Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

Best of Karneval in Venedig 2019 – Teil 1 – Am Morgen

Artikel ursprünglich verfasst am 8. Februar 2020

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: Fotoblog / Fotogalerie

Warum komme ich jetzt mit einem Best of Karneval in Venedig 2019 Artikel um die Ecke? Ganz einfach, der Karneval in Venedig 2020 startet heute und ich habe noch so viele – hoffentlich nicht nur in meinen Augen – schöne Fotos aus dem letzten Jahr, die ich Euch noch zeigen möchte. Außerdem muss ich meinen Kopf freikriegen, damit ich dieses Jahr auch wieder schöne Fotos machen kann. Dafür habe ich mir meine Bilder aus dem letzten Jahr angeschaut, um zu erfahren, was gefällt mir, was lasse ich besser sein und wo muss ich noch an mir arbeiten.

Unser Karnevals-Tag in Venedig beginnt früh. Sehr früh, zu früh! Wenn der Großteil der Urlauber noch selig in den Federn schlummert und sich genüsslich noch einmal umdreht, da stehen wir schon an der Vaporetto-Station (die Wasserbusse) und warten darauf die Piazza San Marco (den Markusplatz) zu erobern. Schon vor dem Morgengrauen treffen sich dort die ersten Masken und Fotografen. Wir sind Hobbyfotografen, daher stehen wir erst um 7 Uhr auf der Piazza … ein bisschen Erholung muss ja auch sein ;-)

Doch schon auf dem Weg zum Markusplatz, sind wir häufig mit wunderschönen Sonnenaufgängen belohnt worden.

Hier nun die Best of Karneval in Venedig 2019 Sonnenaufgangsfotos. Sorry, aber die muss ich mit Euch teilen, weil ich die Fotos einfach so toll finde.

Karneval in Venedig 2019 – Am Morgen – Der Sonnenaufgang

Es ist außerdem faszinierend, wie anders der immer gleiche Weg, zur fast gleichen Uhrzeit, so unterschiedlich aussehen kann!

Schon vom Vaporetto aus sieht man das Blitzlichtgewitter und schon tauchen wir ein. Es gibt viele bezaubernde Ecken am Markusplatz zum Fotografieren, aber am schönsten ist natürlich die Aussicht über die Lagune zur Insel San Giorgio Maggiore. Aber auch der Säulengang des Dogenpalastes ist als Hintergrund nicht zu verachten. Ohne Blitz geht zu dieser frühen Stunde übrigens gar nichts. Auch sonst kann ich einen Blitz nur empfehlen, da die Augen hinter den Masken sonst überhaupt nicht zu erkennen wären. Eine Maske mit schwarzen Augenhöhlen finde ich persönlich nicht sehr schön. Sie nimmt dem Foto und der Maske ein wenig die Persönlichkeit.

 

Karneval in Venedig 2019 – Am Morgen, in der Dunkelheit

An einem Morgen hatte ich beim Karneval in Venedig 2019 tatsächlich das Glück, so etwas wie Nebel zu erhaschen. Nun ja, kein so richtiger Nebel, aber es war diesig und das hat den Fotos nochmals einen ganz besonderen Touch gegeben. Dann auch noch den Nebel der Lagunenstadt in Persona vor sich zu haben, das war die Krönung dieses Morgens!

Der Nebel am Morgen

Doch meine Lieblingszeit am Markusplatz ist, wenn die Sonne gerade aufgegangen ist und ihr warmes Licht alles erstrahlen lässt. Natürlich ist das nicht jeden Morgen so, aber wenn, dann sind alle Fotografen total aus dem Häuschen. Teilweise kann man dann tatsächlich auch ohne Blitz arbeiten. Bitte aber auch an die Maske denken, die dann für die tollen Fotos in die Sonne schauen muss.

 

Das goldene Licht am Morgen beim Karneval in Venedig 2019

Wisst ihr jetzt, was ich meine? Ist das Licht nicht traumhaft? Gerade in den Arkaden des Dogenpalastes, finde ich es einfach grandios. Besonders, wenn die Fotografen auf ihren eigenen Schatten achten und nur der Schatten der Maske zu sehen ist. Ich liebe diese Zeit, die für mich nicht lange genug dauern kann. Doch irgendwann steht die Sonne zu hoch, die meisten Masken machen sich auf den Weg zum Frühstück oder zum ersten Shooting und wir haben uns nun auch ein Frühstück verdient.

Natürlich endet damit nicht der Tag für uns. Doch an dieser Stelle endet mein Bericht, denn der Morgen des Karneval in Venedig 2019 ist vorbei. Ich werde Euch bei meinem nächsten Bericht von den größeren Masken- und Fotografentreffen berichten. Lasst Euch überraschen, welche Möglichkeiten sich dort ergeben! Schaut einfach in den nächsten Tagen hier wieder vorbei, wenn Ihr Zeit und Lust habt.

 

Noch ein paar Worte in eigener Sache: Bitte tut mir den Gefallen und schaut Euch die Bilder in groß an. Ein Klick auf das Bild öffnet die Galerie. Nicht, dass meine Bilder so toll wären, aber es würde den Masken mit ihren wunderschönen und aufwändigen Kostümen nicht gerecht werden, wenn man sie nur in der kleinen Vorschau sehen würde! Sie arbeiten das ganze Jahr an ihren Masken und Kostümen und das sollte entsprechend honoriert werden. Danke!

Übrigens: Mehr Berichte über Venedig werden auch unter dem Artikel noch angezeigt oder sind unter der Suche zu finden. Wer also Lust hat, darf dort gerne ein wenig stöbern! Bereits im letzten Jahr habe ich drei Artikel zum Karneval in Venedig 2019 veröffentlicht, in denen ich mich mit einigen Masken intensiver beschäftigt habe. Im ersten Teil berichte ich von Irina, der nächste Teil beinhaltet ein Interview mit Theresia und Fabrice und der dritte Teil handelt von einem Shooting mit der Contessa. Folgt einfach dem Link hinter den Namen. Viel Spaß!

 

Wie immer würde ich mich über Kommentare, Anregungen und/oder Kritik sehr freuen. Danke!

 

© Britta Dicken schreibt zum Thema: Best of Karneval in Venedig 2019 – Teil 1 – Am Morgen

 

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: Fotoblog / Fotogalerie

Autor: Britta Dicken

Als leidenschaftliche Amateurfotografin ist seit Sommer 2013 kaum etwas vor meiner DSLR sicher. Ob im Urlaub, auf Veranstaltungen und natürlich auch gerne im heimischen Garten, fast immer ist meine Kamera dabei. Gerne experimentiere ich auch mit speziellen Objektiven und Aufnahmetechniken. Ich möchte weiterhin meinen Horizont erweitern und freue mich daher über jede Anregung! Eine Auswahl meiner Bilder ist auch hier zu finden: www.d-photography.de/

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.