Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Beste Kamera des Jahres 2016 – Fujifilm Nikon Pentax Panasonic

Die beste Kamera des Jahres 2016

Den ersten Platz der besten Kamera des Jahres 2016 teilen sich je nach Fotogenre Pentax, Nikon und Fujifilm

Zur Wahl als beste Kamera des Jahres 2016 standen Modelle verschiedener Hersteller, die bei der Photokina 2016 mehr oder weniger erfolgreich waren. Es gibt viele beste Kameras für verschiedene Geldbeutel, Handhabung, Größe der Hände und Geschmack. Auch technisch unterscheiden sich die Kameras 2016 sehr. Hier die Besten:

Beste Kamera des Jahres 2016

Platz 1 – Pentax K-1: für Landschaftsfotos

Pentax K-1 Vollformat Spiegelreflexkamera - Beste Kamera des Jahres 2016Die Pentax Vollformatkamera ist der Überraschungssieger 2016. Die K-1 Kamera ist bezahlbar, hat eine tolle Bildqualität und Dynamik, sehr gute Handhabung. Die Pentax K-1 ist staub- und regenwassergeschützt, besitzt einen sehr guten 5-Achsen Bildstabilisator, kommt mit einem exzellentem Preis. Leider wählt der Fotoamateur oder Fotograf aus einem zu stark eingeschränkten Objektivpark. Aber die Spiegelreflex käme als Kamera 2016 in Frage. Nicht für mich, aber für andere Fotografen, je nach Genre. Am besten ist sie sicher für Landschaftsfotografen geeignet, kann aber auch andere Fotogenre.

Body UVP EUR 1.999,-, für eine Vollformatspiegelreflexkamera ist dies ein sehr guter Preis an dem sich auch Canon messen lassen muss

Amazon >>

Platz 1 – Nikon D500: für Sport und Wildlife

Nikon D500 DX-Format (APS-Sensor) - Beste Kamera des Jahres 2016Die Nikon D500 stellt 2016 fast alles in den Schatten was als Digitalkamera für Sportfotografie und Wildlifefotografie geeignet erscheint. Auch die 7D Mark II von Canon erscheint im Technik-Vergleich zur D500 eine Antiquität zu sein. Die Nikon APS-C-Kamera bietet eine exzellente Bildqualität, 10 Bilder pro Sekunde, einen extrem großen Bildbuffer selbst in RAW, tolle Handhabung, Autofokus Finetuning, Touchscreen,… alles prima. Die SLR kommt als Kamera des Jahres 2016 für viele Sport- und Wildlifefotografen in Frage. Es handelt sich um eine fantastische Sportkamera und Wildlifekamera.

Body UVP EUR 2.329,- ist leider ein hoher Preis, erscheint aber irgendwie gerechtfertigt.

Kamera bei Calumet ansehen oder kaufen >>

Amazon >>

Platz 1 – Fujifilm X-T2: Urlaubskamera, Reportagekamera, Reisekamera und Spaßkamera

Fujifilm X-T2 - spiegellose Systemkamera - Beste Kamera des Jahres 2016 AllroundkameraDie Kamera ist im Retrodesign ansprechend und hochwertig verarbeitet, hat einen elektronischen Sensor mit vielen Vorteilen und kleineren Nachteilen. Die Objektive von Fujifilm, Leica und anderen Herstellern passen zur Schärfe der kleinen Großen. Sie inspiriert durch die Bedienung und das Design zum Spaß beim Fotografieren. Der Autofokus ist fantastisch gut, sogar für Sport, Action und Wildlife.

Body UVP EUR 1.699,-, dies ist für eine solche knackscharfe Kamera mit Retrodesign ein sehr guter Preis an dem sich auch Canon messen lassen muss. Tipp dazu: das Fujinon 18-55mm Zoom mit F/2.8 – 4 für UVP EUR 1.999,-

Kamera Fujifilm X-T2 bei Calumet ansehen oder kaufen >>

Die besten Kameras 2016

Welche der drei Kameras ist jetzt die Beste? Die Beste Kamera gibt es nicht. Es gibt mehrere beste Kameras für verschiedene Fotografen und Fotogenre. Allerdings habe ich einen persönlichen Favoriten, der aber vermutlich für Landschaftsfotografen und reine Wildlifefotografen keine Rolle spielen wird:

Ich habe die Fujifilm X-T2 zu MEINER besten Kamera des Jahres 2016 gekürt. Das ist eine persönliche Wertung.

Dazu der Artikel über die Fujifilm X-T2 – DSLM Test in Kürze!

2016 nicht auf Platz 1

Welche Kameras wären denn in Frage gekommen als beste Kamera 2016? Es gab eine Reihe guter Kameras, die versuchten beste Kamera des Jahres zu werden. Leider nicht auf Platz 1 sind zwei Kameras, die es nicht ganz geschafft haben, aber immerhin erwähnt werden müssen. Es sind zwei sehr gute Kameras*:

Canons 5D Mark IV: Allroundkamera

Canon EOS 5D Mark IVDie Spiegelreflex EOS 5D Mark IV ist eine Allroundkamera für Studiofotos, Landschaftsfotos, Portraitfotos, Modefotos, vielleicht sogar für Tierfotos und Wildlife- / Sportfotos. Bei allen ihren Vorzügen ist der Bilderbuffer stark begrenzt. Sie hat kein Klappdisplay und es gibt weitere ernsthafte Kritikpunkte. Alles in allem ist die 5D IV eine hervorragende, stabile und belastbare Kamera ohne Überraschungen.

Wie sagte der junge Fotograf auf der Photokina, welcher mit der (gesponserten) Kamera für Canon unterwegs war: Zuverlässigkeit, Zuverlässigkeit, Zuverlässigkeit.

Ich antworte nur: Der Preis, der Preis, der Preis! Die 5D Mark IV kommt in meinen Augen wegen des völlig überhöhten Preises als Kamera des Jahres 2016 fast nicht in Frage. Im Grunde zielt die Kamera auf Profihände, die damit Geld verdienen. Sie ist ungerechtfertigt teuer, wenn man andere Kameras wie die Nikon D810 mit ihr vergleicht.

Body UVP EUR 4.065,-, der Preis erscheint mir ungerechtfertigt hoch. Hier bei *fotowissen finden Sie zahlreiche Testberichte zur EOS 5D Mark IV.

Sony A6300: eine tolle Allround-Kamera

Die Sony A6300 bietet eine sehr gute Bildqualität, wenig Rauschen bei hoher ISO, sehr guter AF, Video Qualität, 14-Bit RAW.

Kamerabody EUR 1.299,-, toller Preis für alle.

*Anmerkung: Bei Sony können wir nur vermuten. Leider werden Sie nicht mehr zu Sony auf *fotowissen lesen, weil Sony uns keine Kamerabodies leiht. Kritische *fotowissen-Redakteure vermuten, dass die Qualität vielleicht nicht unseren Anforderungen genügt. Bevor wir die Qualität der Kameras nicht in der Anwendung testen können, werden wir hier nicht mehr zu Sony schreiben. Das heißt nicht, dass Sie mit Sony schlechte Kameras erwerben, sondern nur, dass wir sie nicht testen (können).

Ausblick Beste Kamera des Jahres 2017

Alle diese Kameras kann man zum Kamerakauf 2017 als beste Kameras empfehlen. Egal was kommt, werden diese Kameras Referenz sein, an denen sich Neuvorstellungen messen lassen müssen.

Von Sony kommt sowieso wieder irgend etwas Neues, was uns aber vermutlich nicht aufzuregen vermag. Einen genauen Blick müssen wir auf Canon werfen, weil dort Canonfans zu Recht eine preiswerte EOS 6D Mark II erwarten. Allerdings muss Canon kräftig an der Schraube der spiegellosen Systemkameras drehen und nach Möglichkeit baldigst (wenn es nicht schon zu spät ist) eine spiegellose Vollformatkamera bringen. Diese spiegellose Canon könnte eine EOS 3D sein, die aber nicht wieder – wie die 5D Mark IV – kastriert ist. Hier muss alles stimmen: der Sucher, der Autofokus, die Schnelligkeit, der Buffer und auch der Preis.

Auf Fujifilm sind wir auch wegen der angekündigten Mittelformatkamera 2017 gespannt. Hoffentlich wird es noch mehr Gutes bis Sehr Gutes von Fujifilm geben, was wir für Sie testen können. Gute Neuigkeiten wären auch Linsen von Pentax für die K-1. Und von Nikon erhoffen sich die Nikonfans ebenfalls spiegellose und anderen Innovationen. Fotografen und Fotoamateure erwarten bereits seit längerem von Panasonic (FZ2000 / Lumix GH5) und Olympus Neuigkeiten, welche es 2017 zu Kaufen gibt.

Kamerakauf 2017

Wer jetzt eine neue Kamera oder ein neues System kaufen möchte, der findet in diesem Bericht drei Kamerasysteme für verschiedene Anwendungen. Tipps zum Kamerakauf und worauf Sie achten sollten finden Sie auch in diesem Bericht:

Info: die Recherche und der Bericht haben etwa 15 Stunden Arbeit gekostet. Bei Interesse kaufen Sie bitte Ihre neue Kamera über die Links, um unsere Arbeit zu unterstützen. Oder schauen Sie sich meine besesren Fotokurse an, die für Anfänger und Fortgeschrittene interessant sind. Darüber hinaus freuen wir Redakteure uns über jeden Kommentar unter dem Bericht. Danke!

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – Beste Kamera des Jahres 2016 – Fujifilm Nikon Pentax Canon Sony

Peter Roskothen

Autor: Peter Roskothen

Ich, Peter Roskothen bin Profi-Fotograf, Fotojournalist sowie Fototrainer und schreibe auf *fotowissen für andere Foto-Amateure und ambitionierte Fotografen. Die digitale Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design. Bei Google Plus finden Sie mich unter Google+

Teile diesen Artikel auf

Ihre Meinung interessiert uns

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.