Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Schottland – Ein Tag in den Highlands

Artikel ursprünglich verfasst am 16. Juni 2018

Ein Tag in den Highlands in Schottland kann sehr abwechslungsreich sein. Das fängt mit dem Wetter an und hört mit der Landschaft auf. Ich möchte Euch heute auf eine kleine Reise durch die Highlands nitnehmen.

Wir starten an einem grauen und nassen Morgen in Dornie. Dornie kennt fast jeder Schottland-Besucher, denn da steht Eilean Donan Castle, über das ich bereits hier berichtet habe. Nach einem leckeren Frühstück in unserem B&B wollen wir zu Beginn des Tages einen Aussichtspunkt oberhalb von Eilean Donan Castle ansteuern und von dort ein paar schöne Bilder machen. Doch das Wetter meint es nicht gut mit uns. Es regnet, die Landschaft ist mehr grau in grau und es weht auch noch ein eisiger Wind. Doch jeder der mal in Schottland gewesen ist kennt die Weisheit: Passt Dir das Wetter nicht, dann warte fünf Minuten. Tatsächlich haben wir das Glück, nur ein paar Minuten warten zu müssen, nachdem wir diesen hübschen Bach am Straßenrand entdeckt haben.

 

Ein Tag in den Highlands – Alles ist grau

Ein Tag in den Highlands

Leider will die Sonne einfach nicht hinter den dicken Regenwolken hervorkommen, so dass wir nach einem Blick auf Eilean Donan Castle weiterfahren. Unser nächster Wegpunkt ist Applecross und um dorthin zu kommen, wollen wir die Passstraße fahren. Der Bealach na Bà oder auch Applecross-Pass zeigt sehr gut: Der Weg ist das Ziel! Aber dazu später mehr.

Kaum sind wir losgefahren, da zeigen sich nach einigen Kilometern die ersten zaghaften Sonnenstrahlen am Himmel. Über Loch Carron, an dessen Ufer wir entlang fahren, sehen wir einen beindruckenden Regenbogen. Kaum haben wir eine Stelle zum Halten gefunden, da verblasst er auch schon wieder, aber die Aussicht ist auch so sehenswert.

 

Ein Tag in den Highlands – Der Regenbogen

Ein Tag in den Highlands

Hatte ich eben schon erwähnt: Der Weg ist das Ziel? Ich kenne kein anderes Land, auf das dieses Zitat von Konfuzius besser passen würde. Und so kommen wir auch nicht viel weiter, denn am gegenüberliegenden Ufer finden wir den Lochcarron Old Burial Ground. Dieser verlassene Friedhof mit der verfallenen Kapelle hat seine ganz eigene Atmosphäre. Eine Perle am Straßenrand, wie man sie so häufig in Schottland findet und die in keinem Reiseführer (meines Wissens) erwähnt wird. Tatsächlich habe ich auch im Netz keine Informationen finden können. Leider!

Bestseller Nr. 1
Traumhaftes Schottland
  • Christian Oeler (05.12.2018)
  • Laufzeit: 115 Minuten
  • Christian Oeler
  • Deutsch
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Lonely Planet Reiseführer Schottland (Lonely Planet Reiseführer Deutsch)
  • Neil Wilson, Andy Symington
  • Herausgeber: LONELY PLANET DEUTSCHLAND
  • Auflage Nr. 6 (05.07.2017)
  • Taschenbuch: 556 Seiten

Ein Tag in den Highlands – Lochcarron Old Burial Ground