Fotoideen Fotoblog / Fotogalerie Menschen / Portraitfotografie Themen Fotografie

Die rote Bank – Teil 2

Das es schon relativ kurz nach Beginn des Projektes weitere Bilder gibt, ist der Tatsache geschuldet, dass die junge Dame sehr gerne dabei mitmachen wollte, sich aber nach dem heimatlichen Weihnachtsbesuch zu einem Auslandssemester verabschiedet. Also musste es schnell gehen. So haben wir aus meiner Location Liste vier Orte ausgesucht und an einem Nachmittag losgelegt. Diesmal haben wir eine Tankstelle, einen Supermarkt, einen verwaisten Jugendtreff und noch einmal eine Tiefgarage angesteuert.

Wagnis – Probleme – Erkenntnis

Neben den Aspekten der künstlerischen Bildgestaltung soll mich dieses Projekt gerade auch bei Aufnahmen mit schwierigen Lichtverhältnissen weiterbringen. Deshalb möchte ich vieles ausprobieren und die Fähigkeiten meiner Kamera kennen lernen und ausschöpfen. Wagnis Festbrennweite. Bei diesem Shooting habe ich bewusst das Teleobjektiv zu Hause gelassen und nur die 50 mm Festbrennweite verwendet (entspricht dann bei meiner Kamera 75 mm, Cropfaktor). Für meine Portrait Aufnahmen liebe ich dieses Objektiv. Außerdem besitze ich kein Lichtstärkeres. Also doch eigentlich ideal, zumal ich gezwungen wurde, mir über meine Position beim fotografieren ständig Gedanken zu machen. Ob ich das beim nächsten Shooting noch einmal mache? Wahrscheinlich nicht, denn ich hätte mich mit dem Tele in einigen Situationen sicherer gefühlt. Richtig sachlich begründen kann ich dies aber nicht. Problem ISO Wert. Ermutigt durch eine Aussage von Martin Krolop aus dem Videotraining “Breaking the rules” habe ich als eingefleischter ISO 100 Fan angefangen die ISO Werte nach oben zu schrauben. Damit können dann natürliche Lichteffekte erhalten bleiben. Ich wurde bitter enttäuscht. Rauschen, Rauschen, Rauschen. Und hier sprechen wir von maximalen Werten von ISO 400. So sehr ich meine 24 MP bei Bildausschnitten lieben gelernt habe, so sehr werden sie auf dem APS-C Sensor meiner Kamera zum Fluch. Hier empfehle ich jedem den Artikel “Wie viele Megapixel muss meine Digitalkamera haben?” von Peter Roskothen. Und hier möchte ich auch aus dem Artikel zitieren; “Wenn sie oft bei wenig Licht fotografieren, dann ist eine Vollformatkamera mit weniger Auflösung vielleicht sogar noch besser.” Nein, ich will nicht missverstanden werden. Meine Sony alpha 77 liefert bei ISO 100 brillante Bilder, aber hier habe ich die Grenzen, oder vielleicht besser, den Kompromiss zur Vollformat kennen gelernt. Erkenntnis. Was mir noch einmal deutlich vor Augen gehalten wurde. Nutze die Möglichkeiten deiner Kamera. Ich behaupte einmal mit meiner Kamera schon ein Hightech Gerät zu besitzen. Warum stur jede Situation im M-Modus beherrschen wollen? Wird man schlechter, nur weil man einmal die Blendenvorwahl nutzt? Ich meine nein und werde mich in Zukunft von meiner Kamera unterstützen lassen. Zustimmung oder Widerspruch? Wie immer, jeder Kommentar ist gerne gesehen.

Für die Sicherung der Fotos sind eine oder zwei externe Festplatten ideal. Hier das Angebot von Amazon:

Angebot Externe Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0 

Eine acht Terabyte große externe Festplatte von Western Digital ist in den meisten Fällen vollkommen ausreichend, für ein Backup. Im Unterschied dazu können Sie selbstverständlich auch Fotos auslagern, sollten dann aber noch eine zweite Festplatte hinzu kaufen, auf der Sie ihren Rechner und die externe Festplatte sichern. Wie auch immer Sie es anstellen, diese Festplatte ist genau die, mit der ich auch arbeite:

  • Hersteller - Western Digital
  • Produktabmessungen - 13.93 x 4.9 x 17.06 cm; 960 Gramm
  • Farbe - Schwarz
  • Größe Festplatte - 8 TB
  • Anschluss - USB 3.0 / Kabel und Netzteil im Lieferumfang

Festplatte bei Amazon >>

Angebot Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0 

Angebot Festplatte WD My Book 8 TB USB 3.0

Geschrieben von:

Avatar von Thomas Mayer

Thomas Mayer

Eine perfekte Ausrüstung kann die persönliche Kreativität nicht ersetzen. So versuche ich mit kleinem Equipment ausdrucksstarke Fotos zu realisieren. Dabei bin ich auf keinen Bereich in der Fotografie fixiert, denn ich liebe die fotografische Herausforderung. Den Bereich der Bildbearbeitung betreibe ich "Learning by Doing". Umso mehr freue ich mich über jede geglückte Bearbeitung. Ich mache aus ihr keine Philosophie sondern betrachte sie als Teil der Möglichkeiten. Fotografie ist meine Leidenschaft und dies soll in meinen Bildern sichtbar werden.

3 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. Links sind nicht gestattet. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text vor dem Absenden zur Sicherheit).

  • Hallo Thomas
    Ich bewundere deine Schärfe ;-)
    Bilder 5-7 gefallen mir persönlich,
    bei den anderen gefällt mir zu den Bildern, gerade da wo die anderen Elemente so schön Feuerwehrrot sind, die Farbe des Outfits nicht so
    Den Frauenoarkplatz finde ich witzig ;-))
    Alles in allem aber sehr schön gemacht ?

    Einen guten Rutsch mit allem drum und dran ?
    Dagmar

    • Hallo Dagmar

      Vielen Dank für Deine Anmerkung. Das mit dem Outfit würde ich im Nachgang auch so sehen.

      Es gibt nur eine Regel in der Fotografie: Entwickle niemals einen Film in Hühnersuppe. – Freeman Patterson ;-)

      In diesem Sinne wünsche ich Dir ein kreatives Fotojahr 2016

      Thomas

  • Hallo Thomas,
    Bild 5 ist der Knaller. Gefällt sehr gut. Der “Frauenparkplatz” ist mir schon fast schon ein wenig zu plakativ. Nur ein Teil des Wortes und die Markierungen auf dem Boden wären sicherlich ausreichend gewesen. Witzig wäre es vielleicht auch gewesen, wenn Dein Model die Bank “eingeparkt” hätte.
    Bild 7 finde ich auch gut, aber es wird irgendwie gestaucht. Auf jeden Fall wirkt Dein Model auf den anderen Bildern deutlich schlanker :-)
    Bild 2 wirkt irgendwie fleckig und das Rot unnatürlich. Schade, denn ich weiß ja wie viel Arbeit in Color-Key-Bilder steckt.
    Bin auf jeden Fall schon sehr gespannt auf den nächsten Teil. Ich hoffe doch, das Du ein anderes Model findest und wir nicht Monate warten müssen :-)
    LG
    Britta

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

*fotowissen Beiträge 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

*fotowissen Podcast Fotografie

*fotowissen Foto Podcast - Zeit für Fotografie Podcast

Der neue Fotografie Podcast führt Gespräche mit FotografInnen, die Tipps und Einsichten in die Fotografie geben. Der Foto Podcast – Zeit für Fotografie.

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte ihn nicht mal schnell mit einer Handschlaufe ersetzen. Mit Peak Design kann ich prompt an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe, oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Weltweiter deutscher Online Fotokurs

Individueller Online-Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Weltweiter deutscher Online Fotokurs Fotoschule Roskothen

Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht