Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Buch Mittelalter FOTOGRAFIE – Buchrezension

Artikel ursprünglich verfasst am 19. Juli 2016

Das Buch Mittelalter FOTOGRAFIE von Charlie Dombrow aus dem Franzis Verlag ist ein Ausflug in ein anderes Zeitalter. Wer sollte dieses Buch lesen? Wer wagt die Reise in die heutige Welt des Mittelalters?

Mittelalter FOTOGRAFIE

Buch Mittelalter Fotografie

Bildgewaltige und grandiose Fotomotive in Hülle und Fülle, lautet der Untertitel zu diesem Werk. Wie der Fotograf an solche Motive kommt, erklärt er selbst sehr anschaulich. Die Anleitungen zu den einzelnen Fotos sind gut nachvollziehbar und es fehlt auch nicht an einem Schuss Selbstironie, welche von einem literarischen Augenzwinkern begleitet wird.

Der Fotograf und Autor beantwortet unter anderem die Fragen: „Wen darf ich fotografieren?“ (*Das Recht am eigenen Bild) und „Was darf ich fotografieren?“ (*Panoramafreiheit). Die wichtigste Antwort der Publikation lautet: Fragen! Sie wollen das Foto veröffentlichen? Informieren Sie sich am besten vorab. Sprechen Sie mit den Menschen, die Sie fotografieren und den Besitzern der Gebäude. Sie finden im Titel Beispiele aus der Praxis und Ihnen werden mögliche Wege und Lösungen angeboten.

Leser des Titels erhalten überdies einen allgemeinen Sprachkurs, damit sich der Fotograf (Entschuldigung … Der Seelenfänger) besser zurecht findet in dieser neuen alten Welt. Je weiter das Buch im Thema fortschreitet, desto mehr Fachbegriffe werden Sie kennenlernen.

Was sollte der Leser wissen?

Der Autor vermittelt keinen technischen Fotokurs für Anfänger. Viel mehr gibt er seine Erfahrungen in diesem Bereich der Fotografie auf den über 200 Seiten wieder. Charlie Dombrow schreibt über seine Ausrüstung, den Umgang mit den Menschen die Ihm begegnet sind und gibt Tipps zu Orten und Veranstaltungen. Die vielen Bilder werden durch die Angaben von Brennweite, Blende, Verschlusszeit und ISO ergänzt. Ein Fotograf für den manuelle Belichtungssteuerung kein Fremdwort ist, wird hier gut aufgehoben sein.

Mittelalter FOTOGRAFIE

Persönliches Fazit Mittelalter Fotografie

Buch Mittelalter FOTOGRAFIEIch verschlang das Buch Mittelalter Fotografie an einem einzigen Tag. Gerade die vielen Hintergrund Informationen und kleinen Geschichten machen das Buch sehr lesenswert. Am liebsten würde man sofort los ziehen und selbst in diese Welt eintauchen um eigene Geschichten zu erleben. Diese broschierte Publikation liefert das Rüstzeug für die Mittelalter Fotografie. Jetzt ist es an Ihnen sich auf die Reise zu begeben.

Hier finden Sie eine Leseprobe aus dem Buch und können den Titel kaufen >>

*Fragen zu Recht und Panoramafreiheit?

Was ist Recht am eigenen Bild und was ist Panoramafreiheit?

© Klaus Dicken, Fotograf und Fotojournalist –Mittelalter FOTOGRAFIE – Buchrezension

Autor: Klaus Dicken

Ich bin Fotograf aus Leidenschaft. Unterstützt werde ich dabei von der Fotoschule Roskothen. Ich entdecke immer wieder neue Möglichkeiten die Fotografie kreativ zu nutzen. Meine Kameras begleiten mich dabei an die unterschiedlichsten Orte. Weitere Bilder finden sich unter www.d-photography.de/

1 Kommentar

  1. Ich bin sehr gespannt auf Deine eigenen Fotos zu dem Thema, Klaus. Danke für die Buchbesprechung!

    Auf diesen Kommentar antworten

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.