Digitale Fotografie Featured Fotofilter FotoWissen Grundlagen Fotografie RAW Foto

Dynamikbereich der digitalen Kamera – Kameradynamik

Dynamikbereich der digitalen Kamera - Kameradynamik
Dynamikbereich der digitalen Kamera - Kameradynamik

Was bedeutet der Dynamikbereich der digitalen Kamera für Ihre Fotos? Und wie können wir die Kameradynamik erhöhen? Ist die Kameradynamik nur für JPG oder auch im RAW-Foto wirksam? Antworten für Fotografen:

Was passiert bei geringer Kameradynamik?

Wie wir den Dynamikbereich der digitalen Kamera mit einfachen Mitteln erweitern.

Was ist der Dynamikbereich der digitalen Kamera?

Eine Kamera kann einen bestimmten Bereich von Hell bis Dunkel (Kontrastumfang = Unterschied zwischen hellstem und dunkelstem Bereich) erfassen. Dieser Bereich kann kleiner oder größer sein, je nach Kamera. Eine Digitalkamera konnte im Jahr 2008 einen Dynamikbereich von etwa 11 Blendenstufen (auch EV genannt) erfassen.

Ein moderner Canon-Sensor, Sony-Sensor, Fujifilm-Sensor (X-Trans-Sensor und GFX), Nikon-Sensor oder anderer Markensensor kann vielleicht 13 Blendenstufen (EV) erfassen (Nicht selbst getestet. Zum Vergleich: Nikon D850 ca. 14.8 EV, Quelle DxOmark). Das bedeutet, die Kamera unterscheidet ungefähr 13 Lichtstufen oder Blendenstufen (EV). In anderen Worten ist die Kamera in der Lage in einem Motiv einen begrenzten Bereich von Weiß bis Schwarz im Detail zu erfassen. Bitte denken Sie bei Schwarz nicht an das gedruckte Schwarz auf einem Blatt Papier, da das mit Licht beschienene Papier meist höchstens ein tiefdunkles Grau ergibt. Tiefdunkles Schwarz erhalten Sie zum Beispiel in einer dunklen Höhle, im Schatten unter Steinen oder andere Objekten. Sehr hell ist zum Beispiel die Sonne (bitte nicht hineinsehen oder Foto der Sonne ohne Schutz belichten).

In der Praxis kann das menschliche Auge maximal 14 Blendenstufen auf einmal erfassen, schaut aber nacheinander in die Tiefen und Lichter. Anschließend setzt der Kopfe das Bild zusammen. Das menschliche Auge stellt sich schnell auf helle und dunkle Lichtsituationen ein und kann auf diese Art nacheinander etwa 20 Blendenstufen erfassen.

Detailverlust durch begrenzten Digitalkamera Dynamikbereich

Hat unser Motiv einen größeren Kontrastumfang als der Dynamikbereich der digitalen Kamera, dann verlieren wir Details in den Tiefen und / oder Lichtern unserer Belichtung. Das ist immer dann schade, wenn wir gerne zusätzlich zu den Details in den dunklen Partien  auch noch Details in den Hellen Partien unserer Fotografie sehen würden.

Soweit die Theorie. Jetzt möchte Ihnen *fotowissen das Thema etwas anschaulicher in der Praxis vom Kontrastumfang / Dynamikbereich erläutern:

Kontraste / Dynamik in der Praxis

In der Praxis der Fotografie bedeutet das: Wenn Sie aus dem dunklen Raum durch ein Fenster nach draußen schauen, dann können Sie als Mensch im Raum die dunklen Partien (Tiefen, auch Schatten genannt) gut unterscheiden und draußen auch noch Helligkeitsunterschiede im hellen Himmel (Lichter / Helle Partien) entdecken. Das kann bislang kaum eine Kamera so gut, wie das menschliche Auge (nacheinander !). Für Ihr Foto ohne Wissen um den Dynamikbereich bedeutet es im schlimmsten Falle, dass Sie weder die Lichter (z. B. den Himmel) richtig einfangen, noch die Tiefen.

Automatische Belichtung einer sehr kontrastreichen Szene
Automatische Belichtung einer kontrastreichen Szene. Der begrenzte Dynamikbereich lässt das Motiv unten dunkel.

In diesem Beispielfoto sehen Sie die blauen Lichter (Himmel) differenziert, dagegen die Tiefen (Rollei-Kamera im Vordergrund) nur undifferenziert, sprich dunkel oder abgesoffen (so sagt man schon mal, wenn Tiefen nur noch schwarz sind). Bei dieser Aufnahme habe ich darauf geachtet, dass die Lichter nicht ausbrennen, habe die Aufnahme entsprechend etwas zu dunkel belichtet.

Das Beispielfoto ist eine schwierige Situation für uns Fotografen, da wir unten im Bild ein tiefdunkles Objekt (analoge Rollei-Mittelformatkamera) und oben im Himmel helle Partien gleichzeitig finden. In diesem Falle ist der Dynamikbereich unserer Digitalkamera nicht ausreichend.


Das Gegenteil: Diese Aufnahme ist heller belichtet und kann die Kamera im Detail zeigen, leider gehen jetzt die Details in den Lichtern (Himmel) verloren. Auch diese Belichtung ist nicht ausreichend um beides darzustellen, aber immerhin kann ich das Objekt im Vordergrund differenziert sehen.

Kameraeinstellung mit Belichtungskorrektur +6 EV
Kameraeinstellung mit Belichtungskorrektur +6 EV. Der begrenzte Dynamikbereich lässt den Himmel weiß.

Diese Aufnahme wurde aus 9 Belichtungen als HDR-Foto erzeugt (aus 9 AEB-Aufnahmen). Sie sehen die Details in den dunklen Partien, wie in den hellen Partien. Der Trick der HDR-Aufnahme funktioniert.

Kameradynamik erweitern: HDR- Entwicklung aus 9 AEB-Belichtungen
Kameradynamik erweitern: HDR- Entwicklung aus 9 AEB-Belichtungen

Wenn Sie den Test Ihrer Kameradynamik nachmachen möchten, dann fotografieren Sie mal an einem hellen Tag aus einem dunklen Raum, so dass der Raum und der Himmel draußen beide belichtet werden. Ein schwieriger Kontrastumfang für eine Digitalkamera (für analoge Filme erst recht).

Für die HDR-Fotografie: Ein preiswertes, leichtes und stabiles Stativ, welches wir bei *fotowissen gerade testen:

K&F Concept 238CM Stativ, SA254T1 Kamerastativ mit verlängerten 90 Grad Mittelsäulen, 360° Panorama Fotostativ mit Tragtasche und Schnellwechselpatte für DSRL Sony Canon Nikon Digitalkamera bei Amazon
  • 【Perfekte Verstellbarkeit】Die Arbeitshöhe vom SA254T1 Stativ kann in wenigen Sekunden von 69cm auf 238cm eingestellt werden. Ohne Mittelsäule kann das Stativ bis zu 172cm verlängern, sehr stabil und flexible. Das Einbeinstative kann auch von 58cm auf 250cm eingestellt werden. Perfekt für Reportage- und Sportfotografie.
  • 【90 Grad Mittelsäulen】 Das 90 Grad Mittelsäulensystem ermöglicht neben der Verlängerung in der Vertikalen auch eine Verlagerung in die Horizontale und bietet Ihnen so beim Shooting erstaunliche Möglichkeiten, besonders für Produkt und Makrofotografie.
  • 【Hohe Tragbarkeit】 Zum Transport lassen sich die Stativbeine um 180 Grad klappen, was das Packmaß auf nur 57cm reduziert. Das Kamera stativ mit Kugelkopf wiegt nur 2KG, sehr leichtgewichtig und kompakt.

Nun können Sie ja anmerken: Das obige Motiv ist gestellt und kommt so selten in der Realität vor. Sie haben in gewisser Weise Recht, denn das ist ein extremes Beispiel mit Gegenlicht. Aber kommen wir einmal zu einem Landschaftsfoto, das wir immer wieder antreffen können:

Beispielfoto Landschaftsfoto Kameradynamik

Diese Aufnahmeserie zeigt, dass das linke Bild relativ dunkel ist und die Lichter sind tatsächlich trotzdem noch ein bisschen ausgebrannt, wenn ich im RAW-Foto den Lichterregler nach unten stelle (das Bild ist unbearbeitet). Das rechte Bild hingegen ist zu hell und zeigt die Tiefen gut, dafür ist der Himmel völlig ausgebrannt:

In einer solchen Situation ist, bedingt durch den begrenzte Dynamikbereich der digitalen Kamera, keine Einzelbelichtung zufriedenstellend, wenn wir kritisch sind. Fotografen die lockerer leben haben Glück, sie gehen leichter durch das Leben, haben ebenfalls klasse Fotos und entscheiden sich oft für eine leichte Unterbelichtung für Landschaftsaufnahmen und ähnlich schwierige Lichtsituationen. Beispiel: Das Bild der Woche “Jules et Jim” von *fotowissen-Leser Peot Laval ist ein fantastisches Foto mit tiefem Schwarz:

Ein Foto mit viel Schwarz ist also keinesfalls ein Unglück, in der Fotografie ist alles erlaubt, was glücklich macht. In diesem Artikel geht es vielmehr darum zu erläutern, dass die Kameradynamik nicht immer jeden zufriedenstellen kann. Was lernen wir daraus für unsere Fotos in kritischen Situationen mit großem Hell-Dunkel-Abstand (Schnee, Landschaft, Produkte, Stillleben, …)?

Darum geht es in diesem *fotowissen-Beitrag, in dem Sie die Möglichkeiten kennen lernen, die Kameradynamik zu überlisten:

Dieser Beitrag war 50 Stunden Arbeit. Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und wenn Sie über die Produktlinks gehen. Auch für einen Blick auf die individuellen Fotokurse bin ich dankbar. Nur so kann ich so viel Zeit in diese Foto-Informationen stecken. Vielen Dank!

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Dynamikbereich der digitalen Kamera – Kameradynamik


In eigener Sache (Werbung für die besten Fotokurse seit es Handbücher gibt):

Fotograf und Fototrainer Peter RoskothenIndividueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung

Möchten Sie tiefer in die Bildbearbeitung einsteigen, an einem besonders guten Monitor arbeiten, das Ziehen der Regler verstehen und selbst Bilder mit WOW-Effekt aus Ihren Fotografien erzeugen? Dann sind Sie richtig beim individuellen Fotokurs Bildbearbeitung, der genau auf Ihrem Wissen aufbaut und Ihnen garantiert große Augen Ihrer Verwandten und Freunde beschert:

Individueller Online-Fotokurs Bildbearbeitung >>

Individueller Online Fotokurs Fotoschule Roskothen
Individueller Online Fotokurs Bildbearbeitung Fotoschule Roskothen

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Möchten Sie noch schönere Fotos belichten und damit Ihre Lieben überraschen? Möchten Sie wissen, wie Ihre Kamera im Detail funktioniert? Oder sind Sie schon länger dabei, benötigen aber noch mal einen richtigen Schub nach vorne, was die Kunst des Sehens, die Bildgestaltung und die Kunst des Fotografierens angeht? Dann ist der individuelle Fotokurs der beste für Sie, denn hier können Sie alle Ihre Fragen stellen, wir gehen genau auf Ihre Kamera ein und bauen einfach schnell Ihr Wissen aus:

Individueller Online-Fotokurs Fotografie >>

Individueller Online-Fotokurs Fotografie

Geschrieben von:

Peter Roskothen

Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text zur Sicherheit)

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

Capture One Bildbearbeitung

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte nicht mal schnell auf eine Handschlaufe wechseln. Jetzt kann ich schnell an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen mit Peak Design.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Einfach Fotografieren lernen im Fotokurs

Individueller Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Fotokurs digitales Fotografieren lernen ganz einfach
Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...