Landschaftsfotografie Fotoblog / Fotogalerie Themen Fotografie

Enchanted Gardens 2018 in Arcen

Mein Tipp: Ich empfehle diese fingerlosen Handschuhe, die besonders gut für Fotografen sind. Sie kennen vielleicht die Marktbeschicker, die ebenfalls ähnliche fingerlose Handschuhe nutzen. Mit diesen können Sie auch die Fingerkuppen bedecken, wenn die Kamera gerade nicht benutzt wird. Sie wechseln zwischen fingerlosen Handschuhen und Fäustlingen:

Die Enchanted Gardens 2018 in Arcen stehen dieses Jahr unter einem neuem Motto, denn sie sind eine Koproduktion des Internationalen Lichtkunst Festivals. Vom 12. bis zum 21. Oktober haben Besucher die Glegenheit die Kasteeltuinen Arcen in neuem Licht zu sehen … im wahrsten Sinne des Wortes!

Dank des sommerlichen Wetters haben wir direkt die Chance ergriffen und am Eröffnungsabend die Enchanted Gardens in Arcen besucht. Täglich um 19 Uhr werden die Tore geöffnet und die Besucher werden mit einem durch Kerzen erleuchteten Parcours durch die Gärten geführt. Zwei Kilometer soll der Rundweg lang sein und mehrere internationale Künstler haben entweder die natürlichen Gegebenheiten des Parks in Szene gesetzt oder kunstvolle Lichtinstalltionen aufgebaut. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt, wenn man zwischendrin eine kleine Pause machen möchte. Viel Zeit bleibt allerdings dem – fotografierenden – Besucher nicht, denn die Tore schließen um 23:30 Uhr schon wieder. Wir haben diese Zeit tatsächlich gebraucht, denn Nachtfotografie braucht nun mal seine Zeit.

 

Enchanted Gardens 2018 in Arcen – Der Rundweg

Wir geben zu, wir haben uns nicht ganz an den vorgegebenen Weg gehalten, sondern haben uns die Show am großen Brunnen für den Schluß aufgehoben. Die Pusteblumen waren ganz nett anzusehen, das Klavier leider so grell beleuchtet, dass es fast unmöglich war, es auch nur halbwegs normal belichtet zu fotografieren, wenn man den Zauber der beleuchteten Bäume auch noch erfassen wollte. Zudem war leider die Anlage nicht so gut ausgesteuert, so dass immer wieder Krächzen aus den Lautsprechern kam. Schade, denn die Idee hat mir ansonsten wirklich gut gefallen.

Was mir allerdings so gar nicht gefallen hat, waren die Installationen an den Wasserfällen. Die Blitze sollten wohl den Anschein erwecken, dass das Wasser rückwärts fließt. Nun, ich konnte es so nicht erkennen und fand die grellen Blitze ist schneller Abfolge einfach nur störend.

Im asiatischen Teil des Parks waren Laternen aufgestellt. Sehr hübsch anzusehen, doch leider viel zu dunkel um den Weg auszuleuchten, so dass wir erstmals die Taschenlampe ausgepackt haben.

Die beleuchteten Brunnen und das große Feld mit – ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung was diese Gebilde darstellen sollten – haben mich so gar nicht angesprochen. Da konnte mich auch das niedliche Strohballenschaf nicht versöhnen.

 

 

Solche Bilder, wie das vorherige, haben wir im letzten Jahr bei den Enchanted Gardens sehr häufig vorgefunden. Alles in allem muss ich persönlich sagen: Bis zu diesem Zeitpunkt war ich eher enttäuscht von den Enchanted Gardens 2018 in Arcen. Zum Vergleich hier die Bilder unseres Besuches in 2017. Versöhnt hat mich zu diesem Zeitpunkt nur das sommerliche Wetter!

Da wir gerade in einer düsteren Ecke des Parks unterwegs waren, haben wir die Gelegenheit genutzt und haben noch ein wenig mit unserer Taschenlampe gepielt. Ich finde, dass war mal eine richtig gute Idee und die Bilder können sich durchaus sehen lassen, auch wenn sie mit den Enchanted Gardens 2018 in Arcen noch so viel zu tun haben ;-)

 

Enchanted Gardens 2018 in Arcen- Lichtspielerei

Enchanted Gardens 2018 in Arcen

Ich gebe ehrlich zu, das erste Bild ist ein Zufallsprodukt. Ich wollte einfach nur den schön beleuchteten Weg und die toll angeleuchteten Bäume fotografieren. Wer kann da ahnen, das mein Mann mit der Taschenlampe den Wasserfall ausleuchtet. Das erste Bild fällt somit in die Kategorie: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort ;-) Danke!

 

Auf dem sehr düsteren Weg zurück zum Schloss hatten wir uns schon entschlossen den Abend abzubrechen und nach Hause zu fahren. Das Schloss wurde wurde ebenfalls für eine Lichtinstallation in Form von grafischen Symbolen genutzt, die uns so gar nicht gefallen haben. Da haben wir bei der (alten) Illumina in Schloss Dyck schon wesentlich nettere Shows gesehen. Tatsächlich haben wir allerdings eine Show verpasst, nämlich die am großen Brunnen.

Was soll ich sagen, es war auf jeden Fall eine gute Idee die Show erst am Ende unseres Besuches der Enchanted Gardens 2018 in Arcen zu besuchen. Warum? Ganz einfach, sie ist in meinen Augen das absolute Highlight!

 

Enchanted Gardens 2018 in Arcen – Die Show

Die Show hatte alles, was eine wirklich gute Lichtshow braucht: Eine tolle Kulisse, gute Musik und genau das richtige Wetter, um sie auch noch abends um 23 Uhr genießen zu können. Leuchtende Wolken, Gewitter, die aufgehende Sonne und der Sonnenuntergang, alles war dabei! Ein wahrhaft tolles Erlebnis. Ich würde Euch ja gerne ein Video davon zeigen, aber das ist so schlecht geworden, dass es der Show so gar nicht gerecht werden würde. Ich übe für’s nächste Mal! Oder bleibe einfach beim Fotografieren. Aber daran erkennt ihr schon meine Begeisterung, denn sonst hätte ich gar nicht versuchen wollen, dass ganze als Video festzuhalten.

 

Tja, die Enchanted Gardens 2018 in Arcen sind nicht mehr so zauberhaft, wie sie es letztes Jahr gewesen sind. Mit recht gemischten Gefühlen blicke ich auf den Besuch zurück. Einerseits ist der Park natürlich immer sehenswert, aber so richtig vom Hocker gerissen hat mich wirklich nur die Lichtshow. Vielleicht besucht Ihr die Enchanted Gardens 2018 in Arcen ja auch und mögt berichten, wie es Euch gefallen hat.

 

Anmerkungen am Rande zu den Enchanted Gardens 2018 in Arcen

  • Blumenbeete sollten auch bei den Enchanted Gardens nicht betreten werden. Kein noch so tolles Foto ist es wert die Pflanzen niederzutrampeln.
  • Absperrungen haben meist einen Sinn. So konnten wir beobachten, wie eine Person in der Dunkelheit über Kabel gestolpert ist und fast in einem Teich gelandet wäre. Wäre nicht passiert, wenn sie sich auf der richtigen Seite der Absperrung befunden hätte.
  • Einige Ecken sind leider sehr schlecht beleuchtet, so dass eine kleine Taschenlampe sinnvoll ist, wenn man nicht über unverhofft erscheinende Stufen stolpern will. Nur bitte die Taschenlampe auf den Boden richten, damit man andere Besucher nicht blendet.
  • Schade, dass der Besuch auch für Saisonkarten-Besitzer mit Zusatzkosten verbunden ist. Da fragt man sich, warum man die teure Saisonkarte gekauft hat, wenn man für jede Veranstaltung noch extra zahlen muss. Wenigstens gibt es vergünstigte Online-Tickets für alle, die keine Saisonkarte haben.
  • Alle weiteren wichtigen Informationen zu den Enchanted Gardens 2018 in Arcen sind unter diesem Link zu finden.

 

Wie immer würde ich mich über Kommentare, Anregungen und/oder Kritik sehr freuen. Danke!

© Britta Dicken schreibt zum Thema: Enchanted Gardens 2018 in Arcen 

Geschrieben von:

Avatar von Britta Dicken

Britta Dicken

Als leidenschaftliche Amateurfotografin ist seit Sommer 2013 kaum etwas vor meiner DSLR sicher. Ob im Urlaub, auf Veranstaltungen und natürlich auch gerne im heimischen Garten, fast immer ist meine Kamera dabei. Gerne experimentiere ich auch mit speziellen Objektiven und Aufnahmetechniken.
Ich möchte weiterhin meinen Horizont erweitern und freue mich daher über jede Anregung!

Eine Auswahl meiner Bilder ist auch hier zu finden:
www.d-photography.de/

2 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text zur Sicherheit)

  • Hallo Ihr Beiden,

    es sind ja schöne Bilder dabei herausgekommen, insbesondere das mit dem beleuchteten Wasserfall.

    Schade finde ich, dass die Herschaften des Parks nicht in der Lage zu sein scheinen, auf Fotografen Rücksicht zu nehmen. So wäre es m. E. wünschenswert, extra eine Öffnungszeit für Fotografen in der Zeit der “Blauen Stunde” einzuführen, also zu der Zeit der Lichtaktionen wäre das etwa von 18 bis 19 Uhr. Dann käme noch die Himmelstimmung dazu und die Belichtungszeiten durch das Restlicht hielten sich in Grenzen, also Verwackelungen durch herumlaufende Leute wären reduziert.

    Aber es gibt ja ein nächstes Jahr … vielleicht klappt es dann so.

    LG Klaus

    • Hallo Klaus,

      danke für Deinen Kommentar!

      Ja, eine blaue Stunde – die dann aber bitte auch deutlich länger ist als eine Stunde – und dann nur für Fotografen geöffnet, das wäre ein Traum. Allerdings wird sich dann mit der Vorbereitunsgzeit beißen, die die Parkangestellten benötigen um alles vorzubereiten.
      Vibrationen anderer Besucher hat man meist nur auf den Stegen. Da ist es schlichtweg unmöglich – aufgrund des hohen Besucherandrangs – eine ruhige Minute für eine Langzeitbelichtung zu finden. Die restlichen Wege gehen, wenn man ein stabiles Stativ hat.
      Lassen wir uns nächstes Jahr mal überraschen, was sie sich dann einfallen lassen :-)

      LG
      Britta

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

*fotowissen Beiträge 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

Software Bildbearbeitung Capture One 21

10% Rabatt für Fotowissen-LeserInnen: FOTOWISSEN-C1

Test Bildbearbeitung Capture One 21 >>

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte nicht mal schnell auf eine Handschlaufe wechseln. Jetzt kann ich schnell an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen mit Peak Design.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Neueste Kommentare

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Einfach Fotografieren lernen im Fotokurs

Individueller Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Fotokurs digitales Fotografieren lernen ganz einfach
Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht