Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Canon EOS 1300D digitale Spiegelreflexkamera

Besonders für Einsteiger der Fotografie ist die EOS 1300D als Nachfolgerin der EOS 1200D interessant. Was macht die digitale Spiegelreflexkamera so attraktiv für Fotoeinsteiger?

canon-eos-1300d-ohne-Canon EOS 1300D ohne Objektiv - APS-C Sensor zu sehen

APS-C Sensor zu sehen

Die neue Canon EOS 1300D unter der Lupe

Die technischen Daten der Spiegelreflexkamera (kurz SLR aus dem englischen „Single Lens Reflex“) lassen sich sehen:

  • Canon EOS 1300D mit EF-S 18-55mm Objektiv

    Canon EOS 1300D mit EF-S 18-55mm Objektiv

    18 Megapixel sind völlig ausreichend für die meisten Fotografien

  • Der APS-C Sensor mit dem Seitenverhältnis 3:2 hat sich bewährt als robust und hochwertig
  • Kamera versteht sich mit Canon EF und EF-S Objektiven (Vollformatobjektive und APS-C-Objektive), wie mit vielen anderen Herstellern wie Tamron, Sigma und Co.
  • 9 Autofokus Sensoren sind erst einmal völlig ausreichend, um Motive scharf zu stellen. Natürlich ist auch ein manuelles Scharfstellen möglich
  • 3 Belichtungsmessverfahren sind ebenso genügend
  • Die ISO lässt sich von 100-6.400 oder automatisch einstellen. Das ist nicht viel, reicht aber auch mal für eine Kirchenaufnahme
  • Verschlusszeiten von 30-1/4.000 Sekunde genügen fast immer
  • Das 7,5cm (3 Zoll) Display zeigt uns die fertigen Fotos
  • Kamera kann JPG und RAW Aufnahmen speichern
  • 3 Bilder pro Sekunde sind der Einstieg. Wer Sport fotografieren möchte, greift zur EOS 7D Mark II

Insgesamt ist die EOS 1300D Spiegelreflex mit allem ausgestattet, um tolle Aufnahmen zu belichten. Wer gerade mit dem Fotografieren beginnt oder das Fotografieren lernen möchte, kauft mit der 1300 eine Kamera, die mitwachsen kann. Man darf bei aller Kamerakaufberatung nicht vergessen, dass es viele interessante Objektive und Blitzgeräte gibt, die eine Systemkamera zu einer Systemkamera machen.

Für wen ist die EOS 1300D geeignet?

Als Zweitkamerabody ist die EOS 1300D mit einem UVP von EUR 395,- ein Schnäppchen. Möchte man mit der Fotografie beginnen und das Hobby für sich entdecken oder ausbauen, dann ist der Kamerabody EOS 1300D mit dem Canon EF-S 18-55 IS Obejektiv empfehlenswert. Das Objektiv bietet von leichtem Weitwinkel bis leichtem Teleobjektiv eine gute Brennweite für Innenaufnahmen und Portraits. Das „IS“ steht für „image stabilized“ und bedeutet zu deutsch, dass die Linse stabilisiert ist und ein leichtes Zittern vom Fotografen beruhigt. Das Kamerakit ist mittlerweile für unter EUR 400,- zu bekommen. Der Preis ist schlicht nahezu unschlagbar für eine solch tolle Kamera.

Die Kamera eignet sich für Familienfotos, Portraits, Reisefotos, Urlaubsfotos, Naturfotos und viele Fotogenre mehr. Für Sportfotos ist sie nur bedingt geeignet; es gibt Kameras mit schnellerem Autofokus und Bildfolge (EOS 80D, EOS 800D, EOS 7D Mark II,…). Letztlich hängt es aber schwer von der Sportart ab, ob die Einsteigerkamera ausreicht.

Fotografie und Video mit der EOS 1300D

Neben der Fotografie beherrscht die Kamera auch das Full-HD-Video. Nein, das ist kein 4K-Video, sondern ein kleineres Format, reicht aber für Fernseher und Videos im Internet völlig aus. Für Videografen ist die Kamera aber aus zwei Gründen nicht geeignet: es fehlen Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofon sowie ein Klappdisplay. Letzteres lässt sich bei der Fotografie gerade noch verschmerzen, denn es gibt als Zubehör auch Winkelsucher, die man auf den Sucher aufstecken kann. Mit einem Winkelsucher kann man schön vom Boden aus der Froschperspektive fotografieren oder aus der Bauchperspektive im Stehen.

Sehr schön ist der Video-Modus, in dem in der Kamera kleine 2 / 4 / 8 Sekunden lange Clips zusammenfügen lassen.

WLAN inklusive (WIFI)

Das WLAN lässt eine Übertragung der Fotos an das Smartphone zu. So können Sie schnell die tollen Fotografien bei Facebook veröffentlichen oder per eMail an Ihre Lieben versenden. Darüber hinaus ist ein kostenloses Smartphone App von Canon verfügbar, mit dem sich die Spiegelreflex fernsteuern lässt. Das ist ganz besonders interessant für Aufnahmen vom Boden, Nachtaufnahmen oder andere Langzeitbelichtungen, Produktfotos, Fotos von Stilleben und anderen die vom Stativ fotografiert werden.

Video zur Kamera

Bei Amazon ansehen oder kaufen >>

Zubehör zur Spiegelreflexkamera

Ich empfehle gerne dieses Zubehör zur Kamera: Beim Start in die Fotografie benötigen Sie eine Kameratasche oder einen Kamerarucksack mit mehr Platz als Sie denken. In kürzester Zeit haben Sie weitere Objektive und einen Blitz, der mit der Kamera auf Reisen gehen. Dazu benötigen Sie für die 1300D noch eine SD-Karte mit mindestens 16GB, besser gleich 32 GB.


Mit dem Canon EF 50mm 1:1.8 II Objektiv können Sie tolle Portraits belichten. Zusätzlich ist das preiswerte Objektiv auch noch extrem lichtstark, was Ihnen in Räumen bei Familienfotos zu Gute kommt.

Canon EF 50mm 1:1.8 II Objektiv (52 mm Filtergewinde)

Canon EF 50mm 1:1.8 II Objektiv

Ein preiswerter und toller Blitz mecablitz 44 AF-2 „Made in Germany“ von der Firma Metz bringt auch bei Parties oder Hochzeiten das richtige Licht. Er hat ein eingebautes LED für Videos, welches sich hervorragend bewährt hat:

mecablitz 44 AF-2 digital - Metz Blitz

mecablitz 44 AF-2 digital – Metz Blitz

Preiswerter Winkelsucher für Aufnahmen aus der Froschperspektive oder Bauchperspektive. Wird hinten auf den Sucher der Kamera gesteckt und ist für Querformat und Hochformat geeignet:

Profi Winkelsucher 1,25-2,5x für Canon EOS

Profi Winkelsucher 1,25-2,5x für Canon EOS

FAZIT

Die Canon EOS 1300D ist eine tolle Einsteigerkamera für Anfänger oder auch als Zweitkamera. Es fehlt das Klappdisplay im Vergleich zu einer EOS 80D. Dieses lässt sich aber mit einem Winkelsucher für die Fotografie ersetzen. Die Kamera ist übersichtlich, bietet WLAN und weitere wichtige Funktionen. Mit der Kamera ist das gesamte Canon Produktsortiment offen für die Zukunft. Man kann mit der Kamera wachsen und wird kaum eine Funktion vermissen. Die EOS 1300D ist mit unter EUR 400,- ein toller Einstieg in das Hobby Fotografie!

Bei Amazon ansehen oder kaufen >>

In eigener Sache:

Fotokurs Canon EOS 1300D

Fototrainer Peter Roskothen ist Fotograf und Fotojournalist

Fototrainer Peter Roskothen ist Fotograf und Fotojournalist

Wer gerne mit der Canon EOS 1300D außerhalb der Vollautomatik fotografieren möchte, der will vielleicht das Beste aus der Kamera herausholen. Ich, Peter Roskothen, gebe besondere, individuelle Fotokurse zu Terminen Ihrer Wahl. Ich erkläre Ihnen alle Funktionen der Kamera, bringe Ihnen die Handhabung bei, erkläre Ihnen wie man bessere Fotos belichtet und gehe mit Ihnen auf eine eigene Fotoexkursion.

Mehr Infos zu Ihrem eigenen Fotokurse finden Sie hier >>

Fehler vorbehalten. Fotos der Kamera von Canon.

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Canon EOS 1300D Digitale Spiegelreflexkamera

Peter Roskothen

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fotojournalist sowie Fototrainer und schreibe auf *fotowissen für andere Foto-Amateure und ambitionierte Fotografen. Die digitale Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design. Bei Google Plus finden Sie mich unter Google+

Teile diesen Artikel auf

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.