DxO Bildbeareitung Featured Bildbearbeitung und Software FotoNEWS Foto Software Test vom Experten

DxO PureRAW 3 Test – Beste Software zum Entrauschen?

DxO PureRAW 3 Test - Beste Software zum Entrauschen
DxO PureRAW 3 Test - Beste Software zum Entrauschen? Standalone Programm

DxO PureRAW 3 ist die Weiterentwicklung der ersten zwei Versionen. Was hat sich bei PureRAW Version 3 getan? Lohnt sich ein Neukauf oder Upgrade?

Was ist DxO?

Die französische Softwareschmiede DxO ist seit Langem bekannt für verschiedenste Bildbearbeitungssoftware. Unter anderem ist DxO PhotoLab aus dem französischen Land. DxO programmiert:

  • DxO PhotoLab
    Bildbearbeitungssoftware mit hervorragender Entrauschung von Fotos mit hoher ISO
  • FilmLab
    Analoge Filmsimulationen für die digitale Welt
  • ViewPoint
    Software für die Perspektivkorrektur
  • DxO PureRAW
    Software zum Entrauschen und für die Objektivkorrektur. Die Nutzung der Software ist als Standalone Programm oder Plugin möglich. Sie ist in der großen Bildbearbeitungssoftware PhotoLab enthalten. Wer aber die große Software nicht nutzt, der kann auf dieses Extrakt zurückgreifen.
  • NIK Filter*
    Ein Paket von Plugins (auch eigenständige Programme), die verschiedenste Zwecke erfüllen
Was sind die Nik Filter?

Die Nik Filter (oder Nik Collection) haben wir bei *fotowissen bereits für Sie getestet:

Nik Collection 4 Filter Software Test >>

Das Paket der Filter umfasst:

Nik Filter Plugins Merkmale
Color Efex Pro Mit 55 kreativen Filtern und 20 Bildvoreinstellungen sorgt Color Efex Pro für Farbe und Atmosphäre in Ihren Bildern. Jeder Filter umfasst bis zu sechs Bearbeitungsvariationen, mit denen Sie Ihre ganz individuellen Effekte erzeugen können. Mit diesem Nik-Filter-Plugin erstellen Sie heute unter anderen den digitalen Crosseffekt vergangener Tage, als Fotografen einen Diafilm in eine Negativenwicklung oder einen Negativ in eine Diaentwicklung gaben.
Silver Efex Pro Beim Erstellen von Schwarz-Weiß-Fotos geht es nicht nur um das Entsättigen von bunten Fotos. Silver Efex Pro aus der Nik Collection ist das Schwarz-Weiß-Plugin einer Palette an kreativen Tools und Anpassungen wie Helligkeit, weicher Kontrast, Verstärken der Weißtöne und einem erweiterten Körnungsmodul, mit dem Sie authentische Filmeffekte erstellen, die Schwarz-Weiß-Filmmaterial präzise reproduzieren. Silver Efex Pro umfasst eine breite Palette an Filtern und Effekten mit denen Sie den Look von klassischem Filmmaterial wie dem Kodak Tri-X 400, Ilford Delta 100 und dem Fuji Neopan nachahmen können. Sie können einen virtuellen Gelbfilter, Orangefilter, Rotfilter, Grünfilter oder Blaufilter vor Ihr Objektiv schrauben und genau dieses Aussehen von analogen Filmen mit Filtern simulieren.
Analog Efex Pro Erstellen Sie stimmungsvolle Bilder mit einer Reihe von Effekten, die das Erscheinungsbild klassischer Kameras, Objektive und Filmtypen nachahmen. Wenden Sie Unschärfe, Bokeh, Lichtlecks, Objektiv-Vignettierung und Kratzer auf Ihre Fotos an. Durch die Kombination von mehr als 80 Tools und Effekten können Sie klassische Bilder mit einem authentischen antiken Look erstellen.
HDR Efex Pro Um HDR-Bilder aufzunehmen, werden zunächst mehrere Fotos mit verschiedenen Belichtungen (AEB-Reihen) aufgenommen. Hierzu wird die Aufnahmereihefunktion Ihrer Kamera verwendet. Dank HDR Efex Pro fügen Sie drei, fünf oder mehr Bilder zu einem einzigen Bild mit hohem Dynamikbereich zusammen.
Viveza Haben Sie schon jemals versucht, die Farbe oder den Ton eines Bereichs eines Bildes anzupassen? Vielleicht wollten Sie schon mal die Augenfarbe einer Person im Bild oder den Farbton der Blätter an einem Baum ändern. Mit Viveza ändern Sie mehrere Farben, Farbtöne und Sättigung beliebiger Bereiche eines Bildes.
Dfine Bilder entrauschen. Auch automatisch. Bei höheren ISO-Einstellungen, kann das Rauschen ein Bild beeinträchtigen. Dfine mindert das Bildrauschen. Mithilfe einer Reihe von erweiterten Algorithmen kann Dfine ermitteln, an welchen Stellen im Bild Rauschen entfernt werden muss … und dies erfolgt dann mit einem einzigen Klick.
Sharpener Pro Mit der korrekten Schärfe lassen sich Ihre Bilder immer verbessern. Sharpener Pro ist ein Fotobearbeitungs-Plug-in, das zwei Schärfestufen bietet. Die erste Stufe ist RAW Pre-Sharpener, ein Tool, mit dem sich die passende Detailtreue eines Fotos extrahieren lässt. Die zweite Stufe ist das Output Sharpening, mit der Bilder für ihre jeweilige Präsentationsform angepasst werden können, egal, ob Druckversion oder Webversion.
Perspective Efex Perspektivkorrektur für Objektive und für stürzende Linien. Die Software analysiert die Bilder und korrigiert die Perspektive automatisch oder manuell.
Nik-Filter-Plugins auf der DXO Webseite >>

Was ist DxO PureRAW 3

PureRAW 3 ist eine Software zur Entfernung von Rauschen und zur Korrektur optischer Fehler unserer Kameras. Die Software hat auch einen Mitbewerber in Topaz DeNoise, die ebenfalls Rauschen entfernt oder mindert. Allerdings arbeitet PureRAW etwas anders, denn es korrigiert auch die

  • Stärke der Objektivunschärfe-Korrektur
  • Vignettierungskorrektur
    Dunkle Ränder in Fotos
  • Chromatischer Aberration
    Grüne, rote, blaue oder gelbe Säume bei hohen Kontrasten
  • Objektivverzeichnung

Das ist der Vorteil von PureRAW. Ebenfalls als Vorteil könnte man die Einfachheit der Bedienung beschreiben. Topaz DeNoise hingegen lässt uns Fotografen verschiedene Verfahren der Rauschkorrektur inklusive der Intensität wählen.

Wer DxO PhotoLab nutzt, benötigt die PureRAW nicht, denn die Rauschminderung wie die Objektivkorrekturen sind in PhotoLab bereits integriert.

Wie arbeitet PureRAW

PureRAW ist entweder eine eigenständige Software oder wird in einer Bildbearbeitung wie Lightroom Classic als Plugin integriert. So können wir in Lightroom Classic alle Fotografien mit hoher ISO vor der eigentlichen Bearbeitung in DNG-Fotos (ebenfalls eine RAW-Datei) wandeln und damit weiterarbeiten.

Software wie Capture One, Photoshop, Lightroom oder Affinity Photo kann nicht mit dieser Art von Rauschentfernung dienen, die von Millionen Fotos gelernt hat und diese Lerninhalte in wirklich gute Rauschminderung umsetzt. Künstliche Intelligenz (KI oder engl.: AI = Artificial Intelligence) ist das Zauberwort von PureRAW. Im Falle von Bildbearbeitungssoftware ist es nicht so, dass die KI auf unseren Rechner läuft, sondern bei der Entwicklung der Software in das Wissen einfließt.

Wie gut ist Version 3 von PureRAW

Schon in den ersten beiden Versionen blieben einige Münder offen stehen, als stark rauschende Fotos korrigiert wurden. Wir haben die Software als eines der ersten Online-Fotomagazine empfohlen und getestet. Dabei heraus kam eine eindeutige Kaufempfehlung. Aber wie gut ist die Version 3 von PureRAW nun?

Für Besitzer der zwei Vorversionen zeigt sich eine neue Benutzeroberfläche der Software, die aufgeräumt erscheint. Ferner ist es mit der Version 3 möglich, den maximalen korrigierten Foto-Bereich zu behalten oder sogar zu vervollständigen. Die wohl wichtigste Neuerung betrifft die Rauschentfernung DeepPRIME XD, die zu der Rauschentfernung DeepPRIME gekommen ist. Die XD-Rauschentfernung ist optisch noch besser, als die Vorgängerversion, benötigt aber mit den meisten Kameras mehr Rechenzeit:

DxO schreibt: “DeepPRIME XD verwendet ein neuronales Netzwerk, das mit Milliarden von Bildbeispielen trainiert wurde und Fotografen … Verbesserungen von mehr als 2,5 Blendenstufen ermöglicht. Ein mit ISO 4000 aufgenommenes Bild beispielsweise in Bezug auf Rauschen, Farbe und Klarheit eher einem mit 500 ISO aufgenommenen Bild ähneln. Und da DeepPRIME XD ein wesentlicher Bestandteil des RAW-Konvertierungsprozesses ist, kann es sogar den Dynamikumfang erhöhen, was Fotografen mehr Flexibilität bei Aufnahmen in Situationen mit wenig Licht bietet.”

Hier alle Funktionen der Software im Überblick:

  • Rauschminderung auf Demosaicing-Ebene
  • Objektivschärfe
  • Optische Korrekturen
  • DeepPRIME XD (Bayer & X-Trans)
  • Warteschlangen-System
  • Ausgabe mehrerer Formate (DNG, JPG, TIFF)
  • Übearbeitete Benutzeroberfläche
  • Monatliche Updates (neue Kamera-Objetkivkombinationen)

Neue Kameras

Wer sich eine neue Kamera wie die Fuji X-T5 oder andere modernste Systemkameras gekauft hat, ist mit den Vorversionen von PureRAW nicht gut aufgestellt, denn DxO PureRAW 2 entwickelt die RAW-Daten der neuesten Kameras nicht. Das kann etwa ein triftiger Grund sein, ein Upgrade auf die neue Version 3 vorzunehmen.

Test PureRAW 3

Zunächst seien Sie gewarnt: Die Wandlung einer 40 Megapixel-Datei aus der X-T5 mit DeepPrime Rauschentfernung dauerte im Test 1 Minute 58 Sekunden. Mit DeepPrime XD dauerte die Wandlung ins DNG nur 28 Sekunden! Das war insofern eine Überraschung, als die XD-Wandlung normalerweise die zeitlich aufwändigere und optisch bessere ist. Rechenzeit DxO PureRAW 3 Deep Prime auf MacBook Pro M1:

Canon EOS 7D, 20 Megapixel, DeepPRIME – 8 s, DeepPRIME XD – 12 s

Fujifilm X-T4, 26 Megapixel, DeepPRIME – 62 s, DeepPRIME XD – 20 s

Canon EOS R5, 45 Megapixel, DeepPRIME – 12 s, DeepPRIME XD – 25 s

Fujifilm X-T5, 40 Megapixel, DeepPRIME – 120 s, DeepPRIME XD – 30 s

Bildqualität PureRAW 3

Beim Test der Software müssen wir zwischen den beiden Möglichkeiten der Entrauschung unterscheiden. Während DeepPRIME XD mit der noch besseren Bildqualität aufwartet, ist DeepPRIME (ohne XD) ein wenig schneller (was Kameras außer Fuji X-Trans angeht). Die Softwareschmiede DxO hat uns beide Möglichkeiten zur Wahl gegeben. Die beiden anderen Möglichkeiten Hohe Qualität und Prime hätte DxO auch einstellen können, sie werden vermutlich von keinem Anwender genutzt.

Originalfoto Ausschnitt EOS 7D IIDxO PureRAW 3 Test Canon EOS 7D Mark II - Ausschnitt DeepPRIME XD
DxO PureRAW 3 Test Canon EOS 7D Mark II - Ausschnitt DeepPRIMEDxO PureRAW 3 Test Canon EOS 7D Mark II - Ausschnitt DeepPRIME XD

Testfoto X-T5 mit PureRAW 3

Diese Aufnahme wurde bei wenig Licht auf einem Schrottplatz erstellt. Mehr als eine Blende F4.5 war nicht drin, die ISO lag bei 12.800. Nur ein Stativ hätte eine bessere Aufnahme produziert. Aber diese Testaufnahme zeigt recht deutlich, dass die Software in der Lage ist, nachträglich wertvolle Fotos ohne Rauschen zu erstellen:

Test DxO PureRAW 3 Fujifilm Kamera 230117-6098-2Test DxO PureRAW 3 Fujifilm Kamera X-T5 Ausschnitt - bearbeitet mit DeepPRIME XD

Hier der Vergleich einer Aufnahme der X-T5 bei hoher ISO mit DeepPrime versus DeepPrime XD (Ausschnitt). Bitte achten Sie mal auf die Fluse oben am FIAT-Logo:

Test DxO PureRAW 3 Fujifilm Kamera X-T5 Ausschnitt - bearbeitet mit DeepPrimeTest DxO PureRAW 3 Fujifilm Kamera X-T5 Ausschnitt - bearbeitet mit DeepPRIME XD

Fazit DxO PureRAW 3 Test

Selbstverständlich fotografieren wir immer mit möglichst niedriger ISO. Das heißt aber nicht, dass wir bestimmte Naturgesetze außer Kraft setzen können. Wenn wir beim Fotografieren aus der Hand nicht verwackeln wollen oder eine Bewegungsunschärfe des Motivs vermeiden möchten, dann ist es wichtig eine bestimmte kurze Verschlusszeit einzustellen. Auch die Blende hat ihre Grenzen in einer bestimmten Schärfentiefe je nach Motiv, die unbedingt notwendig ist. Bleibt in vielen Fällen nur eine hohe ISO. Hier kommt DxO PureRAW oder Topaz DeNoise ins Spiel.

Die Software von DxO leistet atemberaubende Qualität, selbst mit höchsten ISO-Werten. Es gibt mit der Software keinen Grund, einen hohen ISO-Wert zu meiden. Die Software liefert einige Einstellungen. Wir wählen aus zwischen DeepPRIME und DeepPRIME XD.

Für Fujifilm-Besitzer ist die Konsequenz mit PureRAW 3 klar. Die bessere und genauere Rauschentfernung DeepPRIME XD wird der einfachen aus Zeitgründen vorgezogen. Für alle anderen Kamerabesitzer wird DeepPRIME im Vordergrund stehen, wenn es nicht um die allerbeste Qualität mit der Software gehen soll.

Die Berichtigung von Objektiven ist ein wertvoller Benefit der Software. Es ist unglaublich, was die Software aus unseren Fotos herausholt und welche gute Qualität sogar bei hohen ISO bleibt. Klare *fotowissen-Kaufempfehlung!

Software bei DxO >>

Was kostet DxO PhotoLab?

Die Lizenz von DxO PhotoLab kostet € 219,- während DxO PureRAW € 129,- kostet. Für Besitzer der Vorversionen kostet PR3 € 79,-.

DxO PhotoLab oder DxO PureRAW

Wenn Sie sich die Frage stellen, ob Sie DxO PhotoLab oder DxO PureRAW erwerben sollen, dann gebe ich Ihnen die folgende Hilfestellung:

DxO PureRAW 3 ist in DxO PhotoLab 6 enthalten. Haben Sie Zweifel, ob Adobe Lightroom Classic mit dem Abo die richtige Software für Sie ist, ob Capture One eine Zukunft bietet und haben noch keine Bildbearbeitungssoftware, dann ist DxO PhotoLab eine gute Wahl. Lesen Sie hier den großen und wertvollen *fotowissen Testbericht dazu:

Test DxO PhotoLab 6 Neue Rauschminderung >>

DxO PhotoLab 6.3 Update Softproof

Topaz DeNoise versus DxO PureRAW

Ich halte beide Programme für wertvoll. Beide beruhen auf künstlicher Intelligenz und werden immer besser. Während DxO PureRAW 3 einfach gehalten ist und den Benefit der genauen Objektivkorrekturen liefert, gibt uns Topaz DeNoise diverse Optionen, die subjektiv ein Gefühl von Einflussnahme vermitteln.

Test Topaz DeNoise AI 20160819-5040DxO PureRAW 3 Test Canon EOS 7D Mark II - Ausschnitt DeepPRIME XD

*fotowissen-Tipp: Probieren Sie beide Programme aus, dann finden Sie heraus, ob Ihnen DxO PureRAW oder Topaz DeNoise besser zusagen. Beide Hersteller liefern Testversionen.

Test Topaz Software DeNoise AI, Sharpen AI, Gigapixel AI >>

Software bei DxO >>

FAQ DxO PureRAW 3

Frage: Ist PureRAW kompatibel mit anderer Software als Adobe Lightroom oder Photoshop?

Antwort: Wenn Sie mit Capture One, Luminar Neo oder anderer Software arbeiten, dann ist PureRAW nicht kompatibel. Mit Lightroom ist DxO PR kompatibel.

DxO Webseite zeigt die Kompatibilitäten >>

Frage: Wie gut ist die Software DxO PureRAW?

Antwort: Der Test zeigt, dass die Software sogar bei hoher ISO bestens entrauscht und Details verbessert. Es gibt derzeit nur noch Topaz DeNoise, welches auch ähnlich gute Ergebnisse erzeugt.

Dieser Testbericht war ca. 16 Stunden Arbeit. Es wäre nett, wenn Sie die Links nutzen, damit ich auch in Zukunft so aufwändige Testberichte für Sie bereitstellen kann. Auch für einen Blick auf den individuellen Fotokurs unten bin ich dankbar.

Frage: Fehler der Optik korrigieren, was ist das?

Antwort: DxO PhotoLab kompensiert die optischen Fehler dank modernster Messungen in den Laboren (Verzeichnung, chromatische Aberrationen, Vignettierung und mangelnde Schärfe). Seit der Gründung im Jahr 2003 ist das Unternehmen DxO Labs für die Analyse und Kalibrierung hunderter Kameras und Objektive (in Kombination) in seinen Laboren bekannt. Die Fehler von Tausenden von Kamera / Objektiv-Kombinationen wurden von DxO-Labs anhand der RAW-Dateien mit wissenschaftlicher Sorgfalt gemessen. Dieses Wissen über die Details der einzelnen Fotoausrüstungen wird in einer Datenbank mit bislang mehr als 60.000 Kombinationen gesammelt. Mit dieser Grundlage kann DxO Software die effizientesten Korrekturen durchführen.

Frage: Wer ist das Unternehmen DxO?

Antwort: DxO ist ein Unternehmen im Bereich digitale Fotografie und Bildbearbeitung. Es entwickelt Bildbearbeitungsprogramme für Hobby-FotografInnen und Profi-FotografInnen. Dazu zählen PhotoLab, ein Bildbearbeitungs- und RAW-Konvertierungsprogramm, das mit dem TIPA Award 2020 als beste Bildbearbeitungssoftware ausgezeichnet wurde, die Nik Collection, die bekannte Softwaresuite kreativer Plug-ins für Adobe Photoshop, Lightroom Classic und PhotoLab, die den EISA Award 2020-2021 als beste Fotosoftware erhielt. Und dazu gehört auch PureRAW II.

Tipp: Hier finden Sie alle *fotowissen Beiträge zur DxO Software >>

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – DxO PureRAW 3 Test – Beste Software zum Entrauschen?

DxO PureRAW 3 Test - Beste Software zum Entrauschen? - *fotowissen
Sie fotografieren gerne?

*fotowissen Newsletter

*fotowissen Newsletter mit Editorial jeden SonntagBleiben Sie auf dem Laufenden mit dem *fotowissen Newsletter, der sonntagmorgens bei Ihnen zum Frühstück bereitsteht. Der *fotowissen Newsletter zeigt die neuesten Beiträge inklusive des Fotos der Woche, Testberichte, Tipps und Ideen für Ihre Fotografie und vieles mehr. Einfach anmelden, Sie können sich jederzeit wieder abmelden und bekommen den Newsletter einmal pro Woche am Sonntag:

Newsletter abonnieren >>

FeaturedDxO BildbeareitungBildbearbeitung und SoftwareFotoNEWSFoto Software Test vom Experten

Geschrieben von:

Avatar von Peter Roskothen

Peter Roskothen

Peter Roskothen
Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter P. Roskothen Fotokunst & Design.

12 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Guten Tag Herr Roskothen,
    zunächst einmal herzlichen Dank für die von Ihnen bereitgestellten Informationen, die sehr hilfreich für mich sind,
    In Bezug auf DXO PureRAW 3 habe ich allerdings weiterhin das Problem, dass die nachträgliche Bearbeitung in der aktuellen Capture One Version zu Farbverschiebungen beim Import der DXO-Version in Capture One führt, wenn das DNG Format verwendet wird. Als Alternative bleibt natürlich ein 16bit-TIFF – allerdings mit den bekannten Nachteilen.

    • Hallo Markus,

      das 16 BIT-Tiff ist doch klasse. Allerdings würde ich mit C1 sicher über Topaz DeNoise nachdenken. Ich mag es, ein Foto bestens zu bearbeiten und zum Schluss das Rauschen zu entfernen.

      Herzich,
      Peter R.

  • Hallo Herr Roskothen,
    Ihr Bericht hat mir als Besitzer der Vorversion Appetit auf PureRaw 3 gemacht. Sehr interessanter Beitrag, vielen Dank dafür. Da ich wie MarkusR Probleme mit Farbverschiebungen habe, hoffte ich mit der aktuellen Version auf Besserung. Leider ist dem nicht so. Wenn ich DNGs/TIFFs aus PureRaw 3 in Luminar Neo öffne, werden sehr helle Stellen im Bild sofort rötlich, sobald ich die Lichter zurücknehme um mehr Zeichnung zu erhalten. In PS Elements tauchen diese Probleme aber nicht auf. Bin ziemlich ratlos, da ich auf Luminar Neo auch nicht verzichten will. Ach ja, mit Topaz Photo AI habe ich diese Probleme nicht. Finde allerdings die Ergebnisse mit DXO meistens ansprechender. Haben Sie als Profi vielleicht einen Tipp für mich?

    • Hallo Olli,

      Danke für den Hinweis. Ich finde Ihre beiden Hinweise sehr wichtig und werde dem nachgehen. Es scheint fast so, als hätte das Unternehmen PureRAW für Adobe Software entwickelt.

      Hier die DxO Support-Seite zur Kompatibilität.

      Mein Tipp: Mit NEO arbeiten, dann als TIF 16 BIT an Topaz übergeben und fertig stellen.

      Herzlich,
      Peter R.

  • Hallo, interessanter Bericht. Was mich wundert: Ich dachte immer Vollformatkameras sind bei wenig Licht, also hohem ISO, besser als meine Olympus mit kleinem MFT-Sensor. Aber wenn ich oben das Foto der Canon 7 sehe bei ISO 1600, da frage ich mich, ist da ein Fehler passiert? oder ist das eine 200%-Ansicht? Leider kann ich keine Datei hochladen, aber schauen Sie sich mal meinen Grünspecht auf Insta an, der ist zufälligerweise auch mit ISO 1600 aufgenommen, da rauscht fast nix. mfg Dirk

  • Hallo Herr Roskothen, ich bin stolzer Besitzer aller hier angesprochenen Programme. Angeregt durch Ihren tollen Artikel habe ich mit meiner X-T5 ein paar RAW-Fotos mit jeweils 10000 Iso gemacht, alle normal bearbeitet und danach Deep prime XD gegen Topaz Denoise antreten lassen. Das Ergebnis war eindeutig: Das Topaz-Programm braucht deutlich mehr Zeit, entrauscht aber auch sichtbar besser. Gleichzeitig habe ich jede Aufnahme jeweils in voller Auflösung, verlustfreier und verlustbehafteter Komprimierung gemacht. Erstaunlicherweise unterschieden sich die Rechenzeiten nur wenig voneinander. Das hatte ich nicht erwartet. Freundliche Grüße von Hans.

    • Guten Tag Herr Peters,

      das hängt sehr von der Betrachtungsweise ab. Jeder ist anders kritisch. Ich persönlich würde verzichten. In jedem Falle benötigen Sie mit neuen Kameras auch die neue Software. Konnte ich Ihnen damit helfen?

      Gruß,
      Peter R.

  • Peter, eine Frage nach den Fuji Filmsulationen, die ich im C1 Fuji Express (leider wohl nur noch kurze Zeit) nutzen kann: Sind die Simulationen etwa auch im DxO PureRaw 3 enthalten? Grüße, Gerald

    • Hallo Gerald,

      nein, denn das ist eine Software, die ausschließlich Objektive und Rauschen korrigiert und dann ein DNG ausgibt. Lightroom stellt die Filmsimulationen zur Verfügung. Und auch DxO PhotoLab 7 in Kombination mit Filmpack.

      Herzlich,
      Peter

  • Hallo Herr Roskothen,
    vielen Dank für Ihren sehr interessanten Test. Wir sind bereits am testen von PureRaw 3 mit unseren Fuji-RAW Dateien und dabei hat sich folgende Frage ergeben.

    Bei der Verarbeitung/Entwicklung der Fuji-RAW Dateien wird die Dateiendung “RAF” in den Dateinamen der fertig entwickelten “DNG”- Datei aufgenommen, obwohl die Option “Datei umbenennen” deaktiviert wurde.

    Bsp: XH2S0908.RAF -> XH2S0908-RAF.dng

    Wie kann es verhindert werden, dass der Dateiname verändert wird ?

    Vielen Dank.

    Mit herzlichen Grüßen.

    • Hallo Herr Roskothen,
      DxO hat nun auf unsere Frage, ob eine Umbenennung des Dateinamens vermieden werden kann, wie folgt geantwortet:
      “Die originale Dateiendung wird immer beibehalten. So kann verhindert werden, dass das Original überschrieben wird oder die Warteschlange stoppt, weil die Software auf eine Reaktion des Anwenders wartet. “

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

Suche nach Kategorien

Beiträge letzte 30 Tage

Paypal Schenkung für *fotowissen

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Bericht hierzu >>

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Diese Links sind entweder mit einem Einkaufswagen-Symbol oder mit einem *-Symbol gekennzeichnet. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äußern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr …

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>