Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Canal Grande bei Nacht

Der Canal Grande ist nicht nur die Hauptwasserstraße durch Venedig, sondern neben der Piazza San Marco, dem Markusplatz, das Herz der Lagunenstadt. Fast jeder Besucher wird früher oder später in den Genuss einer kleinen Fahrt auf dem Canal Grande kommen und dabei die schönsten Paläste Venedigs bewundern können. Eigentlich kann man sich gar nicht entscheiden auf welcher Seite des Vaporettos (Wasserbus) es schöner ist. Doch seine wahre Schönheit erstrahlt meiner Meinung nach erst wenn die Sonne untergeht. Dann, wenn der Verkehr langsam weniger wird und fast nur noch die Vaporettos fahren, dann kann man sich ohne Mühe vorstellen, wie es in Venedig früher ausgesehen hat. Einige der Palazzi werden kunstvoll angestrahlt, andere liegen im Dunkeln und nur die Fenster zeugen vom Leben im inneren. Der Canal Grande bei Nacht ist schon etwas ganz besonderes!

Auch fotografisch ist der Canal Grande bei Nacht eine echte Herausforderung, denn am besten kann man ihn vom Vaporetto aus erkunden. Doch wie es so üblich ist, bewegt sich das Vaporetto immer, selbst wenn es an einer Haltestelle festgemacht ist. Das heißt aber auch, es besteht keine Möglichkeit ein Stativ zu nutzen. Wenn man sich nicht gerade ein Plätzchen am Ufer des Canal Grande sucht, bleibt nur eine hohe ISO-Einstellung als Alternative. Das sorgt natürlich auch dafür, dass einige Bilder nicht so glasklar sind, wie man es selber vielleicht gerne hätte. Es rauscht und grießelt, aber es ist Venedig! So wie bei meinem Lieblingbild:

 

Canal Grande bei Nacht

Canal Grande bei Nacht

 

Canal Grande bei Nacht

Canal Grande bei Nacht

Noch ein paar Worte zum Canal Grande, der übrigens wirklich nicht Canale Grande heißt. In meinen Augen zeigt sich die alte Pracht Venedigs und ihre Zeichen der Zeit nirgendwo besser. Er ist das Herzstück Venedigs, Fluch und Segen zugleich. Durch die großen Palazzi, deren prachtvolle Fassaden direkt bis an den Canal Grande reichen, hat man nur selten die Gelegenheit an sein Ufer zu gelangen. Wir haben versucht ein stabiles Plätzchen für die Stative zu finden, um die Ponte di Rialto (Rialtobrücke) zu fotografieren. Kurz und knapp, wir haben es nicht geschafft, aber dennoch ein paar schöne Fotos machen können.

 

Canal Grande bei Nacht

Canal Grande bei Nacht

Ja, ich weiß, Bild 24 und 25 sind sich sehr ähnlich, aber ich konnte mich einfach nicht entscheiden. Entscheide Du, welches Bild Dir besser gefällt! Kurz und knackig oder verwischt mit Lichtspur, die übrigens von einem Vaporetto stammt.

 

Mein persönliches Highlight war der Canal Grande im Nebel. Früh morgens, auf dem Weg zu Piazza San Marco, hüllte er die Gebäude ein. Beeinträchtigte die Sicht und hat eine ganz besondere Atmosphäre gezaubert, die ich in meinen Bildern nur unzulänglich wiedergeben kann. Für mich ist ein Stück weit ein Traum in Erfüllung gegangen, denn Venedig im Nebel, das habe ich mir schon länger gewünscht.

 Canal Grande bei Nacht im Nebel

Canal Grande bei Nacht

Canal Grande bei Nacht

 

Natürlich waren wir nicht einfach so in Venedig, aber dazu werde ich Euch später mehr erzählen und zeigen ;-)

 

Wie immer würde ich mich über Kommentare, Anregungen und/oder Kritik sehr freuen. Danke!

© Britta Dicken schreibt zum Thema: Canal Grande bei Nacht

Autor: Britta Dicken

Als leidenschaftliche Amateurfotografin ist seit Sommer 2013 kaum etwas vor meiner DSLR sicher. Ob im Urlaub, auf Veranstaltungen und natürlich auch gerne im heimischen Garten, fast immer ist meine Kamera dabei. Gerne experimentiere ich auch mit speziellen Objektiven und Aufnahmetechniken. Ich möchte weiterhin meinen Horizont erweitern und freue mich daher über jede Anregung! Eine Auswahl meiner Bilder ist auch hier zu finden: www.d-photography.de/

2 Kommentare

    • Danke, Dagmar!

      Ich konnte mich halt nicht entscheiden. Die klare Nachtaufnahme oder die verwischten Gondeln inklusive der Lichtspur des Vaporettos :-)

      LG
      Britta

      Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.