Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Autor: Bild der Woche (Wahl der Redaktion)

5 Kommentare

  1. Erinnert mich ansatzweise ein wenig an einen der allerbesten Fotobände mit Sehr meditativer Stillphotography:

    „Muschelherz und Finkenschlag“ von Eberhard Grames

    Dessen Fotos werden Sie sicherlich begeistern, wenn Sie so ein Motiv Umsetzen.

    Stets gutes Licht

    DWL

    Beantworten
    • Liebe/er DWL, wer auch immer DWL ist, vielen Dank für die freundlichen Worte und den Buchtip!

      Viele Grüße Volker

      Beantworten
    • Hallo Frank,

      vielen Dank für Deine Bild- und Textkritik! In der Tat, was ein Haiku betrifft, bin ich noch recht unsicher. Versucht habe ich, dem Wesen eines Haikus nahe zu kommen. Diese Freiheit habe ich mir genommen. Aber, Dank für den Buch-Hinweis!

      Gruß Volker

      Beantworten
  2. Ein tolles Foto: gelungene und detailreiche SW-Umsetzung, leichte Vignettierung, die das Motiv noch stärker in die Aufmerksamkeit rückt… – Aber der Text hat (jedenfalls wie ich Haiku verstehe) bis auf die erste Zeile wenig mit Haiku zu tun.
    Es wird dort nicht die konkrete Situation mit ebenso konkreten Worten beschrieben, sondern einzelne Elemente der Situation
    genommen, um bei den „Leser*innen“ ein inneres Bild zu erschaffen, das sie die Situation nacherleben lässt. Aber wie bei Vielem:
    Üben, Pause, üben, Pause, üben, Pause! Und dann wieder von vorn.
    Von mir übrigens auch ein Buchtipp: Matsuo Basho / Hundertundelf Haiku
    Das Buch hilft bestimmt auch beim Haiku – Fotografieren.

    Beantworten
    • Hallo Frank,

      vielen Dank für Deine Bild- und Textkritik! In der Tat, was ein Haiku betrifft, bin ich noch recht unsicher. Versucht habe ich, dem Wesen eines Haikus nahe zu kommen. Diese Freiheit habe ich mir genommen. Aber, Dank für den Buch-Hinweis!

      Gruß Volker

      Beantworten

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.