Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Das Sigma 105mm F2.8 EX DG Macro OS im Einsatz

Der erste Einsatz des Sigma 105mm F2.8 EX DG Macro OS

Endlich ist es soweit! Ich habe mir ein Sigma 105mm F2.8 EX DG Macro OS Objektiv gekauft und die Zeit der „Klemm-Linse“ ist vorbei! Seit Mitte der Woche bin ich nun stolze Besitzerin meines ersten Makro-Objektives und fiebere seitdem dem Wochenende entgegen, um meine ersten Makroaufnahmen schießen zu können. Doch meistens kommt es anders als gewünscht, und schwupps hat es seit Freitag Nachmittag quasi ohne Pause geregnet. Somit musste ich mein Vorhaben, das neue Objektiv in der freien Natur  auszuprobieren, erstmal verwerfen. Alternativ habe ich mir einige Pflanzen beim verregneten Hundespaziergang gepflückt, die ich dann zu Hause fotografiert habe. Dabei wollte ich schwarz-weiß fotografieren und nur die jeweilige Pflanze ausleuchten, so dass sie vor schwarzem Hintergrund freigestellt wird.

Das Setting

Dank Micha`s Studioausrüstung habe ich dann die gewünschten Aufnahmen mit Dauerlicht durchführen können und mich durch verschiedene Blenden und Belichtungszeiten probiert. Micha hatte dann noch die Idee, ein zweites Striplight einzusetzen (somit dann eines von rechts und eines von links, statt Softbox von oben) und die Pflanzen noch stärker anzuleuchten. Sofort wurde der Hintergrund richtig tief schwarz, was meinem eigentlichen Plan mehr entsprach als die vorigen Ergebnisse, die doch eher braun bzw. goldbraun und warm im Ergebnis waren. Die Aufnahmen zeige ich euch gern, manche werden sie vielleicht zu dunkel finden, aber es ist am Ende dann doch genau der Look geworden, den ich haben wollte. Lightroom musste in der Bearbeitung ein wenig helfen, denn ich habe erst beim Import gemerkt, dass ich mit viel zu hoher ISO gearbeitet habe.  Keine Ahnung, wer das an meiner Kamera eingestellt hat, ICH WAR`S AUF JEDEN FALL NICHT! 😉

Mein erstes Fazit

Ich bin super zufrieden mit demSigma 105mm F2.8 EX DG Macro OS Objektiv! Ich habe bei diesen Makroaufnahmen manuel fokussiert, aber auch der Autofokus arbeitet einwandfrei. Dies kann in der Natur durchaus in bestimmten Situationen von Vorteil sein. Auch in der Vergrößerung sind die Aufnahmen noch knackig scharf, leider rauschen sie dabei etwas, was ja aber an meinem eigenen Fehler (ISO bäääääääääähhhhh!!!!!) liegt.

Ich will das Sigma 105mm F2.8 EX DG Macro OS hier aber auch nicht als „Test“ oder unter „Testbedingungen“ vorstellen, sondern lediglich meine Freude daran mit euch teilen. Für einen fundierten Testbericht fehlt mir schlichtweg das nötige technische Know-how.

Doch nun meine kleine aber feine Auswahl.

 

Maike Lehmann

Autor: Maike Lehmann

Ich fotografiere mit einer Nikon D610und versuche mich in die digitale Fotografie und die verschiedenen Genres einzuarbeiten. Ich bin fasziniert von der Makrofotografie, versuche aber auch bewusst Abstecher in verschiedene andere Bereiche zu unternehmen. Früher habe ich gern gemalt und gezeichnet, es scheint als würden sich meine Vorlieben für Aquarelle und den Impressionismus auch in den Fotografien wiederfinden können. Ich bin auf der Suche nach meinem eigenen Stil und finde diesen Weg sehr spannend. Schaut gern bei Instagram vorbei: mai_leh
Ich freue ich über eure Kommentare!

Teile diesen Artikel auf

2 Kommentare

  1. Britta Dicken

    Hallo Maike,

    herzlichen Glückwunsch zum neuen Objektiv. Ich kann die Freude gut nachvollziehen!
    Auf jeden Fall scheinst Du keine Eingewöhnungsphase zu benötigen, um uns mal wieder tolle Makrobilder zu zeigen. Danke auch für das Making-of. Da sieht man mal, wie viel Arbeit es macht, so „einfache“ Bilder zu erstellen.

    LG
    Britta

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.