Vorwort und Editorial zum *fotowissen-Newsletter Featured

Energie sparen im Büro

Energie sparen im Büro
Energie sparen im Büro

Wie wir Energie sparen im Büro: Gerade im Moment erreichen die Preise für Energie astronomische Werte. Nicht nur, aber auch bei der Bildbearbeitung am Computer können wir FotografInnen Stromkosten einsparen. Wie das geht? Lesen Sie hier bei *fotowissen:

Weitere Themen:

  • *fotowissen Bild der Woche – Eingesperrt auf Zeit
  • Der kreative Tilt-Effekt
  • Street Fotografie – *fotowissen Buch des Monats Januar 2022

Energie sparen im Büro - *fotowissen

Stromkosten senken im Büro

Der Strompreis pro kWh liegt im Januar 2022 bei etwa 35 Cent. Das kann je nach Verbrauch leicht ein Loch in die Haushaltskasse reissen. Um im Büro Energie zu sparen, CO2 zu sparen und um Geld zu sparen, können wir unseren Stromverbrauch senken. Dazu können wir im Büro oder im gesamten Haus alle Energieverbraucher testen. Uns hilft ein Strommessgerät, welches wir bei unserem Stromversorger leihen oder anschaffen. Ich habe meines gekauft, weil ich schon seit Jahren immer wieder die Energieverbraucher in meinem Büro und unserem Haus überprüfe:

Stromzähler Energiekostenmessgerät, Besvic 16A Stromkostenmessgerät Stromverbrauchsmesser Steckdose mit 7 Überwachungsmodi, Überlastwarnung Leistungsmessgerät Elektrizitäts Analysator fur Zuhause bei Amazon
  • ✔7 Überwachungsmodi - besvic Stromzähler für Steckdose unterstützt die Überwachung mehrerer Parameter, einschließlich Zeit, Leistung, Kosten, kumuliertem Stromverbrauch, Spannung, Frequenz, Strom, Leistungsfaktor, minimaler Leistung, maximaler Leistung und Strompreis.

Die Nutzung des Strommessers ist einfach. Sie schließen das Strommessgerät zwischen Steckdose und Verbraucher (Computer, Monitor, Festplattenlaufwerk, Kühlschrank, …) an und lesen ab, welchen derzeitigen Strom das Gerät in Watt verbraucht. Mein alter Apple MacPro verbrauchte ungeheure 300-400 Watt. Ich habe ihn stillgelegt, nutze die Käsereibe jetzt ausschließlich als Backup-Rechner. Seit Anfang des Jahres betreibe ich statt dessen ein MacBook Pro 2021 M1 Max, welches nur noch ein Zehntel Strom verbraucht (< 30 Watt). Damit spare ich im Jahr bei 6 Tagen (ich arbeite 7 Tage), 10 Stunden Betrieb entsprechend etwa € 295,- pro Jahr. Aber nicht jeder kann so viel Energie, CO2 und Geld sparen, indem der alte Rechner ersetzt wird. FotografInnen können aber alle Verbraucher überprüfen und gleichzeitig verschiedene Einstellungen wählen:

Energie sparen im Buero
Energie sparen im Buero.

Strom Sparen mit Windows Computer – Ruhezustand

Strom sparen mit Windows Computern ist ganz einfach. Sie suchen unten links im Explorer mit Hilfe der Suche “Energiesparplan“. Es öffnet sich das Fenster Systemeinstellung – Hardware und Sound – Energieoptionen. Sie können unten im Fenster einstellen, wie Sie Strom sparen möchten. Ich habe unter “Ausbalanciert” die Energiesparplaneinstellungen geändert und das automatische Ausschalten vom Bildschirm auf 30 Minuten, den Energiesparmodus des Rechners nach 1 Stunde ausgewählt. Je kürzer Sie die Zeit wählen, desto mehr Strom sparen Sie. Da der Rechner nur im Ruhemodus “döst”, werden Sie noch ein bisschen Strom verbrauchen (das Stommessgerät sagt Ihnen wieviel), aber Sie sparen auf diese Art enorm Energie und Geld. Bewegen Sie die Maus oder drücken die Tastatur, wecken Sie den Rechner wieder auf und erhalten schnellen Zugriff auf Ihre Programme.

Strom Sparen mit Apple Mac – Ruhezustand

iMac MacPro MacMini Energie sparen

Falls Sie einen Apple MacPro besitzen, überlegen Sie auf einen M1-Rechner (z. B. MacMini M1) umzurüsten. Vor allem alte MacPro Rechner verbrauchen ungeheuer viel Strom, hier lohnt sich die Investition angesichts der steigenden Energiekosten schnell. Aber auch wenn Sie den Rechner weiter nutzen möchten, können Sie Strom sparen, indem Sie die Energieoptionen einstellen. Bei einem festen Rechner wie MacMini, MacPro, iMac werden Sie in den Systemeinstellungen – Energie sparen fündig:

MacBook (Pro) Energie sparen

Beim Apple Notebook Macbook oder Macbook Pro wählen Sie diese Energiesparotionen:

Strom sparen mit Festplatte

In meinem Falle habe ich ein Synology NAS mit acht Festplatten in Betrieb. Verbrauch: 61 Watt. Ein NAS wird in den meisten Büros rund um die Uhr eingeschaltet. Dort würde mein NAS pro Jahr etwa € 185,- kosten. In meinem Falle läuft das NAS aber ausschließlich ein paar Stunden tagsüber und schaltet sich spätestens um 0:00 Uhr nachts von selbst aus. Ersparnis bei etwa 4 Stunden täglichem Betrieb: € 155, – pro Jahr.

Strom Sparen beim Monitor

Wichtig beim Monitor ist die Entspiegelung und reichlich Platz für die Bildbearbeitung. Ideal sind 27 Zoll Monitore. Aber je größer der Monitor, desto höher ist auch der Stromverbrauch. In meinem Falle ist ein alter NEC SV2690WUXI (26 Zoll / ) am Windows Rechner verantwortlich für einen Verbrauch von 78 Watt. Würde ich den mit einem modernen BenQ SW270C ersetzen, so würde ich ein bisschen Strom sparen, denn der BenQ verbraucht nur etwa 47 Watt. Ersparnis pro Jahr etwa € 36 (6 Tage, 10 Stunden täglich). Hier lohnt es sich bei den aktuellen Stromkosten erst nach etwa 21 Jahren, den Monitor zu ersetzen. Darum schalte ich den Monitor ab, oder versetze ihn in den Ruhemodus, wenn ich ihn nicht benutzte.

Bildschirmdiagonale Zoll - Zentimeter Umrechnung
Zoll Zentimeter (ca.)
13 33
14 35,5
15,4 39,1
15,6 39,6
16,1 40,9
17 43,2
24 60,9
26 66
27 68,6
31 78,7
32 81,3
Fehler vorbehalten. Selber ausmessen macht Sinn.

Energie Sparen im Büro

Alle anderen Verbraucher lassen sich mit Hilfe einer guten Schaltsteckdose auch über Nacht ausschalten. Warum sollten wir Lautsprecher, Hub oder andere Verbraucher über Nacht angeschaltet lassen? Auch das spart Strom:

Angebot

Andere Stromfesser im Haus

Was wir nicht über Nacht ausschalten können, sind zum Beispiel der Kühlschrank oder Tiefkühlschrank. Gerade deshalb sind solche Dauerläufer der erste Prüfpunkt für unser Strommessgerät. Und wenn dort zu viel verbraucht wird, sollten wir uns schleunigst um ein neues Gerät kümmern. Denn die alte Rechnung bei 23 Cent pro kWh stimmt nicht mehr. Der Strom ist jetzt so teuer, dass es sich lohnt, nach den größten Stromfressern zu suchen (bitte nicht den Herd mit Backofen überprüfen, Lebensgefahr!).

In meinem Falle konnte ich mit den einfachsten Mitteln viel sparen und der Welt inklusive meinem Geldbeutel etwas Gutes tun. Besonders mit dem Wechsel vom alten MacPro auf das MacBook M1 konnte ich viel Strom sparen. Mein Tipp:

Überprüfen Sie alle Ihre Stromverbraucher, die Sie häufig nutzen und denken über mögliche Alternativen nach.


Eingesperrt auf Zeit – *fotowissen Bild der Woche

Ab dem 23.01.2022 sehen Sie das *fotowissen Bild der Woche Eingesperrt auf Zeit von Herbert. Es passt in den Winter und damit zu den letzten Fotos der Woche:

Eingesperrt auf Zeit – *fotowissen Bild der Woche >>


 

Der kreative Tilt-Effekt

Für alle FotografInnen, die gerne kreativ sind, habe ich noch einmal die Artikel rund um das Lensbaby auf den neuesten Stand gebracht. Das Objektiv mit dem schrägen Namen lässt sich in alle Richtungen verschieben und ergibt auf diese Art interessante Effekte. Das Linsensystem gibt es für fast alle Kameras, auch für die neuen Canon R-Kameras:

Alle Artikel rund um die Tilt-Fotografie >>


 

Street Fotografie – *fotowissen Buch des Monats Januar 2022

Das Buch ist mit EUR 10,- ein Schnapper. Maike Lehmann hat das Buch außerdem bereits vor einigen Jahren rezensiert und für hervorragend befunden:


 

Beiträge der letzten 30 Tage

Wenn Sie noch ein bisschen in wichtigen Beiträgen der letzten 30 Tage blättern möchten:

*fotowissen Artikel der letzten 30 Tage >>


 

Ich wünsche Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen und Fotografieren,

Herzlich,
Ihr Peter R.

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Energie sparen im Büro

 

Für die Sicherung der Fotos sind eine oder zwei externe Festplatten ideal. Hier das Angebot von Amazon:

Angebot Externe Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0 

Eine acht Terabyte große externe Festplatte von Western Digital ist in den meisten Fällen vollkommen ausreichend, für ein Backup. Im Unterschied dazu können Sie selbstverständlich auch Fotos auslagern, sollten dann aber noch eine zweite Festplatte hinzu kaufen, auf der Sie ihren Rechner und die externe Festplatte sichern. Wie auch immer Sie es anstellen, diese Festplatte ist genau die, mit der ich auch arbeite:

  • Hersteller - Western Digital
  • Produktabmessungen - 13.93 x 4.9 x 17.06 cm; 960 Gramm
  • Farbe - Schwarz
  • Größe Festplatte - 8 TB
  • Anschluss - USB 3.0 / Kabel und Netzteil im Lieferumfang

Festplatte bei Amazon >>

Angebot Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0 

Angebot Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0

Geschrieben von:

Avatar von Peter Roskothen

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

7 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Hallo Peter, vielen Dank für diese sehr informative Zusammenfassung. Als Hobbyfotograf ist für mich das Thema “Büro” nicht ganz so im Focus. Ich überlege aber gerade, die Info an unsere Beschäftigten weiterzugeben, doch dann werden zu Zeiten des Home-Office bestimmt Rückfragen kommen.

    Insgesamt denke ich, es ist wichtig dieses Thema von mehreren Seiten zu betrachten. Zum einen von der Seite der eigenen Energieersparnis, zum anderen von der Seite der Nachhaltigkeit. Aber auch das return of invest ist spannend. In Summe ergibt es gesamtenergetisch nie Sinn ein altes Gerät gegen ein neues auszutauschen (auch Fahrzeuge), nur weil das neue weniger Energie verbraucht. Anders sieht es natürlich aus, wenn prinzipiell ein Austausch ansteht. Die größten Verbraucher in einem Haushalt sind jene, wo Wärmeenergie umgesetzt – Kühl-Gefriergeräte, Backofen und Herd. Einen Tag den Herd auszulassen spart zum Beispiel mehr Energie im Monat ein, als den gesamten Haushalt auf LED umzustellen – und ist zu dem noch nachhaltiger, weil keine neuen Produkte gekauft werden. Viele von den alten Kühlschränken werden zu Partykühlschränken in Keller und Garage. Gerne, aber diese müssen bestimmt nicht das ganze Jahr laufen. Auch die in Mode gekommenen kleinen mobilen Klimaanlagen fressen Energie ohne Ende. Außer vielleicht für nachts im Schlafzimmer sollten sie mit einem großen Fragezeichen versehen werden. Was bei uns zu Hause stark in Gebrauch ist, sind Verteilerdosen mit einfach(!) zu erreichenden Hauptschaltern. … und zu guter Letzt, Handyladegeräte, die ohne Handy in der Steckdose verbleiben, verbrauchen dennoch Strom.

    Coronabedingt habe ich ebenfalls ein Problem mit dem Energieverbrauch. Mein Körper scheint auf Sparflamme zu laufen und setzt Energiespeicher an – aber das ist ein anderes Thema.

    Noch einmal vielen Dank für deine Mühe für diese überaus interessante Auflistung.

    Liebe Grüße,
    Bernhard

    • Hallo Bernhard,

      Danke für Deine konstruktive Ergänzung. Den Backofen nutze ich fast täglich, manchmal aber koche ich für zwei Tage im Voraus, das spart. Was beim Backofen auch spart, ist die Hitze ein paar Minuten vor dem Ende der Zeit abzudrehen. Dann werden aus 200 Grad 190 Grad, was immer noch ausreicht. Oder die Umluft zu stoppen, wenn wir den Ofen aufklappen. Immerhin ist die Wärme des Backofens nicht umsonst, denn es wärmt die Wohnung.

      Was die Heizung angeht, würde ich jetzt einen Kachelofen bauen lassen. Das war schon immer das Beste, um das Haus zu wärmen. Klimaanlage kommt nicht in Frage, auch nicht bei 40 Grad, dann schlafe ich in Parterre oder im Keller, geht alles.

      Die alten Party-Kühlschränke könnten wirklich überprüft werden.
      Danke Dir,
      Herzlich, Dein Peter

  • Moin Herr Roskothen!

    Danke für den Bericht. Schön für mich, zu wissen auf dem richtigen Weg zu sein. Im Zuge von Umbauarbeiten habe ich vor Jahren Räume getauscht, und im jetzigen Schlafzimmer einen Teil für ein Büro abgeteilt. In Trockenbauart, gut isoliert auf einem Podest (zur besseren Sicht in den Garten), liegt hier auch der einzige kleine Heizkörper. Meist wird der Raum allerdings durch meine Körperabwärme und dem PC ‚beheizt‘.
    Von Brennstuhl habe ich an mehreren Stellen (Büro, TV, Studio) Master-Slave-Leisten im Einsatz. Hauptgerät aus = alles aus. Das ist wirklich genial, auch wenn die Brennstuhl-Leisten manchmal etwas wetterfühlig sind. ;-)
    In diesem Jahr habe ich mich erstmals seit Langem wieder über meinen Holzofen gefreut, Klima hin oder her. Da weiß ich: Holz ist alle, nachkaufen. Ohne böse Überraschungen am Ende des Jahres. Darüber hinaus halte ich es wie der alte Krupp: 16 Grad sind genug für das Arbeitszimmer. Wie man da hinkommt? Wechselduschen á la Kneipp und öfter mal in die Kälte gehen. Das relativiert und trainiert.
    Was mich wirklich ärgert in diesem Zusammenhang, ist, dass dem Bürger weiß gemacht wird, er sei die Lösung des Problems. M.E. sind wir über diesen Punkt schon längst drüber hinaus. Es sei denn, wir schwören der Moderne ab.

    • Korrekt Olaf,

      Du bist aber schon sehr weit. Daran kann ich mir ein Beispiel nehmen und die Temperatur ebenfalls reduzieren. Was anderes bleibt bei den Preisen sowieso nicht mehr übrig. Der Holzofen ist klasse, den nutzen wir auch. Was willst Du anderes machen, wenn bald kein Gas mehr zur Verfügung steht?

      Herzlich, Dein Peter

      • Hallo Peter,

        das trifft sich gut mit meinen Überlegungen…
        Mein alter Kaminofen muss nachgerüstet werden oder ausgetauscht (Kaminfeger) – da ist das Thema aktuell…
        Zu den Steckdosenleisten: Da tauchen jetzt Steckdosenleisten auf mit separaten Schaltern für jede Steckdose. Finde das praktisch weil Stecker ziehen eher aus Faulheit nicht stattfindet. Einzelne unbenützte Verbraucher wird mal wohl so eher ausschalten. Allerdings habe ich noch nichts gefunden was gleichzeitig Überspannungsschutz hat – dem müsste man separat vorschalten…
        In diesem Sinne viel Spass beim Sparen…
        Herbert

  • Hallo zusammen,

    ja das sind super Tipps! Wenn man mal konkrete Zahlen vor Augen hat, welche Maßnahmen wie einsparen, wird die Sache deutlich greifbarer. Das Hauptproblem ist meistens leider die konsequente Umsetzung. Wie sagte jetzt ein Bekannter von mir: “Machen ist wie wollen, nur krasser…” ;-)

    Ein bisschen Sorge habe ich allerdings mit Blick auf die Holzfeuerstellen. Ich wette, da kriegen die Einzelhaushalte auch noch schön einen drüber im Zuge der Co2-Maßnahmen, die gerade en voque sind.

    LG, Dirk Trampedach

  • Ich glaube Staub und CO2 Bilanzen von Kleinfeurungsanlagen sollten wir hier nicht diskutieren. Ich habe mir aber gleich zwei Messgeräte über den Link oben bestellt.
    Ich hoffe der Zweitkühlschrank zur Reifung meines selbstgebrauten Biers ist noch ok und der Stromverbrauch unseres Plasmafernsehers überzeugt meine Frau hinsichtlich eines Neukaufs.

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

*fotowissen Beiträge 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht