Architekturfotografie Städtereisen Urlaubsfotografie und Reisefotografie

Brügge sehen und fotografieren – Teil 2

In Brügge sehen und fotografieren – Teil 2 möchte ich Euch nun zeigen, welche anderen Perspektiven in Brügge noch möglich sind. Ich kann, bei gutem Wetter, eine Bootstour durch die Kanäle dieser zauberhaften Stadt nur empfehlen. Die Tour dauert knapp eine dreiviertel Stunde und kostet pro Erwachsenen 8,- € (Stand: Juli 2016). Ich finde das nicht zu teuer für dieses kleine Abenteuer. Die Ausflusboote tuckern langsam durch die Kanäle und immer wieder erhält man Informationen über die Gebäude an denen man vorbeifährt. Eine Sighseeing-Tour auf dem Wasser. Zwei Dinge möchte ich Euch vorab ans Herz legen: Die ersten Touren starten ab 10 Uhr an verschiedenen Plätzen zentral in der Altstadt. Nehmt direkt die erste Tour, die sind noch nicht so voll. Auch wenn das Boot langsam fährt, der ein oder andere Wassertropfen verirrt sich dennoch mal in die Nähe der Kamera. Also aufpassen! Noch ein kleiner Tipp am Rand: Rechts oder links direkt neben dem Bootsführer ist der beste Platz zum Fotografieren!

Doch nun genug der Worte! Mit Brügge sehen und fotografieren – Teil 2 möchte ich Euch die Sehenswürdigkeiten Brügges vom Wasser aus zeigen. Unsere Bootstour starten am Dijver.

Brügge sehen und fotografieren – Teil 2

Obwohl die Brücken für die Boote nebst Insassen nun wirklich hoch genug sind, neigt man doch dazu unwillkürlich den Kopf einzuziehen. Das sieht schon lustig aus, wenn alle bei der ersten Brücke ganz gebannt das Näherkommen beobachten :-) Vom Diyver aus machen wir einen kleinen Abstecher zum Jan van Eyckplein mit der Poortersloge (Bürgerloge) und ihren markanten Türmen.

Hier dreht das Boot und wir fahren zurück. So ergeben sich auch die Ausblicke auf die andere Uferseite, so dass man nichts verpasst. Ich finde es eine gute Idee und lausche immer wieder dem Bootsführer, der einiges zur Geschichte Brügges zum Besten gibt.

Vom Dijver geht es am Rozenhoedkaai entlang in Richtung Begijnhof und Minnewater. Tatsächlich dringt man hier mit den Boot in Bereiche, die man zu Fuß nicht erreichen kann. Das stellt noch einmal einen zusätzlichen Reiz der Boostfahrt dar. Mir gefallen die ruhigen Kanäle.

Vom Begijnhof ist natürlich nicht sehr viel zu sehen und auch den Minnewater können wir nicht erreichen, denn uns steht das Sashuis im Weg. Aber die Schwäne, wahrscheinlich Kummer gewöhnt, ziehen hoheitsvoll an uns vorüber. Scheu sind sie nicht.

Und wieder dreht das Boot und wir fahren die Strecke zurück, die wir eben schon entlang getuckert sind.

Nun ist unsere Tour fast am Ende angelangt. Sehr schade! Mir hat es gut gefallen. Mit einem letzten Blick auf den Belfried endet unsere Tour.

Ich hoffe, das ich Euch mit Brügge sehen und fotografieren – Teil 2 noch ein wenig mehr von Brügge zeigen konnte. Erstaunlicher Weise habe ich selber bisher recht wenig Bilder der Bootstouren gefunden. Nun, das hat sich jetzt geändert :-) Ich kann wirklich jedem Besucher nur empfehlen diesen kleinen Ausflug mit dem Boot zu machen. Man erreicht auch Teile von Brügge, die man sonst nicht zu sehen bekommt. Und das wäre wirklich schade!

Wer Teil 1 meiner Brügge sehen und fotografieren Reihe noch nicht kennt, der darf gerne mal hier nachschauen. Alternativ gibt es natürlich auch noch das nächtliche Brügge hier zu bewundern.

Wie immer würde ich mich über Kommentare, Anregungen und/oder Kritik sehr freuen. Danke!

© Britta Dicken schreibt zum Thema: Brügge sehen und fotografieren – Teil 2

Angebot Apple MacBook Pro 13,3 2020

Dieses Apple MacBook 13,7 Zoll bei Cyberport möchte ich Ihnen für die Bildbearbeitung Ihrer Fotografien empfehlen:

  • Display: 13,3 Zoll (33,78 cm) Retina Display mit 2.560 x 1.600 Pixeln
  • Prozessor: Octa-Core Apple M1 Prozessor
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Speicher: 1 TB SSD, Tastatur: mit Touchbar und Touch ID
  • Grafik: Apple M1 - 8 Core
Apple Macbook Pro 13.3 Zoll 2020 Apple Macbook Pro 13.3 Zoll 2020

MacBook 13,3 2020

Geschrieben von:

Avatar von Britta Dicken

Britta Dicken

Als leidenschaftliche Amateurfotografin ist seit Sommer 2013 kaum etwas vor meiner DSLR sicher. Ob im Urlaub, auf Veranstaltungen und natürlich auch gerne im heimischen Garten, fast immer ist meine Kamera dabei. Gerne experimentiere ich auch mit speziellen Objektiven und Aufnahmetechniken.
Ich möchte weiterhin meinen Horizont erweitern und freue mich daher über jede Anregung!

Eine Auswahl meiner Bilder ist auch hier zu finden:
www.d-photography.de/

6 Kommentare

Bitte schreiben Sie einen konstruktiven Kommentar. (Tipp: Kopieren Sie Ihren Text zur Sicherheit)

  • Hallo Britta,

    ehrlich gesagt, war ich von Deinen Bildern “Brügge bei Nacht” so begeistert, dass es es mir jetzt schwer fällt richtig euphorisch zu werden. Aber da vergleicht man sich auch Äpfel mit Birnen. Ein Boot lässt ja auch nicht so viel Freiraum für die Perspektive. Mein Favorit wäre Bild 14. Alle Bilder, wo Teile des Bootes zu sehen sind, gefallen mir nicht. Aber dies nur eine persönliche Sicht.

    LG

    Thomas

    • Hallo Thomas,

      lieben Dank! Ja, Brügges Zauber bei Nacht kann man sich nur schwer entziehen :-) Geht mir ja nicht anders.
      Ja, das Boot … nun, aus einigen Bilder konnte ich es tatsächlich nicht herausschneiden. Alternative wäre gewesen kein Bild zu machen … unvorstellbar :-) Bei einigen Bilder, finde ich, ist es halt der besondere Blickwinkel, der nur mit dem Boot am Bildrand zustande kommt. Aber das ist sicherlich Geschmackssache.

      LG
      Britta

  • Hallo Britta,

    und wieder sehr schöne Bilder aus Brügge,

    Du machst mich schon sehr neugierig auf das Städchen :-)

    Vor allem aus der Perspektive find ich die Bilder sehr spannend, sieht man nicht so oft.

    Ist denn das “Geschaukel” vom Boot nicht zu merken auf den Foto`s?

    Sie sehen jedenfalls scharf aus, aber ist das bei 1/80 auf dem Wasser möglich?

    Interessiert mich einfach ;-)

    Schöner 100. Bericht ;-)

    LG

    SusanneB

    • Danke Dir, Susanne. Doch, das Geschaukel ist bei einigen Bilder (nicht bei denen oben) zu sehen. Ich hätte vielleicht ein wenig mehr auf die Zeit achten sollen und weniger auf die Blende. Nun ja, für’s nächste Mal bin ich schlauer. Allerdings ist das Boot auch wirklich langsam unterwegs, so dass es bei den meisten Bildern (so gerade) gereicht hat.
      Ich war auch ehrlich überrascht, das man von den Bootstouren so wenig Bilder im Netz findet. Und wenn, dann sind es (fast nur) Selfies. Kann ich persönlich nicht so ganz verstehen, denn Brügge hat vom Wasser aus noch einmal einen ganz anderen Charme. Aber halt jeder so wie er es mag.

      LG
      Britta

      PS: Danke für das Lesen der 100 Berichte ;-)

  • Hallo Britta,

    zunächst mal schliesse ich mich Thomas an…die Nachtaufnahmen sind schon sehr schwer zu toppen.
    Mir gefällt durchweg die Perspektive aus dem Boot, auch wenn das blöderweise manchmal ins Bild gerutscht ist.
    Die Bilder gefallen mir alle sehr gut und ich würde mich echt schwer tun, wenn ich einen Favoriten benennen müsste :-)

    Grüsse
    Markus

    PS: Ich glaube so langsam muss ich mal nach Brügge :-)

    • Hi Markus,

      ok, beim nächsten Mal kommen die Nachtfotos als Highlight ans Ende einer Serie :-) Du brauchst keinen Favoriten zu benennen, es sei denn Du möchtest unbedingt. Auch wenn Dir Bilder so gar nicht gefallen, immer heraus damit. Ich bin immer wieder erstaunt, wie unterschiedliche die Meinungen sind. Vor allem bei Bildern die ich total toll finde und andere nur nett. So ist es mir jetzt mit den “Bootausblicken mit Boot im Bild” auch gegangen. Ich fand sie eigentlich durch das Boot am Bildrand erst interessant … es war tatsächlich kein Versehen, so zum Beispiel bei den Bildern 12 und 15. Aber wie ich schon bei Thomas geschrieben habe, ist das sicherlich auch Geschmackssache.

      LG
      Britta

      PS: Auf jeden Fall! Brügge ist eine Reise wert. Und bitte nicht nur ein Tagesausflug, denn ein Abend und ein Morgen ist das Minimum – fotografisch gesehen.

Journalist, Fotograf, Fototrainer Peter Roskothen

Willkommen bei *fotowissen sagt Peter Roskothen im Namen aller Autoren.

*fotowissen Beiträge 30 Tage

SD-Speicherkarte

Schnelle 64GB Speicherkarte
Erklärungen hierzu >>
(Link zu Amazon)

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II, Class 10, U3
SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte bis zu 300 MB/Sek, UHS-II

Tipp: Diese SD-Karte ist für schnelle Kameras oder schnelles Auslesen am Rechner super.

Der perfekte Monitor für Fotografen

Professionelle Bildbearbeitung ohne Mietkosten

DxO Bundle

Kameragurt und Handschlaufe zum Wechseln

Tipp: Zu oft war der Kameragurt im Weg und ich konnte nicht mal schnell auf eine Handschlaufe wechseln. Jetzt kann ich schnell an allen meinen Kameras entweder eine Handschlaufe oder einen zweiseitigen Kameragurt anbringen mit Peak Design.

*fotowissen Autorinnen und Autoren

Die *fotowissen Autoren

Neueste Kommentare

Auf dem Laufenden bleiben und wertvolle Fototipps erhalten:

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren wöchentlichen

Newsletter abonnieren >>

Einfach Fotografieren lernen im Fotokurs

Individueller Fotokurs für jeden, der gerne fotografiert:

Fotokurs digitales Fotografieren lernen ganz einfach
Einfach informieren >>

Affiliate-Links, Werbung, Testberichte, Empfehlungen

Hinweis:
Diese Seite enthält externe Affiliate-Links und Werbung. Falls Sie sich entscheiden, ein Produkt über unsere Seite zu kaufen, erhalten wir eine kleine Provision, welche hilft, diese Webseite zu finanzieren. Aber: Wir nehmen niemals Geld für positive Bewertungen und äussern immer unsere eigene, kritische Meinung.
Erfahren Sie mehr...

Amtliches Stativ

Dieses Fotostativ ist groß, verhältnismäßig leicht und vor allem sehr preiswert:

*fotowissen Test K&F Stativ SA254T1

Stativ Testbericht