Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Darktable für Windows kostenlos – Bildbearbeitung-Konkurrent für Lightroom

Die Software Darktable war bislang ausschließlich für Mac und Linux verfügbar. Jetzt ist Darktable für Windows gratis (!) erhältlich und stellt einen starken Konkurrent für Lightroom (von Adobe) dar.

Darktable Windows Mac - Lightroom Konkurrent

Darktable für Windows veröffentlicht

Die Bildbearbeitungssoftware Darktable wurde 2009 entwickelt und lief lange Jahre ausschließlich auf dem Mac und auf Linux basierten Systemen. Acht Jahre später liegt es auch für Windows Anwender und Fotografen vor. Es handelt sich um ein Programm zur Bildbearbeitung, welches wie Lightroom auch non destruktiv arbeitet. Das bedeutet, ihre wertvollen Fotos werden erst beim exportieren so angepasst, wie sie es einstellen. Das Negativ (RAW / JPG) bleibt ihnen erhalten.

Kostenlose Bildbearbeitungssoftware für Windows Mac und Linux

Das Beste an der Software ist der Preis: die Bildbearbeitungssoftware ist kostenlos. Damit dürfte Darktable ab sofort zum stärksten Mitbewerber von Adobe Lightroom gehören. Auch wenn die gratis Software noch nicht alle Funktionen von Lightroom ersetzen kann und noch einige bekannte Fehler enthält, so ist sie doch sofort für Fotoamateure und Profis einsetzbar.

Die Software Darktable ähnelt schon rein äußerlich sehr der Bildbearbeitung Lightroom von Adobe. Wer mit Lightroom zurecht kommt, der kann mit Darktable ebenfalls sofort seine Bilder entwickeln. Der RAW-Konverter Darktable ist Damit eine hervorragende Alternative zu Adobe Lightroom.

Was kann die Darktable Bildbearbeitung?

Eine kurze (nicht vollständige) Liste mit den technischen Fähigkeiten der Software:

  • Zerstörungsfreie Bildbearbeitung
  • GPU Unterstützung
  • Professionelles Farbmanagement (ICC Profile)
  • Filtern und Sortieren von Bildern ähnlich LR
  • Viele Bildformate (JPG, CR2, NEF, HDR, RAF,…)
  • Kabelgebundenes Fotografieren mit Übertragung
  • 21 Sprachen werden unterstützt (auch Deutsch)
  • Sehr umfangreicher Export (JPEG, PNG, TIFF), 16-bit (PPM, TIFF)
  • Scriptmöglichkeiten

Eine Liste mit den Bildbearbeitungs-Möglichkeiten:

  • Sämtliche normale Bildbearbeitung
  • Tiefenkorrektur, Lichterkorrektur (auch Lichterwiederherstellung)
  • Drehen und Beschneiden
  • Level
  • Tonwertkorrektur
  • Zonensystem
  • Kanalmixer
  • Farbkorrektur
  • Monochrom (Schwarzweiß)
  • Farbbalance für Lichter, Mitteltöne, Tiefen
  • LUT – Filmsimulationen
  • Farbprofilierung / Farbmanagement
  • Objektivkorrektur
  • Schärfekorrektur
  • Nebelkorrektur / Dunst entfernen
  • Profililierte Rauschentfernung
  • Perspektivkorrektur (Automatisch / Manuell)
  • Rauschentfernung
  • Hotpixelkorrektur
  • Korrektur der chromatischen Aberation
  • Wasserzeichen
  • Bilderrahmen
  • Tönen
  • Vigenettierungen
  • Rauschen hinzufügen (interessant für Schwarzweiß)
  • Färben
  • GPS / Kartenunterstützung

Nachteile Darktable Software

Keiner weiß bei einer kostenlosen Software, wie stark sie in Zukunft entwickelt wird. Kein Nutzer darf im Grunde etwas von der Entwicklung erwarten. Im Grunde auch keinen Support. Technisch gesehen ist die Software auf einem sehr guten Stand. Ob sie genauso gut RAW entwickelt wie Lightroom oder gar Capture One, muss jeder für sich beurteilen oder Testberichten folgen. Genauso verhält es sich mit der Bedienung des Programms. Viele kennen LR sehr gut und müssen sich neu einarbeiten. Aber kann man deshalb sagen, die Bedienung der einen Software ist schwieriger als die der anderen?

Die Bildverwaltung von Dt ist sicher nicht so mächtig, wie die von LR. Wer hierauf großen Wert legt, der benötigt entweder LR oder eine zusätzliche Bildverwaltungssoftware. Hier hat LR große Vorteile und natürlich ist eine Bildverwaltung bei tausenden, zehntausenden oder hunderttausenden Fotos tatsächlich extrem nützlich.

Video Darktable Übersicht in Englisch

Video Darktable Entwicklung

Meine Meinung zu Darktable versus Lightroom

Viele Anwender wenden sich nicht erst seit 2017 ab von Adobe Lightroom. Adobe Lightroom ist zweifelsohne eine sehr starke Bildbearbeitungssoftware. Allerdings sind viele Fotografen unglücklich über das Mietmodell der gewinnorientierten Aktiengesellschaft.

Wer hätte gedacht, dass es so schnell, so viele Alternativen zu Lightroom geben würde! Darktable ist zweifelsohne eine hervorragende Alternative. Persönlich fände ich es sehr gut, wenn die Software dem bisherigen Platzhirsch den Rang ablaufen würde. Ich halte überhaupt nichts von dem Adobe Mietmodell, welches unübersichtliche monatliche Folgekosten mit sich bringt. Vor allem Fotoamateure, die wenig mit einer Bildbearbeitung arbeiten, stellen sich immer wieder die Frage der Kosten und Nutzen.

Software gratis installieren und nutzen >>

Als kostenlose Software dürfte sich Darktable für Windows und Mac wohl in kürzester Zeit durchsetzen. Eine Übersicht zu den wichtigsten Lightroom Software-Alternativen finden Sie hier:

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Darktable für Windows kostenlos – starker Konkurrent für Lightroom

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer Fotokurse sowie Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Fotoamateure und ambitionierte Fotografen. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

3 Kommentare

  1. Besitze Photoshop 15 . Da stellt sich die Frage,ist Darktable sinnvoll herunter zuladen ?
    Hab eine andere Frage, sind beim Fotowissen, auch Beispiele, Anleitungen zum herunter zuladen enthalten, für die Fuji X T 20 .Wäre für eine Info dankbar.
    Einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Ich nutze Darktable schon seit einigen Jahren sehr intensiv auf Linux. Daher kann ich behaupten, dass Darktable intensiv weiter entwickelt wird. Es vergeht kaum ein Monat in dem nicht neue Updates kommen (neue features, Fehlerbehebung). Auch für Support ist gesorgt, in verschiedenen Foren sowie über die Mailinglist in Darktable.org. Hier sorgt auch der project founder / developer Johannes Hanika für täglichen Input und Hilfestellung. Wenn man eine Suchmaschine seines Vertrauens zur Hilfe nimmt findet man auch viel Tutorials und Videos über Darktable, auch findet man auf darktable.org ein sehr gutes und ausführliches Handbuch.
    Vor einem Jahr habe ich mir mal aus reiner Neugierde eine Adobe CC Lizenz gekauft. Im letzten Dezember ließ ich sie nach einem Jahr auslaufen. Warum? Weil mir Lightroom keinen Mehrwert gegenüber Darktable bietet.
    Fazit: Ich kann Darktable jedem nur empfehlen!

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.