Individueller Fotokurs - Besser fotografieren lernen

4K Video mit iPhone filmen – *fotoTipp

Artikel ursprünglich verfasst am 31. Dezember 2015

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: Bessere iPhone Fotografie

Sie können 4K Video mit iPhone 5s, 6, iPhone 6 Plus und anderen iPhones filmen. Warum so hochauflösende Videos für Actionfotos und Sportfotos Sinn machen und wie das mit dem iPhone funktioniert, erklären wir Ihnen hier:

4K Video iPhone Foto Sequenz

Warum überhaupt 4K Video mit iPhone filmen?

Es gibt mehrere Gründe den neuen hochauflösenden Standard für Video zu nutzen:

  1. Sie möchten eine bestechend gute Videoauflösung auf Ihrem 4K Monitor oder –Fernseher anschauen
  2. Sie möchten einen HD Video ausgeben und dazu viel Material haben, in welches Sie hinein zoomen oder welches Sie stabilisieren
  3. Sie extrahieren Fotos aus dem Video (Actionfotos / Sportfotos / Portraits / …)

Hinweis: Filmen Sie Video mit dem Smartphone nur im Querformat, es sei denn, Sie extrahieren Fotos aus dem Video (dann auch Hochformat möglich)

Fotos aus Video extrahieren

Wenn Sie möchten (Punkt 3), können Sie aus einem 4K-Video bis zu 8Megapixel große Fotos heraus speichern. Das genügt in der Regel für Abzüge bis zu 20x30cm und kann damit sogar für Magazincover genutzt werden.

Warum aber möchte man ein Foto aus einem so hoch aufgelösten und Speicherplatz intensiven Video heraus speichern? Ganz einfach: weil Sie auf diese Art zum Beispiel 30 Fotos pro Sekunde (Ausnahme iPhone 5S = 24 Bilder pro Sekunde) aufnehmen und bei einer Actionszene jedes einzelne Bild extrahieren und verwenden können.

Nun stellen weder iPhone s5 noch 6 oder 6 Plus eine Möglichkeit von Haus aus diese sehr hochauflösenden Videos zu filmen. Abhilfe jedoch schafft das

Foto und Video App ProCam 3

Procam 3 iPhone App für 4K Video mit iPhoneMit Hilfe des Apps ProCam 3 werden die Kameras der Apple Versionen 5, 6 oder 6 Plus und iPad Air 2 zu vollen 4K Videoauflösung befähigt. Das App kann noch viel mehr, zum Beispiel gezielt Zeit, ISO und Weißabgleich einstellen. Es eignet sich für enthusiastische Fotoamateure, die mit dem Smartphone ambitioniert fotografieren möchten.

Darüber hinaus kann man die Software fürs Handy auch noch auf die hohe Videoauflösung upgraden. Zusammen ist man etwa EUR 9,- los, aber das ist zu verschmerzen, angesichts der vielen tollen Funktionen. Jedenfalls bohren Sie damit Ihr Handy richtig auf und verfügen über weit mehr Funktionen als mit der hausinternen Kameraapp von Apple.

Es mag noch andere Apps für hochaufgelöste Videografie geben, aber dieses habe ich getestet. Ein kleiner Video ganz schnell und ohne großen Aufwand zeigt die Fotoabfolge der einzelnen Videoaufnahmen einer Tomate, die in Milch fällt:

Video Actionsequenz mit Auswahl eines Fotos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Link und QR-Code für iPhone ProCam 3 App

iPhone App ProCam 3

iPhone ProCam 3 App

iPhone Fotokurs – Werbung in eigener Sache

Fotograf und Fototrainer Peter RoskothenDie Idee mit dem iPhone zu fotografieren ist richtig gut. Wenn Sie Architektur, Produktfotos, Marketingfotos und private Fotos mit dem iPhone erstellen möchten und noch bessere Qualität wünschen, dann ist der iPhone Fotokurs genau richtig für Sie. Sie lernen individuell ganz schnell und intensiv alles, was Sie für die bessere Fotografie wissen müssen. Darüber hinaus bekommen Sie jede Menge wertvolle Tipps und Tricks aus der Praxis. Umfang, Inhalte und Vorteile vom iPhone Fotokurs >>

© Peter Roskothen ist Profi-Fotograf, Fototrainer, Fotojournalist – 4K Video mit iPhone filmen – *fototipp

Mehr Artikel wie dieser mit einem Klick auf die Rubrik: Bessere iPhone Fotografie

Autor: Peter Roskothen

Ich bin Profi-Fotograf, Fototrainer ganz besonderer individueller Fotokurse und Fachjournalist für Fotografie. Ich schreibe auf *fotowissen für Sie als Fotograf*in. Die Fotografie ist meine Passion. Ich liebe alle Fotogenre und fotografiere genauso begeistert, wie ich Fotokurse gebe.

Jeder kann fotografieren und mit *fotowissen möchten alle Autoren zu Ihren besseren Fotos beitragen. Dabei beschäftigen wir uns nicht mit Pixelzählen, sondern mit Technik für Menschen und den Bildern im Speziellen (Fotoblog). Im Fotoblog helfen wir Fotos zu analysieren und konstruktiv nach vorne zu bringen. Übrigens stellen dort viele meiner Fotokursteilnehmer ihre Bilder aus.

Meine ganz eigene Homepage mit Fotografien, Fotokursen und Webdesign finden Sie unter Peter Roskothen Fotokunst & Design.

Ihre Meinung interessiert uns (keine Links bitte)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.