ich nur gute Ergebnisse erzielt habe. Das Rauschverhalten hat mich voll begeistert. Dass aber Nikon – gerade im Reportergeschäft es nicht schafft, rechtzeitig eine Lösung auf den Markt zu bringen – für mich eine große Enttäuschung!

Für die nächste Zeit werde ich wohl mit meinem ‘Provisorium’ auskommen müssen – und darauf warten, was die Blitzhersteller in den nächsten Monaten bringen.

Wer mehr über Godox-Blitzgeräte wissen möchte:

© Herbert Neidhardt – Erfahrungen mit der Nikon Z6II in der dunklen Jahreszeit

Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

Geschrieben von:

Avatar von Herbert Neidhardt

Herbert Neidhardt

Zur Fotografie bin ich eher nach der 'do it yourself'-Methode gekommen.
Den ersten und Hauptteil meines jetzt 72 jährigen Lebens war ich als Messtechniker für Indiziermesstechnik bei einem großen Süddeutschen Motorenhersteller tätig. Auch hier wurde die Welt immer digitaler und zuletzt kam auch noch die Brennraumfotografie dazu. Vermutlich hat diese Tätigkeit zu einer eher 'exakten' Prägung meiner Fotografie geführt. Diese Strenge hat sich in den letzten Jahren etwas gelockert – hoffe ich… Allerdings ist der Anspruch an die Bildqualität in Bezug auf die Schärfe geblieben.

Mit Eintritt in den erst-beruflichen Ruhestand 2011 habe ich mich erst einmal sehr intensiv mit Bildbearbeitung beschäftigt und während einer Madagaskarreise 2012 kam der Entschluss nur noch im RAW-Format zu fotografieren – der Sprung ins kalte Wasser der sich aber gelohnt hat.

Auf diversen Reisen – hauptsächlich in Afrika - in den letzten Jahren habe ich auch versucht meine Wildlife-Aufnahmen zu verbessern. Auch hier schlägt die berufliche Vergangenheit bei der Suche nach einer möglichen Steigerung immer wieder durch. Generell habe ich allerdings festgestellt dass das schwächste Glied in der Kette meist hinter der Kamera bzw. vor dem Bildschirm sitzt…

Momentan fotografiere ich aus Gewichtsgründen hauptsächlich mit einer Fuji XT-3 mit diversem Zubehör und für ganz lichtarme Situationen habe ich noch meine Nikon D750 – ebenfalls mit diversem Zubehör in Reserve.

Bei unseren jährlichen Fotowanderungen zu den Alpenblumen im hinteren Passeiertal hat sich die Fuji als idealer Kompromiss bewährt.

Meine Aufnahmen bearbeite ich mit Lightroom Classic und Photoshop – das einzige Abo außer zwei Fotozeitschriften das ich mir leiste und habe es noch nicht bereut.

Einen Großteil meiner Aufnahmen stelle ich in meiner Internetseite ein auf der ich seit ca. 15 Jahren lokale Themen und Beitrage von unseren Reisen mit dem Schwerpunkt auf Bildberichterstattung veröffentliche.
Daneben interessiert mich das fotografische Experimentieren stark. Astroaufnahmen und lokale Motive mit Sternenspuren kombiniert sind so schon entstanden.

www.tt-bilder.de

2 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Also, ich habe die Z 7II und auch das NIKON SB 910 und da funktioniert der Fokus. Habe kaum Ausschuss und bin sehr zufrieden. Fotografiere bei meinen Reportagen meist im Aufhellblitz-Modus. Und es gibt doch immer irgendwo eine hellere Stelle mit Kontrast wo man den Fokus setzen kann. Bei einer weißen Katze mit weißem Fell im Dunkeln versagt wohl jeder Fokus, auch der der nicht von Nikon ist.
    Viele Grüße.

    • Lieber Hans Brinek,

      sorry dass ich erst jetzt antworte aber ich arbeite mich nach unserem Narrenwochenende (Landschaftstreffen in Tettnang) gerade unter meinem Bilderstapel hervor. Bei den vielen Motiven war es einfach nur herrlich – als närrisch Begeisterter und Fotograf…
      Nach den zwei Tagen (und Nächten) kann ich Ihre Angaben nur bestätigen. Ich habe meine Stirnlampenunterstützung relativ selten gebraucht. Aber es gab sie halt doch – die rabenschwarzen Ecken in denen sich ein paar Hexen oder Musikanten präsentiert haben. Für diese Fälle hat meine ‘Aufhellung’ für den Autofokus recht gute Dienste geleistet.
      Von der Z6ii bin ich immer noch voll begeistert. Bei schwierigem Licht auf dem zentralen Platz der Narrennacht musste ich auf 6400 ASA hoch um noch 1/5 sek. Belichtungszeit zu erreichen – ohne Blitz weil ich die Scheinwerferkegel auf dem Leuchtturm sichtbar machen wollte. Das Einbeinstativ mit dem Monostat-Fuss hat mir da sehr gute Unterstützung gebracht.
      Närrische Grüße vom Bodensee
      Herbert

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

Beiträge letzte 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>