Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Ein Tag am Meer – Langzeitbelichtungen und Lensbaby

Ein kleiner Beitrag und Fotos von Maike Lehmann und Michael Scheelen

Wir waren einige Tage in Holland und haben unsere Seelen ein wenig baumeln lassen. Natürlich hatten wir die Kameras immer dabei. Michael wollte Langzeitbelichtungen ausprobieren, ich wollte unbedingt mal wieder mein Lensbaby einsetzen. Das Wetter war mehr als gnädig zu uns und hat uns vom Regen verschont. Somit stand langen Spaziergängen am Strand nichts im Wege.  Anbei seht ihr unsere Sammlung der „best of“ Bilder, einfach so zum schwärmen, schwelgen, entspannen, …

 

 

 

 

Und nun noch Michaels erste Versuche mit Langzeitbelichtungen. Er ist mit den Ergebnissen noch nicht ganz zufrieden und braucht andere Filter…

 

 

 

Maike Lehmann

Autor: Maike Lehmann

Ich fotografiere mit einer Nikon D610und versuche mich in die digitale Fotografie und die verschiedenen Genres einzuarbeiten. Ich bin fasziniert von der Makrofotografie, versuche aber auch bewusst Abstecher in verschiedene andere Bereiche zu unternehmen. Früher habe ich gern gemalt und gezeichnet, es scheint als würden sich meine Vorlieben für Aquarelle und den Impressionismus auch in den Fotografien wiederfinden können. Ich bin auf der Suche nach meinem eigenen Stil und finde diesen Weg sehr spannend. Schaut gern bei Instagram vorbei: mai_leh
Ich freue ich über eure Kommentare!

Teile diesen Artikel auf

2 Kommentare

  1. Britta Dicken

    Hallo Maike,

    jetzt freue ich mich umso mehr auf unseren kommenden Holland-Besuch. Danke für die schönen Bilder! Gerade mit dem Lensbaby sind Dir da einige sehr schöne Bilder gelungen!

    Zu den Langzweitbelichtungen von Michael hätte ich noch eine Frage: Welchen Filter hattet ihr Dabei? Der Blendenwert ist so hoch, dass ich davon ausgehe, dass der Filter einfach zu schwach war. Denn diese Werte nutze ich nur, wenn ich selber keinen Filter dabei habe, aber unbedingt eine Langzeitbelichtung machen möchte 😉 Auch scheinen mir die Farben ein wenig verzerrt.
    Auch denn Michael mit dem Ergbnis noch nicht zufrieden ist, die Bildausschnitte sind auf jeden Fall toll! Ich würde sagen, ihr müsst da mit neuen Filtern nochmals hin 😉

    LG
    Britta
    Für den Anfänger kann ich Euch das ND-Filter-Set von Haida empfehlen. Es gibt es recht günstig mit verschiedenen ND-Filtern, die auch keine Farbverfälschungen haben.
    Ansonsten gibt es ja noch die guten, aber sehr teuren Lee-Filter, vor deren Erwerb ich aber weiterhin zurückschrecke.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Maike Lehmann

    Liebe Britta,
    herzlichen Dank für deinen Tipp, Micha überlegt noch, welche Filter er kaufen will. Auf jeden Fall war der verwendete zu schwach…
    LG Maike

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.